mit 10 monaten noch einschlafstillen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bibimaus2701 12.04.11 - 14:54 Uhr

ist das noch normal? ich weiß nicht wie ich es meinem kleinen abgewöhnen soll. ansonsten schläft er nur im kiwa und im auto alleine ein.

danke schonmal

Beitrag von lady_chainsaw 12.04.11 - 15:31 Uhr

Hallöchen,

völlig normal #liebdrueck

Meine Tochter hat noch lange eine Flasche bekommen zum Einschlafen, mein Sohn jetzt bekommt Flasche (vom Papa) oder wird halt gestillt.

Gruß

Karen

Beitrag von schnuppelag 12.04.11 - 16:34 Uhr

Total normal ;-)
Mein Kleiner (12 Monate) wird auch noch zum Einschlafen gestillt... er schläft ansonsten auch nur im KiWa oder Auto von allein ein.
Mach dir keine Sorgen :-)

Beitrag von njmuench 12.04.11 - 17:36 Uhr

Sorry, aber das ist einfacheine schlechte angewohnheit... Mit 10 Monaten ass meiner bereits 3 Mahlzeiten und hatte noch eine Flasche...

Und dass dein kind nur im auto oder KiWa schläft => schlechte Gewohnheit

Beitrag von anarchie 12.04.11 - 19:21 Uhr

Dummes Zeug!

Im ersten Lebensjahr sollte Milch die hauotnahrungsquelle sein - optimalerweise natürlich Muttermilch.

Und wer ein winziges Bisschen die Evolutions-Entwicklung des Menschen kennt, weiss, dass Nähe und geborgenheit beim Einschlafen(wodurch auch immer)ein natürliches bedürfnis sind.

Und stillen bietet sich da natürlich an. Ist ja auch so vorgesehen von der Natur.
Wärme, Nähe, Mama, süsse Milch die den Bauch füllt und dazu das rythmische saugen - besser gehts schlicht nicht.

das gibt sich von alleine.

gruß

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von perserkater 12.04.11 - 19:47 Uhr

Schlechte Gewohnheit? Ich denke eher eine Mama zu verurteilen die es eben anders macht ist ne schlechte Gewohnheit.

Mit 10 Monate ist immer noch Milch Hauptnahrung Nr. 1. Hast du nicht gemacht, soll ich jetzt auch meckern?#augen

Beitrag von latonia 13.04.11 - 08:47 Uhr

So ein Blödsinn. Die Mutter geht auf die Bedrürfnisse von ihrem Kind ein und mehr nicht.

Beitrag von perserkater 12.04.11 - 19:48 Uhr

Hallo

Meine Tochter wird im Mai 2 Jahre alt und ich bin froh um diese schnelle Einschlafbegleitung. Werde ich im Leben nicht selber was dran ändern.

LG

Beitrag von latonia 13.04.11 - 08:44 Uhr

Hallo

Meine Tochter wird am Samstag ein Jahr #schock #verliebt und wird natürlich noch zum einschlafen gestillt und auch in der Nacht kommt sie noch ziemlich oft.
Ich finde es gibt nichst schöneres als sich mit ihr ins Bett zu kuscheln und sie in den Schlaf zu begleiten.

LG Iris

Beitrag von marleni 13.04.11 - 14:36 Uhr

Normal und nicht schlimm.

Meine Tochter wurde einschlafgestillt, bis sie 11 Monate alt war und sich selbst abstillte (leider). Dann bekam sie abends im Bett ihre Milchflasche (ja, nach dem Zähneputzen, aber es war nicht lang so). Mit 1,5 Jahren verweigerte sie von einem Tag auf den anderen komplett die Milch und hat nie wieder eine angerührt, weder Kindermilch noch Kakao noch Kuhmilch.

Was das Einschlafen angeht: Sie hat problemlos vom Einschlafstillen aufs mit-Flasche-Einschlafen und davon aufs Einschlafen ohne Hilfsmittel umgestellt. Auch heute noch, mit fast 3, ist sie hellwach (oder scheint es zu sein), wenn ich aus dem Zimmer gehe, und 10 Minuten später schläft sie meistens schon ganz friedlich. Ich muss allerdings rausgehen, solange ich da bin, schläft sie nicht ein.

LG
M.