gastgeschenke und einwegkameras!?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sternenmami 12.04.11 - 16:38 Uhr

hallo ihr lieben,
ich schon wieder :-) aber dafür ist das forum ja da... :-p
worum es geht steht ja schon oben. ich möchte gerne von euch wissen ob ihr gastgeschenke habt und wenn ja welche? und habt ihr auf den tischen einwegkameras stehen, damit die gäste selbst fotos machen können und wenn wieviel? ich meine eigentlich hat ja jeder selbst eine kamera mit, aber das sind halt dann deren bilder und nicht unsere und ich wollt jetzt nicht zu jedem gast rennen und nach den hochzeitsfotos fragen. so bräuchten wir uns nicht um alle fotos kümmern und die spontanen von den gästen sind ja eh immer die besten;-)

bin gespannt auf eure antworten und #danke euch schonmal dafür!

glg#winke

Beitrag von solania85 12.04.11 - 17:23 Uhr

huhu,

also wir hatten gastgeschenke. Habe so kleine Organzasäckchen gekauft. Gefüllt hab ich sie mit tütchen gummibären in herzform (schneider etc gibts die ja günstig). Die säckchen waren gleichzeitig unser Namensschilder.

Wir hatten auch die Idee mit den Einwegkameras. Naja, 4 wochen vor unserer Hochzeit waren wir bei bekannten eingeladen, die das gemacht haben. Die Gäste haben warlos dmait geknippst- 3/4 der fotos war schrott- also geld rausgeschmissen. Wir habens dann gelassen.

GLG Solania

Beitrag von sternenmami 12.04.11 - 17:36 Uhr

danke für deine antwort!#danke also wir haben ja keine direkte platzverteilung. wir haben 6er tische und eine karte an die blumenvase gebunden wo alle namen der personen drauf stehen die an diesem tisch sitzen... sind gastgeschenke dann überhaupt nötig? ist das mit den gastgeschenken ein muss (also so auf die art wenn man keine hat sind alle total empört) oder ist das eher, man kann wenn man will, muss aber nicht? sorry ich kenn mich da noch nicht so aus...#hicks das mit den einwegkameras hört sich aber nicht gut an#zitter ich glaube dann denken wir da lieber nochmal drüber nach ob sich das auch wirklich lohnen würde... haben ja noch ein bisschen zeit.

glg#winke

Beitrag von majleen 12.04.11 - 17:46 Uhr

Die Einwegkameras fiinde ich in der heutigen Zeit total überholt. Es hat doch so gut wie jeder eine Kamera zu Hause. Bitte doch einfach darum, daß jeder, der möchte, die eigene Kamera mitbringt. Ich hatte so über 1000 Fotos von den Gästen.

Beitrag von catch-up 12.04.11 - 17:47 Uhr

Wir haben keine Gastgeschenke!

Meine Gäste dürfen sich für lau am Buffet bedienen und tanzen, was das Zeug hält! Das reicht ja wohl! :-p

Außerdem, wer interessiert sich schon nach der Feier für sein geschenk? Gummitiere werden aufgefuttert, Blumen welken! Kost alles nur unnötig Geld! Wenn ihrs nicht so dicke habt, würd ich nichts besorgen. Ich glaub auch nicht, dass einer von deinen Gästen ein Geschenk von dir erwartet!

Beitrag von sternenmami 12.04.11 - 17:57 Uhr

danke für deine antwort...#danke also eigentlich hast du ja recht... nur ich hatte jetzt so viel gelesen, dass irgendwie jeder gastgeschenke hat, da musste ich mich doch erstmal informieren ob das denn wirklich nötig ist!?:-p aber wenn du jetzt sagst ihr habt auch keine, dann ist das wohl auch nicht wirklich nötig...

#danke

Beitrag von katici 12.04.11 - 18:07 Uhr

Hatte die Kameras.
Zusätzlich zu den eigenen war das eine witzige Idee, die die Gäste total gut fanden und heut noch davon sprechen. Trotzdem hab ich nach den Bildern gefragt, die die Gäste mit der eigenen Kamera gemacht hatten. War kein Thema.
Ein Gastgeschenk hatten wir auch. Klassische Mandeln, allerdings personalisiert.
Sieht man in meiner VK.Dazu ein Kärtchen, was die Mandeln überhaupt für eine Bedeutung haben.
Muss jeder machen wie er denkt...
lg

Beitrag von wartemama 12.04.11 - 18:08 Uhr

Wir hatten Gastgeschenke - die üblichen Hochzeitsmandeln mit einem schönen Spruch. War alles personalisiert.

Diese Einwegkameras hatten wir auch; war eine total blöde Idee. Rausgeschmissenes Geld - ich würde davon abraten.

LG wartemama

Beitrag von steffni0 12.04.11 - 20:05 Uhr

Hallo!

Wir heiraten am 1. Juli. Einwegkameras werden wir nicht haben, weil, wie schon gesagt, einfach nur wild in der Gegend rum geknipst wird. Vielleicht werden wir in den Danksagungskarten darum bitten, uns besonders schöne Fotos zu schicken. Mal sehen.

Gastgeschenke: Wir werden in der Kirche Taschentücher für Freudentränen auslegen. In rosa und creme abwechselnd mit unseren Namen, dem Datum und einem Spruch drauf: Nah am Wasser gebaut? Macht nichts, wir freuen uns auch!

Außerdem habe ich Schokolinsen in rosa und weiß bestellt, die dann in Oranzasäckchen auf den Tischen liegen werden.

Wer es mitnehmen möchte, kann es mitnehmen, wer es nicht möchte, lässt es einfach liegen.

Lieben Gruß
Steffie

Beitrag von sunny-1984 12.04.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

wir hatte keine Gastgeschenke.
Wir finden, eine Feier ist geschenk genug und vorallem gibt es ja auch Danksagungskarten und dazu haben wir dann eine CD dazu gepackt mit Fotos der Gästen. Schön mit Hintergrunmusik usw.
Natürlich kann man die CD auch in den PC packen und Fotos ausdrucken bzw entwickeln lassen die man möchte.
Das kam super toll bei den Gästen an.

Wir brauchten die Gäste nach der Hochzeit gar nicht zu fragen ob wir die Fotos haben können. Haben automatisch CDs, Sticks, Fotos bekommen. Insgesamt haben wir auf unserem PC weit über 1000 Fotos von Standesamt, Kirche, Feier...
Also, Einwegkameras hatten wir auch keine.

Lg Sunny

Beitrag von j.d. 12.04.11 - 21:30 Uhr

Hallo,

die Einwegkameras würde ich auch weglassen.

Was wir hatten waren 3 Pralinen für jeden. Die waren in Herzform eine mit so einem klassischen "Liebe ist..." Spruch mit Bildchen (ganz unterschiedliche) und auf den anderen beiden war ein Foto von uns, also einmal nur ich, einmal mein Schatz. Man könnte natürlich auch noch z.B. das Hochzeitsdatum drauf machen. Ach, und unsere Namenskarten bestanden aus einem Glasdiamant mit 7 cm Durchmesser, auf den ich jeweils den Namen des Gastes eingraviert hatte. Der wurde natürlich auch gerne mit genommen. zusätzlich lagen auf dem Tisch kleinere Glasdiamanten mit 3-5 cm Durchmesser, auf denen ich unser Hochzeitsdatum und/oder unsere Namen eingraviert hatte. Auch bei diesen konnte sich jeder bedienen wie er wollte. War natürlich nicht ganz billig, aber wir waren auch nur zu 9. insgesamt , da geht es auch etwas kostspieliger ;-)

Was ne Freundin von uns hatte waren Schnapsgläser mit eingravierten Namen des Paares+ Hochzeitsdatum (daraus gabs nach dem Essen den Schnaps, bzw. für die Kleinen halt einen Saft und wer wollte durfte das Glas mitnehmen).
Das Gleiche hab ich auch schonmal mit Sektgläsern (vom Sektempfang) gesehen.

Fand ich beides sehr schön, aber halt wohl auch nicht ganz billig vermutlich...

Ach und was ich neulich mal gesehen habe (und als schöne Alternative zu den klassischen Mandeln fand) sind personalisierte M&Ms, schau doch mal hier: http://www.mymms.de/anlasse/hochzeit.aspx

Aber generell finde ich, dass Gastgeschenke kein "Muss" sind. Falls man etwas schenken möchte bzw. sich leisten kann, sollte es meiner Meinung nach halt zu dem Brautpaar und zu der Hochzeit passen und nicht das sein, was jeder macht.

LG
Julchen

Beitrag von happy0429 13.04.11 - 14:44 Uhr

Hallo :-)

ich hab kleine Teelichthalter aus Glas graviert,schön verpackt und ein kleines Kärtchen mit einem Text drauf,dran gehängt.
Für die Kinder bastel ich gerade Malbücher,diese bekommen sie zusammen mit Buntstiften,so haben sie gleich etwas womit sie sich beschäftigen können,falls ihnen langweilig wird ;-)!

#winke
LG happy0429

Beitrag von biene1975 13.04.11 - 15:33 Uhr

Hallo,

wir hatten diese Einwegkameras paßend zur Tischdeko mit rosa Rosen drauf. Am Tisch wo ca. 10 Leute saßen hatten wir 2 Kameras. Ich kanns nur empfehlen. Es sind sooooo tolle Fotos geworden. Auf diesen Fotos kann man erst richtig sehen wie das Fest war und es sind wirklich alle alle irgendwo auf einem Bild drauf. Ganz ganz toll.

Als Gastgeschenke und Gleichzeitig Deko hatte ich kleine Teelichtgläser
( von Ik.. total günstig) rosa Sand rein und dann ein Teelicht aus einer rosa Rose. Dann hatten wir noch Pralinen in Tütchen ( die hab ich selber gemacht) mit den Namen der Gäste ( also gleich Tischkärtchen). Kam total gut an.

Schöne Grüße

Sabine

Beitrag von absentia 18.04.11 - 10:13 Uhr

Spare dir das Geld und hole bitte keine Kamers. Die haben wirklich eine schlechte Qualität und kosten wirklich viel.

Ich habe als Gastgeschenk Likörflaschen geholt die ich mit Perlkies (Silber) und bunten Perlen bestückt habe. Auf Transparent Papier habe ich einen Text geschrieben( Mann im Traumladen) und diesen gerollt und mit Draht umwickelt. Die Papierrolle habe ich in die Flasche gesteckt und am Ende genug Draht raus gucken lassen. Korken drauf und den restlichen Draht mit Perlen bestückt. Zwei Bänder um den Korken gebunden und an einem Ende Sonnenblumensamen gebunden, weil es sich auf den Text bezieht.