Cyclotest fruchtbare Phase

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von kleines-ich111 12.04.11 - 14:08 Uhr

Hallo...
ich verhüte seit bald 8 Monaten mit dem Cyclotest 2 Plus. Ansich bin ich ziemlich zufrieden damit. Mache nebenher noch NFP um den Comp zu testen. Leider wird im Comp die fruchtbare Phase immer länger statt kürzer...das ist doch nicht normal oder?
Normalerweise soll sich die fruchtbare Phase ja immer mehr eingrenzen.
Kann mir da jemand weiterhelfen wieso das so ist?
Hinzu kommt noch, das die Temp.werte beim Cyclotest fast nie mit den Werten des "normalen" Thermometers übereinstimmen...#augen

Beitrag von karra005 12.04.11 - 18:23 Uhr

wo genau misst du denn? Und was für ein Thermo benutzt du für deine NFP-kurve?
meine Theorie: der Compi misst oral bis zum piep und du misst (korrigier mich wenn ich falsch liege) vaginal 3 Minuten.
Das würde erklären wieso die Werte der beiden Kurven nie übereinstimmen.
Das selbe hatte ich auch schon als ich mal zum Spaß den CT Basic benutzt habe.
Warum der Compi mehr fruchtbare Tage anzeigt als zu Anfang, könnte vielleicht daran liegen dass sich dein ES verschiebt??? Was sagt denn die nfp-kurve? Ansonsten würde ich einfach darauf tippen das der Compi kaputt ist oder die Batterie leer geht. Mein CT Basic hat nur 3 Monate gehalten wegen der schwachen Batterie. Er hat nicht mehr richtig gemessen und nicht mehr richtig was angezeigt.
Normalerweise wechselt der CT2P nach ich glaube 6 oder 8 Zyklen auf die Minus8-regel. Normalerweise solltest du also bei einem eher späten ES lange am ZA frei haben. Ich hatte damals vor der Geburt unserer Tochter mit der Minus8 bis ZT 9 frei. 1x konnt ich es bis dahin ausnutzen, da ich vorher keinen Schleim gesehen und empfunden habe.

Beitrag von kleines-ich111 13.04.11 - 09:38 Uhr

Ich messe im Mund, mit beiden. Für die NFP nutze ich das Thermometer Cyclotest Lady. Ja das misst schon kürzer, aber manchmal liegen die Werte sehr weit auseinander. Die Kurven sind eigentlich immer optimal. Mein Zyklus ist nur noch ziemlich unterschiedlich, könnte es daran liegen? Das der Comp halt zur Sicherheit immer nochmal nach hinten verschiebt? Auf jeden Fall stimmt im Moment die hochfruchtbare glaub ich garnicht beim Cyclo. Mein Zyklus wechselt leider immer noch zwischen 29 und 35 Tagen:(
Kann man eigentlich auch mal einen Monat aussetzen beim Cyclotest?

Beitrag von karra005 13.04.11 - 11:52 Uhr

Du solltest was die nfp-kurve betrifft nicht oral bis zum piep messen. das ist die absolute augenfälligste Messweise die es gibt. Wenn du damit auswerten kannst, ist ok, aber mir persönlich wäre das zu kompliziert weil dadurch die Kurven unruhiger wirken und man sich dort öfter fragen muss ob der Tempiwert gestört ist oder nicht.
Ob man bei dem CT2P einfach mal ausetzen kann weiß ich nicht so genau. Ich glaube mich daran zu erinnern dass zumindest beim Basic die Funkion gab, dass man einfach was drücken muss um einen Zyklus weiter zu schalten. Musst mal die PB schauen da sollte es drin stehen.

Beitrag von kleines-ich111 13.04.11 - 12:37 Uhr

Ok danke:)
Also bisher sind die Ergebnisse auf jeden Fall noch besser als die vom Comp#huepf

Beitrag von karra005 13.04.11 - 22:00 Uhr

#klatsch ich seh grad dass ich augenanfällig schrieben habe... da hatte ich wohl was an den augen.#hicks