Eine Katastrophe

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von die-caro 12.04.11 - 12:47 Uhr

Hallo ihr lieben.

Undzwar habe ich am 11.12.2010 unseren Sohn per Not-KS bekommen.

Seitdem ist unser Sex die reinste Katastrophe, es tut einfach weh #zitter
Wir haben es immer wieder versucht, erst habe ich es auf das stillen geschoben, haben Gleitgel ohne ende benutzt und und und.

Doch es klappt einfach nicht :-(

Er kann nicht ganz eindringen, ab einem bestimmten Punkt tut es einfach weh und mir wird total heiß. Ich kann mich daran erinnern das wo ich noch #schwanger war mir die Hebamme im KH den Muttermund abgetastet hat und meinte das könnte jetzt etwas weh tun und ihnen könnte heiß werden. Und genau so ist es jetzt beim Sex. Es nervt mich so und meinen Mann genauso. Bei der Nachuntersuchung beim FA war alles wie es sein muss meinte sie. Da habe ich allerdings das Problem noch nicht angesprochen, weil wir bis dahin noch keinen Sex hatten.

Es frustriert mich einfach. Kann es auch an der Pille liegen die ich nehme? Ich nehm die Cerazette. Sollte ich nochmal zu meinem FA und ihm das Problem schildern?

Wer hat noch solche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße

Caro

Beitrag von renanja 12.04.11 - 12:56 Uhr

Ja, du solltest unbedingt deinen FA aufsuchen.
Lass es abklären, dann hast du Gewissheit und es kann dir geholfen werden.

lG und alles Gute

Beitrag von kenn ich !!!!!!!! 12.04.11 - 13:15 Uhr


Hallo Caro,

ich könnte mir gut vorstellen, daß es an der Cerazette liegt.
Ich habe die Cerazette sehr gut vertragen und sie fast 3 Jahre genommen.
Plötzlich gings los mit Scheidentrockenheit ohne Ende.
Erst beim GV und irgendwann gings dann los mit Pilzen.
Ich hatte einen Pilz nach dem anderen. Mein Gyn erklärte mir, daß die Östrogene nicht mehr gebildet werden und daher die Trockenheit kommt.
Nach dem Absetzten der Pille war alles wieder super #huepf.

Sprich mit Deinem FA darüber !


Alles Liebe #herzlich

Beitrag von eurasia 12.04.11 - 13:19 Uhr

Hi Du,

es kann tatsächlich am Stillen liegen. Dadurch werden bestimmte Hormone ausgelöst, die die Sekretproduktion und auch die Libido hemmen (so oder so ähnlich hats mir meine FÄ erklärt). Gleitgel hat auch nichts gebracht, dafür aber Vaginalgel (Gynomunal). Kann ich nur empfehlen. Sprich am besten mit deinem FA darüber und versuche, Dich nicht zu sehr unter Druck zu setzen.

Take care,
eurasia

Beitrag von die-caro 12.04.11 - 13:24 Uhr

ich stille nicht mehr.

ich dachte auch es liegt am stillen aber da ich das ja nun nicht mehr tue ist das ausgeschlossen :-(

Beitrag von marksmami 12.04.11 - 13:28 Uhr

Hey,
ich hatte das gleiche Problem wie du. Meine Ausgangssituation war genau die Gleiche. Ich hatte unseren Sohn 2007 per Notkaiserschnitt auf die Welt gebracht,weil es in der Austreibungsphase Probleme gab.
Ich bekam bei der Nachsorge nach 8 Wochen auch die Cerazette verschrieben. Die ersten Sexversuche waren die absolute Qual. Diese Hitzegefühl kann ich nicht bestätigen, aber diesen Schmerz ab einem bestimmten Punkt. Den Grund dafür konngte mein Arzt mir nicht erklären. Ich bin dann von Cerazette auf Monostep umgestellt worden, und ab da wurde es bei jedem Versuch besser. Heute (es folgten noch 2 spontane Geburten nach denen dieses Problem nicht mehr auftrat) ist wieder alles ok.
Ich persönlich kann von der Cerazette nur abraten. Ich hatte damit viele Probleme. Ständig Zwischenblutungen (ca. 4 Blutungen in einem Zyklus) und starke Regelschmerzen. Kann mir vorstellen dass meine Probleme und auch deine damit in Zusammenhang stehen.
lg

Beitrag von minniemaus77 12.04.11 - 15:15 Uhr



Hat deine FÄ mal gecheckt ob deine Gebärmutter wieder da sitzt wo sie hingehört ?
Es kann vorkommen ,das man nach einer schweren Geburt eine leichte Gebährmuttersenkung hat und der Mann dadurch immer wieder gegen den Muttermund stößt ,was vielleicht deine Schmerzen erklären könnten ...ich würde mir auf alle Fälle eine Zweitmeinung von einem andren Arzt anhören


Ich persönlich nehme auch die Cerazette und kann nichts negatives dazu berichten ,für mich seid langen eine Pille die für mich mal nur Vorzüge hat .Keine Zwischenblutungen ,keine Schmerzen ,meine Haut hat sich gebessert - ich bin aber scheinbar so eine seltene Ausnahme ....

Beitrag von die-caro 12.04.11 - 15:27 Uhr

meine FÄ meinte es ist alles wie vorher, alles zurückgebildet und am gleich Platz.

Ich sollte sie wirklich nochmal Fragen

Beitrag von peppina79 12.04.11 - 17:13 Uhr

Hatt mit Cerazette auch Dauerblutungen. Absolutes Scheiß Zeug. tut mir leid.

Wenns geht erstmal vielleicht ganz von den Hormonen weg?? Stillen macht aber die Scheide nicht trocken und gereizt. Vielleicht trinkst du aber auch wenig? Schwer zu sagen.