Frage zu Beschäftigungsverbot bei Erzieherinnen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammymaya 12.04.11 - 19:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin in der 8.SSW und arbeite als Erzieherin (bin aber seit einer Woche Krank geschrieben weil ich auf die Ergebnisse zur Bestimmung der Immunität warten musste).

Bei den Untersuchungen beim Betriebsarzt ist nun rausgekommen, dass ich keinen Schutz/ keine Immunität gegen Zytomegalie habe. Mein Frauenarzt hat mir nun ein absolutes Beschäftigungsverbot erteilt.

Eine Frage hierzu wäre nun, kann der Arbeitgeber trotzdem darauf bestehen, dass ich z.B. einer anderen Tätigkeit nachgehen muss (auf dem Amt vielleicht...?!) oder ist das Attest des Arztes bindend?

Das andere ist dass ich nun einen Brief an die Eltern verfassen soll und ich keine Ahnung hab was ich da reinschreiben soll...."Liebe Eltern, ich bin Schwanger und darf nicht mehr arbeiten"?!...

Wäre total lieb wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte, falls ihr ne idee habt oder schon mal in der gleichen Situation wart.

Vielen Dank im Voraus und Sorry fürs viele #bla

Beitrag von bettina79 12.04.11 - 19:31 Uhr

Hallo,

wenn du ein Bv erteilt bekommst, kann der chef dich schon woanders einsetzen, soviel ich weiß. Aber ich glaub nicht das er das tut.

Und den Brief für die Eltern. Würd ich schreiben. Liebe Eltern, ich bin Schwanger und darf leider nicht weiter arbeiten, weil ich keinen ausreichenden Schutz/Immunintät habe. Ich bin darüber sehr traurig, das ich nicht weiterarbeiten darf... so irgendwie.

Beitrag von sammymaya 12.04.11 - 19:49 Uhr

Na dann bin ich mal gespannt ob ich evtl Akten sortieren darf ;-).

Vielen Dank auf jedenfall für Deine Antwort!

LG

Beitrag von angietoao 12.04.11 - 19:34 Uhr

Hehe, das gleiche in Grün :-)

Der Arbeitgeber kann dir eine Arbeit abseits von den Kindern geben.
Bin auch Erzieherin und ich fast der gleichen Situation :-)

Du darfst nicht mehr in einer KIta arbeiten. Aber auf dem Rathaus zB. geht das schon noch. Wenn er was für dich hat, dann wird dein AG schon was finden. Hauptsache es sind keine Kinder in der Nähe.
Meistens muss man aber zuhause bleiben.

In dem Brif schreibst du ganz klar, das es eine freudiges und auch ein trauriges ereigniss gibt: deine schwangerschaft und leider deine fehlende Immunität gegen das CMV. das es dir leid tut und dass du, um dein Kind nicht zu gefährden, eben nicht mehr in der Kita arbeiten kannst.

Liebe Grüße
Alex#winke

Beitrag von angietoao 12.04.11 - 19:35 Uhr

Maaan, so viele Rechtschreibfehler. Sorry :-)

Beitrag von sammymaya 12.04.11 - 19:52 Uhr

Dann warte ich mal ab ob die was für mich finden ;-).

Vielen Dank auf jedenfall für Deine Antwort und Deine Tips für den Brief!!

Seit wann und wegen was hast Du BV?

Liebe Grüße #winke

Beitrag von angietoao 12.04.11 - 19:55 Uhr

Wegen der fehlenden Immunität gegen Mumps :-/
Kaum zu glauben, das ich wirklich und wahrhaftig dagegen geimpft worden bin. Hat anscheinend nicht angeschlagen

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 12.04.11 - 19:34 Uhr

Wenn du das BV bekommen hast, dann hast du es. Es gilt und keiner kann was gegen machen.

Wenn dein AG dir etwas anderes hätte geben wollen (Wie arbeitet man denn als Erzieherin auf einem Amt? #kratz Ich bin auch Erzieherin mit BV. Es gab keine Alternative und auf einem Amt wäre ich ja nun wirklich nicht gut aufgehoben. Was hat das denn mit meinem Job zu tun?), dann hätte der dir das vorher anbieten müssen, aber das glaube ich eher weniger.
Als Erzieherin ohne Kinder arbeiten ist nicht wirkluch möglich, meine ich. Und wenn du nicht immun gegen alles bist (war ich auch nicht), dann geht nun mal nix anderes als ein BV.
Und den AG freut das meistens, denn dann kann er einen Ersatz einstellen.
Das ist ja was anderes, als wenn du krank wärst ;-)

Also kein Stress.

Meine Chefin meint, ich soll es genießen.

Tu du das auch. Genieße es!

Beitrag von sammymaya 12.04.11 - 19:54 Uhr

Ja da hast Du wohl recht...!

Danke für Deine Antwort!!!

Liebe Grüße und alles Gute #winke

Beitrag von hexerl85 12.04.11 - 19:41 Uhr

Hallo,

ja der AG kann dich wo anders einsetzen, ich habs meinem sogar angeboten, weil ich keine Lust auf daheim rumsitzen hab, aber er hat abgelehnt!

So hat mein Brief an die Eltern ausgeschaut:

Liebe Eltern,

der Klapperstorch hat mich ins Bein gebissen und wird mir vorraussichtlich im November einen kleinen Erdenbürger bringen.

Leider ist mein Imunstatus nicht ausreichen, deshalb darf ich ab sofort nicht mehr im Kindergarten arbeiten, darüber bin ich sehr traurig!

Ich danke allen Kinder und Eltern für die schöne gemeinsame Zeit und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Liebe Grüße eure Susi

Beitrag von sammymaya 12.04.11 - 19:57 Uhr

Vielen Dank euch allen!!

Vor allem für die Tips zum Verfassen des Briefs!

Alles Gute und Liebe Grüße #danke #herzlich

Beitrag von meeresrauschen 12.04.11 - 22:12 Uhr

Hallo,

also ich arbeite im Rathaus, nur jetzt nicht mehr, da ich ein BV habe. Angekreuzt wurde bei mir individuelles BV, also was mich persönlich betrifft. Demnach darf ich gar nicht mehr arbeiten.
Dann gibts da eben noch das, was mit deiner Arbeit zu tun hat. Seit dem wir einen neuen Betriebsarzt haben, werden die schwangeren Erzieherinnen sofort nach Kenntnis der SS aus den Kitas genommen und erhalten ein BV.
Bislang ist es nicht einmal vorgekommen, dass eine Erzieherin ins Rathaus gekommen ist, um zu arbeiten.
Bei uns sind grad so viele ss, soviele zusätzliche Aufgaben bzw. Arbeitsplätze haben wir gar nicht. Und außerdem hat eine Erzieherin doch eine ganz andere Ausbildung als ne Verwaltungsfachangestellte und umgekehrt natürlich auch.

Also ich denke, du wirst jetzt bis zum Schluss schön zu Hause bleiben dürfen/müssen.

Genieße die Zeit, auch wenn dir die Kleinen in der Kita sicherlich fehlen werden. Du musst an dein Baby denken...

Steffi#katze

Beitrag von zora81 13.04.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

ich bin auch Erzieherin und habe ein BV! Bist du nur nicht gegen Zytomeglie immun???
Bei uns darf man dann nur nicht mit Kinder unter 3 Jahren arbeiten und auf keinen Fall windeln wechseln. Deshalb frage ich.
Dein Arbeitgeber kann, wenn es ihm möglich ist, deinen Arbeitsplatz so gestalten, dass du dort arbeiten darfst.
Bei mir ist es so dass ich nicht gegen Masern, Mumps und Zytomegalie immun bin, somit darf ich nicht mit Kindern unter 6 Jahren arbeiten und habe das BV bekommen!

Sorry hoffe war nicht zu viel
#bla