Feindiagnostik...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hibbeling 12.04.11 - 14:02 Uhr

Huhu!

War heute zum 2. Screening beim Doc. Wollte ihn eigentlich noch auf das Thema FD ansprechen, habe ich in der Aufregung irgendwie total vergessen... Er hat auch nichts davon gesagt. Nun bin ich ja ziemlich in dem Zeitraum, wo man das machen lässt...

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen? Habe folgende Fragen dazu:

Muss/sollte man das machen lassen?
Wo lässt man das machen?
Muss ich das zahlen oder zahlt die KK?
Wie teuer ist das?
Wo meldet man sich zur Untersuchung an?

LG Hibbeling

Beitrag von vincensa 12.04.11 - 14:08 Uhr

Muss man nicht machen lassen wenn es keinen Grund dafür gibt
ich hab ihn machen lassen da es für mich umsonst war und ich so auch meine 4D Bilder und Videos bekommen habe
manche Frauenärzte machen den oder man muss zu einem Spezialisten oder ins KH
Zahlt eigentlich keine Krankenkasse außer halt es stimmt was net oder der FA überweist dich da hin
Ich hätte ansonsten 160 euro zahlen dürfen

Frag einfach mal deinen FA dazu

LG Vinny 33 SSW#verliebt

Beitrag von anastasia70 12.04.11 - 14:16 Uhr

Hallo
das stimmt nicht ganz so.
Bei uns gehört die FD zur Standarduntersuchung. Es wird als 2. Screening gesehen, daher wird es bei uns in Berlin/Brandenburg von der KK getragen.
Ich kann es nur empfehlen, das es ein großes Organscreening ist, wo nachgesehen wird, ob alle Organe richtig entwickelt sind oder Auffälligkeiten wie Herzschäden, Nierenschäden usw. vorhanden sind.
Entweder ganz es dein FÄ machen oder Du wirst überwiesen.

Gruß anastasia9470 + 17+6

Beitrag von thaumatine 12.04.11 - 15:22 Uhr

Hallo,
war gestern bei meiner FA (9.ssw) und sie hat mich auch auf die feindiagnostik angesprochen und mir infomaterial mitgegeben. Allerdings müsste ich die Untersuchungen selbst bezahlen, da dies sog. IGeL-Leistungen sind - soviel dazu und ich wohne in Brandenburg. Sie sagte, dass ich es selbst zahlen muss, weil ich keine Risiko-ss habe. Nun werde ich mich bis zum nächsten Mal entscheiden...(vom Geld mache ich es aber sicher nicht abhängig).
Ach ja, den oralen Glukosetoleranztest in der 20. ssw täte ich bezahlt bekommen, weil ich Brandenburg wohne...

glg Thaumatine

Beitrag von schnuff-das-hibbel 12.04.11 - 14:45 Uhr

Dazu hab ich auch nochmal ne Frage... Habe letzte Woche auch ne Überweisung von meinem FA bekommen. Werde aber erst in 5 Wochen hingehen. Du meinst also das das nichts kostet wenn man eine Überweisung hat???

LG Schnuff mit Bauchzwerg 17+5

Beitrag von co.co21 12.04.11 - 14:59 Uhr

RIchtig, dann ist es kostenlos für dich!

Beitrag von schnuff-das-hibbel 12.04.11 - 15:13 Uhr

Cool, danke für die Info#huepf

Beitrag von pulumpi 12.04.11 - 15:44 Uhr

gut zu lesen... habe heute genau die selbe überweisung bekommen....
aber mal ne andere frage.. ich bin leider sehr übergewichtig und mein fa kann bei den ultraschall manchmal wenig sehen... wird das nicht dann bei der feindiagnostik auch ein problem werden?