An die Hundeexperten-Frage Kind +Hund

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sanne24081 12.04.11 - 13:08 Uhr

Halli Hallo,

erstmal ein paar kurze Infos vor ab: Unsere Hündin haben wir seid August 2009, sie wird im Oktober 3 und ist eine Mischung zwischen Deutschdrahthaar und Labrador. Sie ist der absolute Familienhund. Wir haben sie aus dem Tierheim geholt, weil ihre Vorbesitzer sie abgegeben haben(sie haben sie als Welpe geholt und sie dann 10 Stunden allein gelassen, so sah dann auch die Wohnung aus und dann musste sie weg).

Meine Tochter wird auch im Juni 3 und bisher waren sie ein Dreamteam.
Ich achte auch immer darauf,dem Hund zu zeigen das sie hinter meiner Tochter steht in der Rangfolge, wie z.b. erst geht der Mensch durch die Tür und zum Schluss der Hund.
Lea kann ihr auch das Spielzeug wegnehmen,an ihr Futter gehen,da ist sie wirklich lieb.
Seid kurzem habe ich aber den Eindruck das sie jetzt anfängt zu versuchen meine Tochter zu dominieren. Kommt Lea auf mich zu stellt sie sich dazwischen, liegt Lea auf dem Rasen stellt sie sich über sie.
Ich werte das als Dominanzverhalten oder seh ich das falsch? Ich rüge sie dann gleich erkläre das meiner Tochter auch, sie "meckert" dann acuh mit ihr soweit sie das versteht und geht dann weg aber ich weiß nicht ob es das richtige Verhalten ist.

Vielleicht hat ja einer Tips??

lg Sanne

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 13:15 Uhr

Hallo

Nimm dir mal bitte etwas Zeit und lies das mal :

http://www.hovawart-info.de/rangordnung.htm ;-)

#winke

Beitrag von pechawa 12.04.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

dieser link ist ja sowas von klasse, danke #pro

#winke

Beitrag von farina76 12.04.11 - 21:58 Uhr

Schöner Link!

Viel Wahrheit drin!

Beitrag von joely1976 14.04.11 - 11:24 Uhr

HILFE! Ich glaube, die haben in der Nacht meinen Hund entführt und Fotos mit ihm gemacht!? #gruebel

Der Dunkle, welcher mit dem Hellen "kämpft" sieht unserem Pago verblüffend ähnlich! #cool

Beitrag von cocopet 12.04.11 - 13:49 Uhr

Spielt vielleicht Eure Hündin nur, fordert einfach ein wenig Aufmerksamkeit etc.? Kommt es Dir wirklich wie Dominanz vor ...? (Naja, das ist ja Deine Frage, aber was sagt Dein Bauch?)

Jeder Hund hat eine Persönlichkeit. Ihr kennt Eure Hündin ja jetzt eine Weile.

Man macht sich mit Kind zwar immer so seine Gedanken, aber ich habe auch eine Hündin, die gar keine Lust hat, das Rudel anzuführen. Sie ist zwar mal frech, aber nie dominant und schon gar nicht dominant-aggressiv. Sie will aber zur Familie gehören und will auch ihre Aufmerksamkeit. Das bedeutet aber nicht gleich, dass sie ein Alpha-Mädchen ist/sein will.

Ob ich mit ihr, vor ihr oder nach ihr durch die Türe gehe, ist bei ihr ziemlich egal. Es gibt bestimmt Hunde, denen man mit jeder Geste klarmachen muss, dass sie nicht die Führung übernehmen (dürfen). Aber meinst Du wirklich, Eure Hündin zählt dazu?

"Wie" stellt sie sich denn zwischen Dich und Deine Tochter? Hat sie denn Grund zur Eifersucht?

Beitrag von sanne24081 12.04.11 - 13:58 Uhr

Na eigentlich hat sie keinen Grund zur Eifersucht. Sie hat ihre Spielzeiten,Fahrradtouren usw. Na Lea kommt auf mich zugelaufen und der Hund stellt sich sofort vor sie.
Eigentlich ist sie von ihrem Verhalten nie dominant gewesen eher unterwürfig, ich denke sie wird wohl auch gehauen worden sein damals. Also wenn jemand kommt den sie nicht so gut kennt, versteckt sie sich eher oder legt sich gleich hin.
Wenn unsere Kleine zum Pool läuft stellt sie sich auch sofort zwischen sie und das Wasser, als würde sie sie beschützen wollen.
Klar könnte es auch nur ein Spiel sein...Ich mach mir eben nur Sorgen, das ich irgendwie den Zeitpunkt verpasse.

lg

Beitrag von farina76 12.04.11 - 21:53 Uhr

Wieso soll ein Kind über dem Hund stehen?

Es gibt keine Rangordnung 1. 2. 3. usw.

Eine 3jährige wird nie als ranghöher akzeptiert. Aber sie wird als Rudelmitglied akzeptiert dass man in Ruhe zu lassen hat.

Also für meine eine Hündin steht meine Tochter ganz klar unter ihr. Da wird nachsichtig gehandelt wie bei einem Rudelwelpen, die wird geschützt wenns drauf ankommt. Mit der wird gespielt und rumgealbert und wenn der Balg halt mal das Spielzeug wegnehmen will wird das mit großer Gelassenheit geduldet. Aber keinesfalls würde mein Hund meine Tochter als jemanden akzeptieren vor dem er Respekt hat. Und um Gottes Willen wollert ich nicht dass meine 3jährige mit einem großen Hund um ihre Position im Rudel kämpfen muß.

Unsere Junghündin sieht meine Tochter einfach als Spielkameraden. Auch im unteren Bereich des Rudels wie sie, mit der man albern kann.

Fang nicht mit so nem Schwachfug an da irgendwas zu machen an der Rangordnung. Mit so Kleinkram wie als erstes durch die Tür gehen läßt sich kein Hund beeindrucken.

LG Sabine