Na das kann ja heiter werden - in der ersten Trotzphase gelandet...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneckenpower 12.04.11 - 17:33 Uhr

Hallo ihr lieben entspannten und weniger entspannten Mamas!

Mein kleiner Mann lebt nun wohl seinen Trotz in seiner höchsten Vollendung aus. Im Großen und Ganzen ist er wie schon immer ein fröhliches, aufgewecktes, charmantes Kerlchen, aaaber....seit einer Woche gehts echt ab bei der kleinsten Kleinigkeit, die dem feinen Herr nicht passt. Er will morgens direkt im Schlafanzug zum Spielplatz - darf er nicht - Ausraster von 15 Minuten, wirft sich tobend auf den Boden. Kein Keks vorm Mittagessen - durch nichts mehr zu bändigen und für die nächsten 20 Minuten, nicht ansprech - oder beruhigbar. Er darf keine 5 Bananen auf einmal schälen - seit 'ner gefühlten Ewigkeit wälzt er sich in Rage hier auf dem Teppich rum. Undsoweiterundsofort.

Oh Mann, ich hielt mich bisher echt für cool, aber das lässt mich innerlich toben. Bisher reagiere ich auf solch einen "Anfall" eher, indem ich nach außen hin ruhig bleibe und die Situation eher ignoriere. Aber so ganz sicher bin ich mir da nicht. Irgendwie hab ich das Gefühl, ihm "helfen" zu müssen. Er wirkt so überfordert und panisch. Aber ich komm nicht an ihn ran.

Wie geht ihr denn mit sowas um? Jeder Tip willkommen!

LG, C.

Beitrag von steffi.l 12.04.11 - 17:40 Uhr

hier auch!!!!!!!!!!

ich kann mit dir mitfühlen, wir stecken auch gerade drinn!
bei uns sind die anfälle leider so häftig, da gibt es kein beruhigen mehr!!! sie schreit und brüllt so lange bis sie blau wird!!!!!!!!!! da hilft kein reden, schimpfen sowieso nicht, kein trösten und soweiter............
ich bin mit meinen nerven und latein auch am ende!!!

alles gute steffi mit terrorkrümmel lea

Beitrag von beth22 12.04.11 - 17:54 Uhr

Willkommen im Club #winke #schmoll

Lea ist zur Zeit auch echt schlimm. Wenn ihr was nicht paßt wird getobt, geschrieen und alles durch die Gegend gefeuert. Oder sie beißt ihre Brüder #schock #zitter , die haben schon so viel Angst, das sie im Moment nicht mit ihr spielen mögen #schmoll .

Aber es geht vorbei - glaub mir, (habe das ja schon mit 2 Jungs durchmachen dürfen :-p )

Ich hoffe nur das diese Phasen immer nicht so lange dauern, weil sonst ist sie auch sehr lieb #verliebt .

LG
Sandra mit Max (9,5 Jahre), Ben (fast4 Jahre) und Lea (18,5 Monate)

Beitrag von titavamp 12.04.11 - 19:53 Uhr

Oh ja, wir stecken auch grad voll drin! #augen

Wenn Lindsay etwas nicht bekommt, was sie haben möchte, oder sie einfach nur jemand falsch ansieht, bekommt Fräulein einen Wutanfall vom feinsten. Mit hinschmeißen (zum Glück nicht soooo oft), alles runterpfeffern und schreien und toben. Halt alles was dazugehört. :-[

Mein Mann und ich versuchen es auf unterschiedliche Weise zu lösen.
Er lässt sie machen und wenn es ihm zu bunt wird, gibt er ihr ne Ansage und klärt das ganze.
Beispiel: Sie soll sich anziehen. Sie will aber nicht. Ne Weile lässt er sie bocken, dann zieht er sie an.

Wenn sie bei mir bockt gehe ich auf Augenhöhe und versuche ihre Gefühle wiederzuspiegeln mit Gestik und Mimik und versuche ihre Wut in Worte zu fassen.
Beispiel: Sie soll sich anziehen. Sie will nicht und bockt rum. Ich gehe runter und sage: "Linny will nicht. Nein, Linny will nicht. Nicht anziehen!" Dazu gebe ich ihre Emotionen halt dementsprechend wieder. Da beruhigt sie sich relativ schnell bei und ich kann wieder normal mit ihr reden. Klappt auch nicht immer, aber meistens. ;-)

LG und viel Glück weiterhin!
Tita

Beitrag von pauli1983 12.04.11 - 19:54 Uhr

Hallo. Willkommen im Club! Dann geht es dir so wie vielen anderen hier. Ich bin auch eingentlich eher cool. Ich bin selbst Erzieherin und komme in der Kita mit solchen Situationen gut klar. Mélodie ist in der Kita oder bei meinen Eltern richtig lieb, kaum sind wir bei uns vor der Tür, schreit sie, dass sie spazieren gehen will. Dann geht man mit ihr, dann will sie zum Spielplatz. Ich bin dann schuld, dass keien Kinder da sind. Wie denn auch!!! Um 18.30/19 Uhr??!!! Klar, dass da alle Kinder bettferitg gemacht werden. Dann.... gehen wir nach Hause. Sie will nicht baden, sondern schlafen, dann will ich sie umziehen... sie will doch baden.....! Dann brüllt sie solange bis sie einschläft........

Wenn wir am Wochenende zu hause sind, sucht sie permanent nach essbarem. Sie will eine Reiswaffel, bekommt diese.... dann doch nicht.... dann will sie einen Lolli.... haben wir gar nicht zu hause.... dann wird erstmal gefühlte 100 Jahre gebrüllt.

Beim Einkaufen räumt sie den Einkaufswagen ein, ich aus.... sie brüllt. etc.

Mitlerweile haben ich keinen Bock mehr darauf und versuche die Situationen zu umgehen. Indem ich allein einkaufe und sie bei meinen Eltern oder so unterbringe. Oder sie in der Kita lasse und dann schnell einkaufe und erst dann mit ihr nach hause fahre. Ja, den ganzen Tag ist sie echt lieb und keiner versteht mich, wenn ich sage sie ist ganz schön Diva. Aber.... meine Eltern kamen letztens unerwartet zum Kaffee und haben es eht miterlebt.

Ich ignoriere sie. Ob das richtig ist??? Weiß ich nicht, aber anschreien oder so will ich sie auch nicht. Trösten lassen will sie aber nicht, dann lasse ich sie eben halt in ruhe.

Wünsche dir viel Kraft für diese Phasen!

Beitrag von amadeus08 13.04.11 - 13:56 Uhr

Du machst das schon richtig! Da bleiben, nicht alleine lassen, aber in Ruhe lassen,. Die meisten Kleinen wollen gar keine totale Nähe während des Brüllens (nur danach).
In einem Punkt muss ich Dir aber widersprechen. Es ist noch nicht der Trotz in höchster Vollendung! Da wart mal noch ein paar Monate!!! :-(
Dann, wenn Du mal bei 45-60 Minuten Gebrüll wie am Spieß angelangt bist, dann weißt Du, was ich meine ;-)

Lg und viel Kraft!