Lakritze gegen Übelkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 14:21 Uhr

Huhu,

wollte euch mal eben mitteilen, dass mir vor 10 min noch ganz furchtbar schlecht war. Habe jetzt ungefähr 10 Katzenpfötchen gefuttert und auf einmal ist die Übelkeit weg!

Ich weiß, Lakritz macht das Kind dumm ( #rofl ) und erwiesen ist das auch nicht, aber das erklärt vielleicht auch, warum ich in letzter Zeit dauernd Heißhunger auf Lakritz habe, wenn mir gerade schlecht ist. Hm hm.

Meine Kollegin, die auch Mutter ist, meinte jedenfalls, dass ihr das auch geholfen hat, als ihr in der Schwangerschaft übel war.

LG Anni ;-)
15. SSW

Beitrag von 19face84 12.04.11 - 14:24 Uhr

an der diskussion, ob Lakritze nun gut ist fürs Kind oder nicht, beteilige ich mich aus Prinzip schon mal nicht, auf so was hab ich heute echt keine Lust.

Dennoch bin ich immer für Tipps gegen Übelkeit dankbar. Dummerweise mochte ich Lakritze noch nie. Deswegen kommt das leider für mich nicht in Frage. :-(

Gruß

Karin + Würmchen 15. Woche

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 14:25 Uhr

Gott sei Dank, ich wollte mit dem Thread auch gar keine Diskussion über pro/contra Lakritze lostreten - mir sind diese Diskussionen nämlich auch zu bescheuert ;-)

Schade, dass du die Dinger nicht magst, vielleicht hätten sie dir ja auch geholfen. Probier´s doch mal mit Colorado-Weingummi, vielleicht hat Haribo ja den ultimativen Übelkeits-Killer im Sortiment #rofl

LG Anni

Beitrag von 19face84 12.04.11 - 14:29 Uhr

nein, auch die mag ich nicht. Alleine der Lakritzgeruch ist mir einfach zu wider, weiß aber nicht warum, das war schon immer so. Selbst normale Bärchen aus der Coloradotüte kann ich nicht essen weil die dann trotzdem nach Lakritze riechen. da wird mir schon schlecht von. Aber ich danke trotzdem für den liebgemeinten Tipp.

Beitrag von cappuccino. 12.04.11 - 14:27 Uhr

So ein Quark, wieso sollte Lakritz denn dumm machen?
Naja egal, ich esse das ja auch total gerne und da mir ungefähr den ganzen Tag schlecht ist, probier ich das auch mal :-)

Danke für den Tipp!!!!!!!!!!!!!!

#herzlich cappuccino 8+4

Beitrag von michback 12.04.11 - 14:28 Uhr

Echt? Lakritze macht das Kind dumm? Jetzt weiß ich auch warum ich als einzige von uns drei Kindern nicht studiert habe #rofl. Meine Mutter hat die Tütenweise gegessen als sie mit mir schwanger war.
Und wenn ich mal ne schlechte Note hatte, hat sie immer gesagt, ich sei faul und nicht dumm #schein. Von wegen...
Das bekommt sie heute Abend erst mal aufs Brot geschmiert #rofl.

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 14:29 Uhr

Ja, mach das! Ich hab meine Mutter auch schon fertiggemacht, wegen ihrer Lakritz-Esserei in der Schwangerschaft hab ich den Fachwirt nur mit 2,5 bestanden und nicht mit 2,1!!! TOLL! #rofl

Beitrag von 19face84 12.04.11 - 14:33 Uhr

bei mir wars umgekehrt, meine Mutter hat bei mir Lakritze gegessen, aber ich bin die einzige von 4 Kindern, die Abitur gemacht hat. Meine Geschwister haben beide einen Hauptschulabschluss. Ich weiß allerdings nicht mehr, ob sie da auch Lakritze gegessen hat aber wahrscheinlich schon, sie mag die halt gerne.

Ich sag immer, ich hab meine Intelligenz von meinem Daddy, meine Mami hat ihre ja noch #rofl

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 14:44 Uhr

Na wenn das so ist, werde ich jetzt kiloweise Lakritze essen, unser Kind soll nämlich Akademiker werden, weil es für unsere Altersversorgung wohl allein aufkommen muss, da es höchstwahrscheinlich Einzelkind bleibt #rofl

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 14:28 Uhr

Hier steht was zum Thema:

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/lakritz-waehrend-der-schwangerschaft-besser-vermeiden

Aber man kann es auch übertreiben ;-)

Beitrag von sunmik 12.04.11 - 14:29 Uhr

ich reihe mich ein :( das ist ja ärgerlich. ich hasse lakritze, daher glaube ich nicht, dass sie meine übelkeit vertreiben könnte.

also ich probiers mal mit weingummis #winke

Beitrag von irish.cream 12.04.11 - 14:30 Uhr

Jeder hat so seine Mittelchen gegen die Übelkeit :-p

Bei mir war es *eiskalte Cola* dabei mag ich eigentlich gar keine Cola #kratz
und *Radieschen* wenn es ganz schlimm war hab ich 1-2 Radieschen gefuttert und hatte danach erstmal Ruhe #schein

ansonsten gehen auch Cracker - also *Tuc Kekse* ganz gut.. zumindest wenn die Übelkeit eher über den ganzen Tag schleicht..

LG
Tanja mit Brian (3) und Amy (ET+2)

Beitrag von dentatus77 12.04.11 - 15:08 Uhr

Hallo!

Mir hilft es auch, darum lass ich mir die nicht nehmen.

Und wenn Lakritz das Kind dumm macht, ist meine Tochter wohl vertauscht worden #rofl. Die ist nämlich ziemlich clever, laut Tagesmutter cleverer als die anderen Kinder #schein. Und damals hatte ich in der Schwangerschaft (vor allem am Anfang) relativ viel dänisches Starklakritz gefuttert #mampf.

Liebe Grüße!

Beitrag von nudel-08 12.04.11 - 16:36 Uhr

Also bei mir hat Pfefferminzschokolade gut geholfen,besser als jede Pille gegen Übelkeit.
Da gibt es eine kleine Tafel,grün eingepackt,da ist sehr viel Pfefferminz drin und eben aussenrum dünn Schokolade für ca. 50 cent.
Hm...lecker #mampf. Ich staunte selbst Tag für Tag wie es gut tat. So hat jeder seinen Trick gegen die blöde Übelkeit zu kämpfen.