welches alter eures babys fandet ihr bisher am anstrengendesten -

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin-ma 12.04.11 - 18:41 Uhr

und warum?
würde mich einfach mal interessieren.

liebe grüße!
#winke

Beitrag von hardcorezicke 12.04.11 - 18:42 Uhr

10 monate... man kann sich mit ihr beschäftigen und sie ist super unzufrieden.

Beitrag von santaclause 12.04.11 - 19:08 Uhr

8 monate
sie krabbelt überall hin, ist nur am motzen weil sie da nicht hin darf und da aber hin will usw.

Beitrag von sacagawea 12.04.11 - 19:28 Uhr

Bisher: die ersten 14 Tage.
Tagsüber geschlafen, nachts nur geschrien. Ich konnte tagsüber nicht schlafen weil im KH dauernd irgendeine Schwester ins Zimmer kam...
Zu Hause hat es sich dann relativ schnell eingespielt.

Beitrag von julie-v 12.04.11 - 19:40 Uhr

Hallo

Mein Kleiner ist jetzt 7 monate alt

und ich finde dass die ersten 3 wochen am anstrengensten waren, weil man sich da erst dran gewöhnt, sie schlafen noch nicht durch und haben dauernd bauchweh

Beitrag von lucky87 12.04.11 - 19:56 Uhr

hallo!

ich find meine tochter jetzt am anstengensten!
sie ist seit 2 tagen 7monate :-)

UND SIE BEKOMMT ZÄHNE!!!

das ist nicht das schlimme ! sie weint nicht wenn nur ganz wenig eigentlich ist sie wie immer!ist immer gut drauf!

ABER SIE HÄNGT AN MIR WIE NE KLÄTTE!
ich kann nichts ohne sie machen!
sie weint immer gleich!
aber die ersten 2 sind zusehen! also ist das irgenwann wieder zu ende! ich bin da voller zuversicht!

lg
nicole und marie emma

Beitrag von lunait 12.04.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

unsere Süße ist jetzt 8,5 Monate und ich finde bis jetzt dieses Alter am anstrengesten. Zum einen sind die Zähnchen gekommen und zum anderen fremdelt sie, so dass ich zu nichts mehr komme :-p

lunait

Beitrag von lukasa2010 12.04.11 - 20:47 Uhr

Die ersten 3 Monate!!!! Nur am rumbrüllen und meckern, ein unzufriedenes Kind gehabt und völlig am Ende. 3 Monatskolliken und Blokaden - dank Osthepath alles weg und das liebste und ausgeglichenste Baby der Welt.

Beitrag von liri1003 12.04.11 - 22:16 Uhr

Ja, bei uns waren auch die ersten 3 Monate am anstrengensten. #schwitz
Jetzt ist sie 9,5 MOnate und alles ist voll super. Sie krabbelt, läuft fast, kann sich auch selbst beschäftigen. Du musst sie nicht immer rumschleppen. Sie interessiert sich für alles und schaut sich alles an und versteht einen halt auch schon, wenn man ihr was verbietet oder was erklärt.