das verbotene Kribbeln

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Dienstreise 12.04.11 - 16:20 Uhr

Ich muß es einfach erzählen, denn meine Gefühle sind grade so in Wallung......

Ich war vor kurzem auf einer Dienstreise in einem warmen Land.
Die Umgebung war einfach herrlich, das Meer, der Strand....und was soll ich sagen, am letzten Tag war es um mich geschehen. Ich habe jemanden näher kennengelernt, der schon seit Tagen mit auf dieser Dienstreise war. Leider war es der letzte Tag.
Wir hatten schon zwei, drei Tage geflirtet und ich hab es genossen ! Endlich hatte ich das Gefühl, noch nicht zum alten Eisen zu gehören, umschwärmt und umworben zu werden.
Und am letzten Abend hatten wir unverhofft die Gelegenheit allein zu sein.
Wir kamen uns näher und es kam wie es kommen mußte.....wir landeten im Bett.....noch angezogen. Und genau da hab ich einen Rückzieher gemacht, den ich heute einerseits bereue, andererseits rede ich mir ein, das es richtig war, denn ich bin verheiratet.
Ich wollte ihn soooooo sehr, mit jeder Faser meines Körpers, hatte aber dennoch Skrupel. Mein Bauch kribbelte, ich war heiß auf ihn, mein Verstand und mein Gefühle kämpften in diesem Moment miteinander.
Wir haben es nicht getan, ich bin gegangen und am nächsten Morgen ist jeder für sich allein nach Hause geflogen.
Jetzt sitze ich hier, lese seine liebevollen Mails, die er mir schreibt und denke darüber nach, wie schön es war, wie schön es hätte sein können.
Es spricht keiner von Liebe, jeder hat seine Familie, aber der Reiz des Verbotenen ist sehr stark. Jeder von uns hat eine extra Mailadresse eingerichtet, damit kein anderer etwas erfährt. Die heimlich ausgetauschten Mails sind schon wieder so aufregend, das ich am liebsten die Zeit zurück drehen und mich auf alles einlassen würde.
Aber dann denke ich wieder......mein schlechtes Gewissen würde mich auffressen.

Oder ? Hat jemand von Euch sowas in der Art schon mal erlebt ? Wie gehe ich am besten damit um ?

Beitrag von Zeche 12.04.11 - 18:19 Uhr

Hallo du,

ich verstehe deine Situation.

Stell dir vor, du hättest mit ihm Sex gehabt. Das wäre sicher was ganz besonderes gewesen- Und? Hätte dir das eine Mal gereicht? NEIN!
Man will es wieder und wieder. Und ganz schnell wird eine Affäre raus.
du hast das richtige getan.

Noch denkst du an ihn, aber wenn du wolltest kommst du sicher über ihn hinweg.

Ich kann dir sagen, ich habe im Oktober jemanden kennengelenrt und wir hatten 1 mal Sex. Inzwischen haben wir nur noch freundschaftlichen Kontakt, weil ich verheiratet bin.
Glaub mir, wenn wir uns sehen ist das nur platonisch. Hört sich komisch an, ist aber wirklich so.
Ich verschlinge ihn geradezu mit meinen Augen.
Wenn er nochmal wollen würde, ich würd immer wieder ja sagen.

Da hab ich das glück gehabt an einen kleinen Moralapostel zu gelangen, der sein eigenes Verlangen dem Wohl meiner Familie zurückstellen kann.

wir schreiben uns mehrmals in der Woche und können nicht ohne einander.

Aber dieses Verlangen ist sehr heftig und das ankämpfen ist sehr schwer.

Genieße das Kribbeln, dass dein Urlaubsflit bei dir hinterlassen hat. Riskiere nicht, dich noch mehr zu verlieben. Das entlieben ist schmerzhaft und wirkt sich auf jeden Fall auf deine Ehe aus.

Lieben Gruß.

Beitrag von Dienstreise 13.04.11 - 10:37 Uhr

Hallo Zeche,

im Grunde hast du ja recht, aber er wohnt am anderen Ende von Deutschland. Wir würden uns nicht mehr wieder sehen, es sei denn, wir machen wieder so eine Dienstreise, aber selbst das kommt maximal 2x im Jahr vor. Und auch da ist es fraglich, ob wir dann auch immer zusammen hinfahren würden, die Zufälle wären wohl sehr groß. Genau deshalb denke ich ja nun öfters darüber nach, wie es gewesen wäre.....mir wird immer ganz anders, wenn ich nur seine Mails lese. Ich bin nicht verliebt und ich hoffe, er auch nicht. Es ist nur dieses verbotene Gefühl, das mich so sehr reizt, dieses wahnsinne Kribbeln im Bauch.


lG

Beitrag von auch_dienstreise 12.04.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

mir ist dasselbe passiert. nur dass wirklich was war.
ich fand es auch toll, vom schönsten mann dort so ncharmant angegraben zu werden. es war einfach eine woche eine andere welt.
und die gefühle waren lange stark. mails (auch extra mailadresse!) ....ein paar. sms noch öfter. gesehen haben wir uns nicht. obwohl uns nur 30 km trennen.

und jetzt vor kurzem war plötzlich mit einer merkwürdigen sms alles wie weggefegt bei mir. ganz merkwürdig. aber irgendwie auch gut. ich dachte, ich komme nie mehr von ihm los.

ich kann dir keinen echten rat geben - und schon gar nicht den moralapostel spielen. freu dich, dass du dieses prickeln erleben durftest. und wenn du es schaffst, belass es dabei. doch ein rat. ;-)

alles liebe!

Beitrag von Dienstreise 13.04.11 - 10:50 Uhr

Hi du,

du hast es also erlebt....hattest du danach ein schlechtes Gewissen deiner Familie gegenüber ? Ich will ja gar keine Affäre, nur einmal..... einmal noch so ein starkes Gefühl erleben, wie ich es im Moment fühle. Ich bereue es heute, es nicht getan zu haben, denn es sind, zumindest für mich, keine Gefühle dabei, nur der Gedanke an Sex. Ich war immer der Meinung, Sex ohne Liebe geht nicht bei mir....DOCH, geht es *seufz*
Aber vielleicht war es richtig, weil ich danach doch ein schlechtes Gewissen hätte ?? Oh man, ich bin innerlich so hin und her gerissen.
Fast wünschte ich, das auch bei uns der Mailverkehr im Sand verläuft, bevor es eine nächste Dienstreise gibt.

Beitrag von auch_dienstreise 21.07.11 - 12:47 Uhr

Hallo liebe (Dienst-)Reisende,

jetzt habe ich gerade an Dein posting von damals gedacht und frage mich wie es Dir geht.

Ich hatte Dir ja geschrieben, dass auf einmal alles weg war bei mir (Gefühle). Ist aber leider doch nicht so. #wolke Unser Kontakt hat sich auf eine entspannte Art eingependelt und er will mich treffen. Eigentlich sollte das gestern sein, aber ich konnte dann wegen einer OP nicht und er aus beruflichem Stress nicht.
Es ist schon ein neues Treffen angedacht.

Ich weiß nicht, was ich mir davon verspreche, wirklich. Aber ich schaffe es auch nicht, den Kontakt abzubrechen. Irgendwie ist er meine Sonne (neben meinen Kindern natürlich) und bringt mich immer wieder zum Grinsen.

Wenn DU magst, erzähl doch mal, wie es bei Dir weitergegangen ist.

Alles Liebe!

Beitrag von hjdfjdfj 26.07.11 - 21:57 Uhr

Hallo du,
schön, das du dich nochmal meldest. Bei mir ist es so, das ich mich Ende August mit ihm in Berlin verabredet habe, für zwei Nächte.
Danach habe ich beschlossen, die Sache zu beenden und hoffe, es auch so durchziehen zu können.
Es ist nun schon eine Weile her, als wir uns zum erstenmal getroffen haben.
Die Gefühle verblassen, die Neugierde auf verbotenes ist weniger geworden bei mir. Dennoch möchte ich es noch ein letztes mal darauf ankommen lassen. Ich hab sowas noch nie gemacht, für mich ist es ein enormer Reiz des verbotenen....und DAS will ich einmal in meinem Leben erleben.
Ich hoffe, ich bin dann stark genug alle Brücken abzubrechen. Gott sei Dank wohnen wir beide an verschiedenen Ecken Deutschlands und er kennt nur meinen Vornamen ! Das ist nämlich meine allergrößte Sorge....das er irgendwann mal vor der Tür steht, obwohl er immerwieder beteuert, seine Familie nie zu verlassen.

Und ihr ? Habt ihr euch nun getroffen ? Wie oft habt ihr euch eigentlich schon getroffen ?

Melde dich einfach mal wieder ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von mindgames 13.04.11 - 05:01 Uhr

Hallo

Die beste Freude ist die Vorfreude. Ich wuerd's dabei belassen. Ich finde es sehr stark von Dir, dass Du Deinen "Geluesten" nicht nachgegeben hast. Du hast kurz etwas erlebt, hast wieder aufgelebt als Frau! Schon das alleine tut einem so gut. Das Wissen, dass Dich jemand anders toll findet, usw..

Da Ihr aber beide gebunden seid (mit Kindern?), wuerde die Sache in Komplikationen enden. Ich wuerde es jetzt noch 'ne Weile geniessen und aber irgendwann im Sande verlaufen lassen bzw. das Ganze in ein normales Freundschaftsverhaeltnis umwandeln.

LG Mindgames

Beitrag von Dienstreise 13.04.11 - 10:44 Uhr

Hallo Mindgames,

ja, womöglich hast auch du recht. Wir haben beide Kinder, ja, und genau das war auch mit ein Grund, warum ich zum Schluß "gekniffen" habe.
Wir sind ja nicht verliebt ( hoffe ich von ihm zumindest ), es ist nur das Verbotene. Deshalb dachte ich eben daran, es zu tun, denn sobald Gefühle im Spiel sind, hört es bei mir auf, das kann ich nur zulassen, wenn die Fronten geklärt sind. Eine Affäre würde für mich nie in Frage kommen, aber einmal.....nur einmal das Kribbeln im Bauch ausleben, sich bestätigt fühlen, sich gehen lassen und dann wieder zurück kehren in das alte Leben.....ohne Reue. Könnte ich das ? Das war die Frage, die an diesem Abend für mich ungeklärt blieb.....

Beitrag von seelenspiegel 13.04.11 - 10:51 Uhr

Da sitzt Du nun "wallend und wogend" vor Deinem PC und schwankst wallend und wogend zwischen heisser Sex-Action mit Gefühl und schlechtem Gewissen wegen Deinem Mann.

Selbst wenn nichts passiert ist.....die Absicht ist der Vater der Tat.

Ganz ohne Wertung: Da würde ich mir mal an Deiner Stelle Gedanken machen was Dir in Deinem Leben fehlt, ob Du es ohne jemanden anzulügen derart ändern kannst dass Du glücklich bist, und wenn nicht, welche Konsequenzen daraus für Deine Zukunft resultieren.

Beitrag von Dienstreise 13.04.11 - 11:03 Uhr

Bist du verheiratet ?

Beitrag von seelenspiegel 13.04.11 - 11:07 Uhr

Was hat das damit zu tun? #kratz

Ist es ein Unterschied ob ein Ring am Finger ist und man eine Hochzeitstorte bestellt hatte?

Beitrag von punisher 13.04.11 - 11:43 Uhr

du denkst mal wieder nicht weit genug, oder bist viel zu unschuldig und unbedarft: das sollte sicher ein antrag werden, mit vorangehender frage, ob du schon vergeben bist ;-)

Beitrag von seelenspiegel 13.04.11 - 11:54 Uhr

Unschuldig und unbedarft...ok, lasse ich gelten.

Du meinst ich sollte besser schon mal anfangen wegzulaufen?? #rofl

Nene...ich glaube nicht, sie ist doch schon wegen einem anderen in Wallung.....da bin ich nicht in Gefahr :-)

Beitrag von Dienstreise 13.04.11 - 12:05 Uhr

Also bist du es nicht, dann kannst du auch gar nicht mitreden.

Meine Meinung ist nämlich die: Wenn man über viele Jahre hinweg gebunden ist, ist irgendwann die Luft raus, wenn es um Sex geht, zumindest bei den meisten. Diesem Gefühl ist eher ein Gefühl der Vertrautheit gewichen, es sind andere Dinge wichtiger geworden als das Thema Sex.....bei den meisten....zumindest behaupte ich das hier jetzt mal.

Und dann passiert sowas. Ist es dann nicht verständlich, das man zumindest mit dem Gedanken spielt ?

Und ja, mach dich ruhig lustig....."wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein"

Beitrag von seelenspiegel 13.04.11 - 12:16 Uhr

Ich hatte Dich nur gefragt, was das mit "verheiratet" zu tun hat. Auch ohne Trauschein kann die Luft in einer Beziehung raus sein.

Auch hatte ich mich nicht darüber lustig gemacht, sondern Dir nur mittels meiner unnachahmlichen Art gesagt, dass Du entweder Deinen Wünschen nachgehen sollst, dann aber bitte mit offenen Karten Deinem Mann gegenüber, oder weiterhin darüber tagträumen kannst, was wäre wenn...........mit dem Wissen dass das was Du hast, eigentlich nicht das ist was Du gerne hättest.

<<<Ist es dann nicht verständlich, das man zumindest mit dem Gedanken spielt ?>>>

Doch...durchaus. Es bringt nur nichts damit zu spielen, und sich die Gedanken dabei ewig im Kreis drehen. Irgenwann muss man nunmal handel.....entweder in die eine Richtung oder in die andere.

Die Option lügen, betrügen und Partner bescheissen lasse ich mal aussen vor, denn das ist in meinen Augen nicht wirklich eine.


So und nun....Steine, falsche Bärte.............*ausruft*

Beitrag von - Leidensschwester - 14.04.11 - 11:49 Uhr

hallo

mir geht es gerade genauso. Meine Gefühle fahren Achterbahn, ich weiß nich was ich machen soll. Ich bin verheiratet, Kinder gibt es auch und urplötzlich ist ER wieder da - die Jugendschwärmerei. Er war und ist nach wie vor meine verpasste Chance.

Seit einer Woche ist er wieder in meinem Leben und nichts ist mehr normal. Er übt einen Reiz auf mich auf - dass es tatsächlich schon weh tut. Ich begehre ihn so sehr, dass ich das Gefühl habe, dass es mich auffrisst. Ich will ihn riechen, schmecken, spüren - alles, das Teufelchen schreit " nimm dir was du willst" und das Engelchen schüttelt nur den Kopf und meint " nee nee du machst alles kaputt"

Ich trauer der verlorenen Zeit regelrecht nach, den Chancen und Möglichkeitne die wir hatten und nicht genutzt haben und andererseits denke ich, dass es jetzt der größte Fehler meines Lebens wäre - ich glaub du verstehst was ich meine.

Er gibt mir das Gefühl begehrenswert zu sein mit allem was er mir sagt und schreibt - die Rede ist hierbei nicht von Liebe - aber dieses Verlangen - es brennt regelrecht.

ich stehe Kopf - ich will ihn unbedingt und dennoch würde ich am liebsten wegrennen. ich habe überlegt ihm einfach zu sagen, dass er sich nie nie wieder melden soll, alle Nummern, Email-adressen lösche - was Blödsinn ist, ich kann alles auswendig.

Mein größter Wunsch - es sind zwei 1. hätte ich die damaligen Chancen doch nur genutzt und 2. ich will dass er sich nie wieder meldet ---- stimmt aber auch nicht - ich freue mich über alles was von ihm kommt.

Urplötzlich ist man wieder 16. wie wir beide damit umgehen sollen, kann ich dir leider nicht sagen, ich suche selber auch noch nach der Lösung - wenn du sie findest sag mir bescheid, ansonsten fühle ich mit dir.

lg

Beitrag von Dienstreise 14.04.11 - 12:40 Uhr

Deinen Beitrag hätte auch ich schreiben können, besonders das hier:

< Er gibt mir das Gefühl begehrenswert zu sein mit allem was er mir sagt und schreibt - die Rede ist hierbei nicht von Liebe - aber dieses Verlangen - es brennt regelrecht. >

Und dann ist da in mir noch die Angst, er könnte sich in mich verliebt haben und plötzlich vor der Tür stehen. Ich möchte ihm gern sagen, das er keine Gefühle investieren soll, weiß aber nicht wie....ich möchte ihn nicht verletzen.

Ach Mensch.....und das in meinem Alter ;-)


Fühl dich gedrückt #liebdrueck



Beitrag von - Leidensschwester - 15.04.11 - 11:40 Uhr

und hast du die Lösung schon gefunden?

Ich habe jetzt seit einem Tag nichts gehört - was ich mehr oder weniger selber so eingfädelt haben, habe ihm geschrieben, dass ich mich die Tage melde - wofür auch immer.

Über das wofür auch immer - grübel ich nach wie vor. wenn ich könnte würde ich die zeit einfach mal kurz anhalten, tief einatmen, alles nachholen und dann einmal schnipsen und alles weiter laufen lassen

das leben ist kein Ponyhof

lg

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von Dienstreise 17.04.11 - 15:10 Uhr

Nein, eine Lösung ist nicht in Sicht.
Im Moment schreiben wir uns heimlich Mails, denken uns Geschichten aus: "Was wäre gewesen, wenn"
Das ist nicht sonderlich förderlich, wenn es um meine Gefühle geht, aber ich genieße es trotzdem.
Sehr froh bin ich, das er am anderen Ende von Deutschland lebt und wir somit keine Chance auf ein Treffen haben.
Mein Ziel ist es, diesen Mailkontakt im Laufe der Zeit einschlafen zu lassen.
Mal schaun, ob uns das in Zukunft gelingt.

#liebdrueck

Beitrag von - Leidensschwester - 23.04.11 - 21:39 Uhr

hallo

ich weiß nicht ob du diesen Beitrag noch liest , ist ja schon ne Weile her. Bei uns gingen die Mails hin und her - wurden immer eindeutiger. Es sollte zum Treffen kommen, mir war alles egal - hauptsache dieses brennende Verlangen loswerden.

Ein Tag bevor wir uns treffen wollten, kame eindeutige SMS von ihm auf die ich antwortete und dann kam von ihm keine Antwort mehr .

Wir wohnen nicht soweit auseinander also kein Hit vorallem weil ich noch bei einer Freundin in der Nähe zu Besuch war. Wir wollten uns treffen, habe ihn noch versucht anzurufen aber er ging nicht ran.

ich habe keine Ahnung was innerhalb zweier SMS passiert ist, dass er nicht mehr antwortete bzw. vom Erdboden verschluckt war.

ich kann dir nicht sagen, was das soll ob er mich nur weich kochen wollte um sich selber zu beweisen was er kann, ob wer von seine Seite Wind bekommen hat oder es ihm am Ende zu heiß geworden ist und er Muffensausen bekommen hat - mich zu sehen.

Es ging alles von ihm aus und deshalb habe ich beschlossen, dass es für ihn nur ein Spiel war - sich beweisen was er kann - ich bilde mir ein, dass es das für mich leichter macht - weil ich mich schon verarscht fühlen.

Für mich, meinen Mann und meine Familie ist es besser so obwohl meine Welt nach wie vor Kopf steht und ich mich darüber ärger, dass er mich so zerwühlen konnte.

So sauer wie ich bin, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll - ich habe beschlossen mich nicht zu melden obwohl es unter den Nägeln brennt aber mein Stolz verbietet es mir - ich hoffe so sehr, dass er sich nie wieder meldet und zucke doch bei jeder SMS zusammen weil ich innerlich hoffe, dass sie von ihm ist.

Ich hoffe, dass sich mein Problem damit geklärt hat und es bei diesem kurzzeitigem Aufflammen bleiben wird. Das Herstellen meiner inneren Ordnung wird noch was dauern aber mein Kopf meint - so ist es besser.

Drück mir die Daumen, dass er sich nie wieder meldet.

Für dich alles Gute

lg

Beitrag von Dienstreise 24.04.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

natürlich lese ich deine Antworten noch, du bist schließlich meine Leidensgenossin ;-)
Oh ich wünsche dir, das nun Funkstille herrscht zwischen Euch, damit dein Familienleben wieder hergestellt ist und in geordneten Bahnen verlaufen kann.
Bei mir ist es nach wie vor der Mailkontakt, der besteht und meinetwegen kann es so weiter gehen. Und weißt du warum ? Unser Sexualleben, das meines Mannes und mir, ist wieder sowas von aufgeblüht.....das wundert mich selber. Wir hatten bis vor dieser Dienstreise nur zwangsweise Sex, nur, damit er Ruhe gibt. Ich wollte nicht mehr.
Jetzt ist das anders. Ich hab ihn im Wald verführt, hab auch im Bett den Anfang gemacht, weil ich einfach Lust hatte.
Und das kommt alleine von den sexy Mails, die zwischen meiner Bekanntschaft und mir hin und her gehen.
Das ist total ok so, WENN alles so bleibt.
Meine Bekannschaft hat mir geschrieben, das er im Juli 5 Wochen alleine ist und er mich sehen will, egal ob bei ihm oder bei mir.
Ich war darüber so erschrocken, das er plötzlich vor meiner Tür stehen würde.....aber er meinte, das er nie etwas erzwingen würde. Es sollte nur ein Wink sein.
Weißt du, einerseits würde ich sofort zu ihm , andererseits ist es gut so, wie es gerade ist.
Ich kann immer noch hoffen, das sich alles im Sande verläuft.............

Danke, das du noch an mich denkst. Es tut gut, wenn man mal mit jemanden darüber reden kann.

Liebe Grüße

Beitrag von - Leidensschwester - 25.04.11 - 13:30 Uhr

hallo

schön von dir zu hören. Das was du da beschrieben hast, kenne ich sehr gut urplötzlich fühlt man sich wieder attraktiv und strahlt das auch aus, was dazu führt, dass man sich besser fühlt und es so auch rüber bringt.

ich habe mich so wohl gefühlt und meinen Mann das auch spüren lassen dazu kommt natürlich noch, dass einen diese ganze Situation so aufheizt dass es irgendwann zum Sex kommen muß.

Bei mir geht es gerade in die andere Richtung - ich habe gar keinen mehr, weil mein Mann Angst vor einer erneuten Schwangerschaft hat - er will eine Vasektomie und dann könnten wir wieder - hurra ich sehe mich jetzt schon auf dem Zahnfleisch krauchen. Gott sei Dank - meldet sich der Andere nicht mehr.

Über sein Abtauchen bin ich nach wie vor enttäuscht - sauer und glücklich. Andererseits spiele ich im Kopf sooft die Situation durch, dass er sich doch wieder meldet bzw. wir uns zufällig treffen - so ein Blödsinn aber wie ich schon meinte meine innere Ordnung wird noch ne Weile Chaos sein und bleiben, dafür war das kurze Aufflammen auch einfach zu schön.

Ich erwische mich manchmal dabei wie ich denke, irgendwann trifft man sich wieder und dann werde ich ihn kirre machen, bis er platzt und dann einfach gehen - ich glaube nicht dass ich die Kraft dazu hätte, ich würde dahin schmelzen und das wäre es gewesen.

Meine Freundin bei der ich zu Besuch war meinte eiskalt, dass sie mir ein Alibi verschafft, nur dass ich im Fall der Fälle kriege was ich will und endlich meine Kopf klar bekomme, ich hoffe ich brauche kein Alibi aber das was der Kopf will und denkt ist noch lange nicht das was der Körper will.

An deiner Stelle wäre ich genauso erschrocken und ängstlich davor, dass er urplötzlich vor der Türe steht - hatte die gleichen Bedenken - da er deine Situation aber kennt wird er nichts auf Spiel setzten.

Du mußt nun nur wissen was du willst, entweder es soll so bleiben wie es ist was auf Dauer nicht gut gehen wird - das macht er nicht mit, er macht dich heiß und dein Mann erntet die Lohrbeern, oder du läßt es darauf ankommen.

Die Frage ist ja auch ob es bei dir und deinem Mann so bleibt auch wenn du zu IHM keine Kontakt mehr hast - weil dann klingts doch ganz ok oder ???

ich finde es nach wie vor unfair, dass man verpasste Chancen nicht ohne ein gewisses Risiko wieder bekommt. Ich hoffe so sehr auf mein zweites Leben - ich behaupte jetzt dass ich einiges anders machen werde.

ich halte dich auf dem laufenden darüber - ob er sich jemals wieder gemeldet hat.

lg