Erziehungsurlaub wann formulieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von radauqueen 12.04.11 - 18:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein AG setzt mir die Pistole auf die Brust ( er probiert es wenigstens).
Ich bin gerade in 10 SSW und habe jetzt schon ein BV, da ist der AG das erste mal ausgetickt, nun will er innerhalb von 2 Monaten das ich meine Elternzeit einreiche.

Ich dachte das geht erst wenn das Kind da ist, weil man ja ab da erst den Mutterschutz berechnen kann ( 8 Wochen nach Geburt) oder sehe ich das falsch??

Was ist wenn ich z.B. vorraus. Termin Mitte November habe aber das baby schon mitte oder ende Oktober kommt, dann ist doch die ganze Elternzeit wieder verschoben und ich müsste alles nochmal schreiben, oder??

Wer weis Rat?

Beitrag von amor-odio 12.04.11 - 18:36 Uhr

Das Antrag auf Elternzeit muss m.E. 8 Wochen vor berechnetem ET dem Arbeitgeber vorlieben.

Beitrag von amor-odio 12.04.11 - 18:38 Uhr

Sorry habe mist erzählt. Habe gerade nochmal in meinem Gk Hefter geschaut - da steht, dass der Antrag auf Elternzeit 7 Wochen VOR Beginn dem Arbeitgeber vorlieben muss.

Beitrag von mama20042011 12.04.11 - 18:45 Uhr

den antrag für mutterschutz kann man erst 7 wochen vor et abgeben und den antrag auf elternzeit kannst du erst nach geburt stellen.


also kann dein ag machen was er will


lg

Beitrag von amor-odio 12.04.11 - 18:48 Uhr

Wieso Antrag auf Mutterschutz? Da brauch man doch gar keinen Antrag - nach ET hat man immer 8 Wochen Mutterschutzt, zwingend.

Beitrag von mama20042011 12.04.11 - 18:53 Uhr

mutterschutz beginnt aber schon 6 wochen vor et und da möchte man doch auch schon geld bekommen, oder nicht?;-)

und dafür muss man einen antrag an die kk schicken


lg

muss ich auch am freitag

Beitrag von lixy 12.04.11 - 19:14 Uhr

alles murks:

man bekommt ca 7 wochen vor ET vom FA einen wisch für die KK für muschugeld - die setzt sich mit deinem AG in verbindung, damit du dein geld rechtezeitig bekommst! nach der geburt kriegst du dann den rest. das ist kein antrag, sondern ein formular was jeder FA hat und einer schwangeren ab der 34+0 ssw ausstellt.

Elternzeit 1-2 wochen nach geburt des kindes - also beim AG die elternzeit benatragen!
die papiere kannst du dir online ausdrucken und wenn das baby da ist wird das ganze ausgefühlt und an die stadt (früher versorgungsamt) abgeschickt.
so und nicht anders.
der AG kann dir keine pistole auf die brust setzen, denn es gibt regeln an die auch ER sich halten muss!!!!
kenn mich damit aus, hab auch so nen spezi als chef....:-[

Beitrag von mama20042011 12.04.11 - 19:23 Uhr

#kratz
hab nichts anderes behauptet, ob nun antrag oder formular ist doch egal, sie weiß schon was ich meine denk ich.

und wenn sie bei kk anruft sagen die ihr das schon.


lg