Taufkerze gebrochen - Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jennyp 12.04.11 - 18:21 Uhr

Hallo,

Ostersonntag lassen wir unsere Kinder taufen und ich mache gerade die Taufkerzen. Gestern habe ich die Kerzen zur Hälfte fertiggestellt.

Heute habe ich die Kerzenständer gekauft. Ich habe dünne Kerzen (35 mm) und so Kerzenständer wo man nen Ring drummacht. Erstmal habe ich natürlich die Verzierung zu weit nach unten gemacht. Das Taufdatum wird im Ständer verschwinden. Naja, das war aber nicht das schlimmste.

Ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich die Kerzen auf diesen dicken Spieß bekommen soll. Bei dem Versuch sie draufzudrücken habe ich gerade eine Kerze kaputtgemacht. Es ist unten an der Seite ein Stück herausgebrochen.

Kann ich die Kerze noch reparieren? Ich finde sie so schön und sie war ja auch nicht ganz billig. Hab schon versucht sie heiß zu machen, aber es hält irgendwie nicht. Vielleicht mit Sekundenkleber? Es ist ja ganz unten, aber ich glaube Kleber und Feuer verträgt sich nicht so gut.

Und wie bekomme ich die Kerze auf diesen Spieß? Oder macht man die da gar nicht ganz drauf? Dann sieht es allerdings etwas komisch aus.

Bitte helft mir.

LG
Jenni

Beitrag von tokessaw 12.04.11 - 19:11 Uhr

hallo,
mit der reperatur kann ich dir nicht helfen.
aber um ein loch in die kerze zu beommen,nimmt man einen großen nagel,erhitzt ihn über feuer und drückt ihn durch den kerzenboden.
lg

Beitrag von purpur100 12.04.11 - 19:25 Uhr

na, mit Wachs kann man doch auch kleben. Eine andere, weiße Kerze nehmen, anzünden, auf die Bruchstelle in der Kerze tröpfeln und dann ganz schnell, wenn das Wachs noch flüssig ist, das rausgebrochene Stück wieder reindrücken.
#klee#klee

Beitrag von cowgirl37 12.04.11 - 21:35 Uhr

Hallo Jenni,

wir hatten Anfang Januar Taufe.

Ich hatte gar nicht an einen Kerzenständer für die Taufkerze gedacht und einen Tag vor der Taufe hat mich dann meine Schwiegermutter drauf aufmerksam gemacht und auch dementsprechend nervös. "Wir brauchen aber einen und einen Tropfschutz...bla bla".

Ich hatte keinen und auch keine Zeit/Lust mehr nochmal loszuziehen und das zu besorgen. Es ging wirklich ganz gut ohne - mein Mann hat die Kerze gehalten und ein Tropfschutz war überhaupt nicht nötig.

Zu Hause bei der Feier hat niemand mehr auf die Kerze geachtet...auf dem Tisch standen ja die ganzen leckeren #torte #torte und #tasse #tasse ;-)

Bezüglich der gebrochenen Kerze kann ich Dir nicht wirklich helfen, aber ich würde es auch mit einer anderen Kerze versuchen, sozusagen mit Wachs kleben. Oder frag in dem Geschäft nach, wo Du sie gekauft hast (falls nicht online oder dergleichen).

Ich wünsch Dir eine gute Lösung für Dein Problem! #blume

Viele Grüße! #winke

Beitrag von jabberwock 12.04.11 - 21:55 Uhr

Natürlich wie purpur100 schon schrieb: Du tröpfelst flüssigen Wachs auf die Bruchstelle und drückst dann die Teile passig zusammen. Und Loch machen mit einem heißen Nagel.

*nur zur Bestätigung nochmal wiederholt*

Beitrag von aurora-borealis 12.04.11 - 22:22 Uhr

gibt im Bastelladen diese Wachsblätter, ich habe bei meiner damals einen streifen eines solchen Blattes abgeschnitten und um die Kerze gewickelt.
damit war die Bruchstelle geflickt.
den spiess würde ich erhitzen und dann in die Kerze drücken.

Beitrag von maischnuppe 13.04.11 - 08:05 Uhr

Den Spiess vom Kerzenhalter un-be-dingt heiss machen, dann flutscht er nur so in die Kerze. Das weiss ich aber auch erst, seitdem ich unsere Taufkerze geschrottet hatte#klatsch#heul Geflickt habe ich sie mit heissem Wachs einer anderen Kerze und unten haben wir dann den tropfschutz gebunden, dann sah man die Bruch - und Flickstelle nicht#schein

Schöne Taufe für euch!
LG
Schnuppi