bekomme den 3jungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jennyinlove 12.04.11 - 12:20 Uhr

hallo mädels erstmal danke für die vielen nachrichten :-)
ich kann verstehen das einige mich nicht verstehen können ich versteh mich ja selbst nicht:-(
ich habe auch nicht gesagt das ich das baby deswegen nicht haben will oder so um gottes willen:-(
ich wünsche mir nur so sehr eine tochter meine söhne sind ganz prima jungs und hätten sich auch gern ne schwester gewünscht
das das leben kein wunschkonzert ist ist mir bewusst und das die natur das so entschieden hat weiss ich auch
ich fühl mich irgendwie nur allein gelassen überall ummich rum kriegen alle die kleinen mädchen nur ich nicht:-(
ich denke wenn ich muss mich nur dran gewöhnen dann klappt das:-)

Beitrag von waiting.for.an.angel 12.04.11 - 12:24 Uhr

Lass dich bloss nicht ärgern,hier.manchmal sind die mädels krass.aber ich kann sie auch verstehen,nach fehlgeburten etc,verstehe dich aber auch!!

Beitrag von jennyinlove 12.04.11 - 12:26 Uhr

hallo:-)
ich vestehe das auch alles sehr gut sogar mein erster sohn ist ein baby was in der 22 ssw geholt werden musste mein zweites baby hab ich in der14 woche verloren und mein drittes ist ganz normal entwickelt:-)
ich vberstehe das sehr gut das dem ein oder anderen es egal ist hauptsache gesund
das steht bei mir auch an erster stelle möchte hier nicht falsch verstanden werden:-(

Beitrag von erbse2011 12.04.11 - 12:25 Uhr

naja aber 3 jungs sind doch auch süß :-)
meine tante hat 13 jungs :-)

Beitrag von traumkinder 12.04.11 - 12:26 Uhr

13 ???????? #schock

Beitrag von erbse2011 12.04.11 - 12:26 Uhr

ja XD ich sag schon immer die ist nicht mehr ganz sauber *lach* aber alle ganz lieb, der jüngste ist 2 ^^

Beitrag von lilly-marlene 12.04.11 - 12:25 Uhr

Nimm dir die zickigen Antworten nicht so zu Herzen und fühl dich deswegen nicht noch schlechter.
Du kannst nix dafür, dass andere schon Fgs hatten oder um ihr Kind bangen, oder was auch immer.
Lass die alle reden,...

Sprich mit deinem Mann, wenns hilft heule dich einen abend mal ordentlich aus und dann wirst du sehen, dass du dich bald über deinen dritten zwerg freust :)

Kopf hoch:-)

Beitrag von traumkinder 12.04.11 - 12:25 Uhr

"überall ummich rum kriegen alle die kleinen mädchen nur ich nicht"


das kann ich wiederlegen!!

meine cousine, meine schwester und ich haben in einem jahr alles jungs bekommen!! nun ebenfalls wieder!!

wir haben kein einziges mädel ;-)


#liebdrueck

Beitrag von maike385 12.04.11 - 12:25 Uhr

Hey...

lass Dich nicht bekloppt machen :) Ist doch oft so, dass man sich vllt eher das ein oder andere Geschlecht wünscht!Das macht einen ja nicht gleich zur schlechten Mutter :)

Und wenn es Dich tröstet: Ich bekomme auch einen Jungen und bin ganz neidisch auf die Mädchen-Mamis...die können nämlich viel süßere und schönere Babysachen einkaufen *g*

Liebe Grüße ;-)

Beitrag von butter-blume 12.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich bekomme auch meinen 3. Jungen... da ich das aber schon fast "befürchtet" hatte war es für mich gar nicht doof, als ich es erfahren habe! Habe mich sogar sofort richtig gefreut!

Aber ich habe auch ganz andere Dinge erlebt... Meinen 1. musste ich nämlich nach nur 2 Wochen wieder gehen lassen! :-( Nach so etwas denkt man glaube ich etwas anders über den Geschlechterwunsch!

Lg Butter-blume, die auch gerne mal ein Mädchen bekommen würde!

Beitrag von nudelmaus27 12.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo!

Ganz ehrlich, du musst dich erst mal dran gewöhnen #schock.

Ich finde jedes Kind ist was besonderes und egal ob man nun den dritten Jungen bekommt oder das dritte Mädchen, sei froh dass dir das Glück so vergönnt ist, andere Leute versuchen das ganze Leben vergebens überhaupt nur ein Kind zu bekommen.

Ich verstehe dich echt nicht aber nun gut wenn man schwanger ist, ist man ja gelegentlich wunderlich ;-).

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von haruka80 12.04.11 - 12:26 Uhr

Huhu,

du wirst dich daran gewöhnen!!!
Hier in meinem Haus wohnen 4 Familien mit Kindern, 8 Kinder sinds insgesamt(ab September 10, meine Nachbarin und ich sind ss), mein Sohn ist der einzige Junge-und wir kriegen den 2. Jungen.
Ich war unglaublich enttäuscht anfangs, obwohl ich eigentlich doch hätte glücklich sein müssen. Für meinen Sohn haben wir sooooo lange geübt sind über Stock und Stein gegangen und nun klappte es problemlos ein 2. Mal und ich bin enttäuscht, weils ein Junge und keiN Mädchen ist.

Ich muß aber sagen, ich finde, dass Enttäuschung etwas ganz normales ist. JEder hat Vorstellungen und Wünsche und wenn diese nicht erfüllt werden, ist man einfach enttäuscht. Ebenso ist der Mensch aber ein Gewohnheitstier und freundet sich daher gerade mit solchen Gedanken auch an.

Ich kann dich sehr, sehr gut verstehen, ich hatte sogar mal überlegt, ob ich überhaupt n Outing haben möchte, weil ich Angst hatte dann enttäuscht zu sein und das mein Baby doch gar nicht verdient hat#heul

Beitrag von bussygirl 12.04.11 - 12:28 Uhr

Hallöchen

Ich kann dich da sehr gut verstehen, hatte mir auch so sehr ein Mädchen gewünscht....

und ich habe bis jetzt gebraucht um damit klar zu kommen das es nun doch wieder ein Junge wird.

Aber wir können uns das ja nicht aussuchen und ich hab mir immer wieder einfach die vorteile von einem Jungen eingeredet und die Nachteile von einem Mädchen und dann hat irgend wie geklappt :-)

Nun freu ich mich über meinen Kiano sooo sehr und bin sogar irgend wie froh das es nun doch ein Junge ist :-p

Hoffe das klappt bei dir auch noch ^^

LG

Sylvi mit Rico und nun dem zweitem baby-boy Kiano (34SSW)

Beitrag von marewb 12.04.11 - 12:32 Uhr

Hallo,

du wirst dich schon noch an deinen 3. Sohn gewöhnen. Wenn er dich das erste mal tritt, wirst du dich sicherlich riesig freuen.

Sieh es doch mal von der praktischen Seite. Du musst nicht so viele neue Klamotten kaufen, du hast ja noch was von deinen 2 großen.

Ich hab bis jetzt selber einen Jungen. Ich finde so rosa mädchensachen und kleidchen schon sehr süß, bin aber doch ganz froh, nen jungen zu haben, da bleibt wenigstens der Filly hype aus:-p

Red nochmal mit deinem Mann und heul dich richtig aus. Du wirst sehen du wirst dich schneller an den Gedanken gewöhnen als du glaubst#liebdrueck

Lg Maria

Beitrag von littlehands 12.04.11 - 12:45 Uhr

OK,habe jetzt auch erst Dein 1.Posting und die Reaktionen darauf gelesen.Sind teilweise schon heftig.Ich kann Dich verstehen.Ich darf mich selbst glücklich schätzen,das 3.mal ss zu sein und nicht einmal eine FG oder andere Komplikationen gehabt zu haben.Und trotzdem hätte ich mir anfangs gewünscht,noch nicht ss zu sein-hätte gerne größeren Altersabstand gehabt.Das mag für manche sicher auch krass klingen.Und was das Geschlecht angeht,habe ich zwar schon beides,wünsche mir aber trotzdem ein Mädchen,da mein Kleiner sehr schwierig ist.
Wenn es anders ist,muß ich mich natürlich auch an den Gedanken gewöhnen und Du wirst das sicher auch.;-)
Mach Dich nicht fertig,wegen solcher heftigen Reaktionen.Aber die Seite muß man auch verstehen,auch wenn man deren Probleme selbst nicht kennt.
LG littlehands

Beitrag von co.co21 12.04.11 - 12:48 Uhr

Hallo,

ich kann das sehr gut nachvollziehen, auch wenn es viele nicht zugeben wollen, man hat halt einfach meistens ein Wunschgeschlecht und wenn es anders kommt...naja, dann ist man erstmal enttäuscht.

Ich habe zwar schon eine Tochter, habe mir aber dennoch noch ein Mädel gewünscht, mein Mann auch. Als wir dann das Jungenouting bekommen hatten, hat es mir doch tatsächlich erstmal den Boden unter den Füßen weggezogen, ich war todtraurig...und hab mich gleichzeitig so geschämt meinem Kleinen im Bauch gegenüber!! Vorallem weil ich nach einer stillen Geburt und einer MA eigentlich auch nur dankbar sein sollte, dass alles ok ist...egal welches Geschlecht rauskommt!!

Aber mittlerweile weis ich, das ist einfach menschlich und hat auch nichts damit zu tun, dass man das Baby nicht will oder so! Ich bin immer noch ein wenig wehmütig, wenn ich die Klamotten von Lara durchsehe etc, aber ich freu mich nun auch sehr auf unseren Sohnemann...und mein Mann auch, dass er ihn nicht gleich zum Football angemeldet hat, ist alles ;-)

Ich kenne eine Frau, die hat 4 Söhne...sie hat sich sogar immer Jungs gewünscht....mittlerweile sind die zwischen 15 und 23 Jahre alt und sie denkt drüber nach, dass es doch so schön wäre ein Mädel zu haben. Aber dennoch liebt sie ihre Söhne über alles! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!

Also lass dir einfach ein wenig Zeit! #liebdrueck

LG Simone

Beitrag von tina25111977 12.04.11 - 13:00 Uhr

Ach was lass Dir nichts erzählen hier!!! Ich kann Dich sehr gut verstehen, wir bekommen gerade unsere 4. !!!! Tochter und das wo ich mir, seit ich 5 Jahre alt war, einen Jungen gewünscht habe :-(. Da das unser letztes Kind ist, hat mich das ganz schön runtergezogen und ich hatte einige Wochen damit zu kämpfen #heul.

Mittlerweile versuche ich mich mit dem Gedanken anzufreunden und mit meinem Jungenwunsch endgültig abzuschließen, was nicht immer so leicht ist! Mein Mann freut sich riesig über seine 4. Tochter, der wollte auch gar keinen Jungen, liebt seinen Weiberhaushalt eben #verliebt.

Gib Dir ein wenig Zeit und dann wird das schon, spätestens, wenn Du ihn im Arm hälst, ist alles wieder gut! Fühl Dich #liebdrueck.

LG Tina

Beitrag von tanni2210 12.04.11 - 13:37 Uhr

Ich Glaube ich kann dich auch gut verstehen...lass dich nicht von Irgedjemanden runterziehen...
Wir basteln grade an Nummer 3:D haben aber bereits 2 Mädchen...wäre natürlich auch toll wenn es ein junge wird...aber ich glaube eher es würde ein mädchen werden habe das so im Gespühr...Meine Schwester hat 5 Mädchen bekommen dazwischen hatte sie eine FG macht sich immer noch einen Kopf (wenn das der ersehnte jung gewesen wäre.

das wird schon... lasse dich mal richtig dolle in den Arm nehmen von jemandem der dir lieb und vertraut ist.

LG Tanja

Beitrag von becca78 12.04.11 - 13:31 Uhr

Hallo!

Bin gerade auch schwanger mit dem 3. Kind. Die beiden Großen sind Jungs - daher wünsche ich mir eigentlich auch ein Mädchen. Ich bin mir sicher, wenn es wieder ein Junge würde (wir wissen's noch nicht), dass ich im ersten Moment wohl auch enttäuscht sein würde... Ich war es auch kurze Zeit, als das Zweite wieder ein Junge wurde. Aber er ist so süß und ich will ihn nicht missen... ;-)

Ich hoffe halt auch für mich, dass ich ein bisschen Verstärkung auf der weiblichen Seite kriege. Testosteron haben wir ja eigentlich schon genug in unserem Haus... ;-)#rofl

Aber andererseits wäre ein Junge für uns viel wirtschaftlicher - da haben wir alles da. Müssten nur ergänzend kaufen (Klamotten)...

Letztenendes jedoch hoffe ich, dass nun auch mit unserem 3. Muckelchen alles okay sein wird - egal was nun bei rauskommt... :-)

LG und alles Gute,
Becca

Beitrag von mamaneuburg 12.04.11 - 13:31 Uhr

Hallihallo!

Lass dich hier nicht zu sehr ärgern von den anderen. Ich kann dich sehr gut verstehen, wir wollten lang kein drittes Kind, eben weil wir schon zwei (sehr lebhafte!!!) Jungs haben und ja keiner die Garantie geben kann, dass Nr. 3 dann ein Mädchen wird. Wir haben uns dann jedoch dazu entschlossen, es nochmal auf einen Versuch ankommen zu lassen und natürlich dann auch gehofft, dass es das "erwünschte" Mädchen wird und was soll ich sagen? In der 18. SSW hab ich schon auf dem US ganz deutlich erkennen können ,dass es wieder ein Bub wird, in der 22. SSW hat es dann auch die FÄ gesagt. Auch wenn ich es vorher schon gesehen hatte, war ich anfangs schon sehr enttäuscht, dass es nix wird mit der kleinen Prinzessin. Aber hey, Kopf hoch, die Enttäuschung wird sich legen, glaub mir! Auch wenn ich hin und wieder denke: Warum kriegen andere Mädchen und ich nicht? Aber es soll wohl so sein und übermorgen wird der kleine Mann aus seiner Wohnung gejagt per KS und dann ist das alles sowieso vergessen!
Und an die Damen, die immer schreiben, jemand, der ein Wunschgeschlecht hat, sei undankbar: natürlich sind Fehlgeburten, Totgeburten etc. etwas ganz ganz Schlimmes, aber deshalb kann man doch sein eigenes Schicksal anderen, die davon "zum Glück verschont" geblieben sind, nicht vorwerfen und erklären, was man selbst für eine Rabenmutter ist! Ihr erwartet Verständnis von anderen für eure Situationen, selbst könnt ihr aber NULL Verständnis für andere aufbringen! Das ist hier echt total nervig! (Sind jetzt nicht alle gemeint, aber diejenigen, die sich da immer besonders hervortun, werden sich hoffentlich schon angsprochen fühlen) :-[
Sie wird ihren dritten Sohn genauso lieben wie die anderen auch, das steht doch auch gar nicht zur Debatte, aber ich finde es nicht verboten, einen Wunsch zu äußern und dann ein bisschen traurig zu sein, wenn der Wunsch dann nicht in Erfüllung geht!

lg Steffi

Beitrag von rennmaus09 12.04.11 - 13:46 Uhr

Kann dich verstehen,
ich hätte auch nicht gerne einen 3. Jungen, wenn ich schon zwei hätte #winke


#liebdrueck

Beitrag von baby-tuana06 12.04.11 - 13:59 Uhr

Hallo Süße

fühl dich gedrückt denn ich kann dich verstehen..Ich kriege mein 3 Mädel,ich habe schon zwei wundervolle Mädels und wir haben uns sehr ein jungen gewünscht doch geklappt hat es bei uns auch nicht,da es auch das letzte Kind ist müssen wir nun damit leben...Ich war auch sehr enttäuscht,bin es irgendwie immernoch :-( aber ich denke sobald die würmer da sind ist dieses Gefühl auch wieder weg..
Mach dir kein Kopf Süße du bist nicht alleine denn ich denke es gibt hier viele frauen mit einem Wunschgeschlecht die auch enttäuscht sind weil es nicht geklappt hat..

Beitrag von frecla 16.04.11 - 11:36 Uhr

Hallo Jenny!

erstmal wollte ich Dir sagen, daß ich Deinen Thread sehr mutig fand. Einfach zu sagen was man fühlt. Und ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich habe auch 2 Jungs und es sind wunderbare Kinder jedes auf seine Art und Weise. Aber ich kenne auch das Gefühl, wenn man beim Outing enttäuscht ist. Ich habe mir bei meinem 2 Sohn schon sehr ein Mädchen gewünscht. Als mir dann der FA aber sagte, es wird wieder ein Junge war ich sehr enttäuscht. Als er dann aber auf der Welt war, war alles vergessen. Im Moment steht bei uns kein 3. Kind an, aber ich würde mir auch wieder ein Mädchen wünschen und das sag ich hier ganz ehrlich und ich wäre sicherlich wieder enttäuscht, wenn es ein Junge werden würde. Aber das sind meine Gefühle. Und ich finde es sehr schade, wenn man hier so wahnsinnig angegriffen wird, wenn man einfach nur schreibt was man fühlt. Ich leide mit vielen mit, die entweder ein Kind verloren haben oder nicht schwanger werden. Sicherlich ist es dann schwer zu verstehen wenn man dann von Enttäuschung spricht. Aber ich habe auch erleben müssen, wie es ist lange kein Kind zu bekommen. Unser 1. Sohn ist durch eine künstliche Befruchtung enstanden.
Liebe Grüßle
Claudi