Mein geliebtes Baby

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von forfour 12.04.11 - 19:49 Uhr

Ich hab grad den Wieso-Beitrag angesehen, das war mal wieder nicht gut. Meine Sterne sind trotz meiner 4 Kinder, der letzte ist grad 5 Monate alt, immer präsent. Und ab und an rutschen sie mehr in den Alltag wie es einem lieb ist. Momentan steuern die Hormone wohl wieder auf Heultage und mir war gerade danach all denen von meinem Dritten Stern zu erzählen. Eine Freundin hat mir damals dringend zu einem Abschiedsbrief geraten damit ich endlich los lasse.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja auch ein wenig los zu lassen. Vergessen oder verdrängen werden wir unsere Sterne nie, aber mich machte es freier und ich wurde danach Schwanger und bekam meinen zweiten Sohn.

VG forfour

Mein geliebtes Baby,

ich möchte Dir eine kleine Geschichte erzählen die mir sehr wichtig ist.

Es war ein Tag im Oktober als mir klar wurde das ich schwanger bin. Die ausbleibende Regel bestätigte mein Empfinden und ein stilles Glücksgefühl machte sich in mir breit. Du hast im selben Moment Besitz von mir ergriffen und ich habe es genossen. Erst still und nur für mich, dann habe ich es deinem Papa erzählt. Geteilte Freude ist doppelte Freude.

Die nächsten Wochen zogen ins Land, du wächst langsam heran und als dein Herz zu schlagen beginnt haben wir beide einen Termin beim Arzt um dich offiziell bestätigen zu lassen. Ein lieber Mann dieser Arzt, ich kannte ihn bis dahin nicht, ich bin neu in seiner Praxis. Aber ich habe den Eindruck wir werden uns dort sehr wohl fühlen. Du wirst durch einen Ultraschall bestätigt. Es ist noch nicht wirklich was von Dir zu erkennen, nur ein runder Punkt auf dem Ultraschall. Aber dieser runde Punkt pulsiert, und über den Lautsprecher lässt mich der Arzt deinen Herzschlag hören. Ich schäume über vor Freude, ich bin voller Glück.

Wieder zu Hause beschließen wir noch 14 Tage zu warten bis wir es den Großeltern und deinem Bruder erzählen. Nach dem nächsten Arztbesuch werden wir es sagen. Und so haben wir es ihnen 14 Tage später gesagt. Der Opa hat sich gefreut, die Oma sagt sie hat es geahnt. Tja, und dein Bruder? Mhh, der ist 5 und grad ziemlich frech, er sagte „Ach du Schande“. Wir haben gelacht, es ist so typisch Kind. Aber schon am Abend hat er gefragt wann das Baby kommt, er freut sich auf Dich. Wir haben ihm gesagt das wir dich Anfang Juli erwarten.

Am Montag war ich wieder mit Dir beim Arzt. Ich hatte so eine Befürchtung das es Dir nicht gut geht. Eine leichte Blutung am Wochenende machte mich unruhig, aber ich habe mich an dem Strohhalm festgehalten das es nichts bedeuten muß.

Die Untersuchung hat es bestätigt, dein kleines Herz hat aufgehört zu schlagen, ich habe dich verloren..

Ich sitze beim Arzt und weiß nicht weiter. Warum habe ich dich verloren? Ich werde es sicher nie erfahren. Du hast dich gut entwickelt. Deinen kleinen Körper konnte ich sehen, er war jetzt komplett zu sehen. Es deutet nichts auf eine Fehlbildung hin sagt der Arzt. Es ist einer dieser Fälle wo die Natur die Schwangerschaft beendet und keiner weiß warum.

Was bleibt ist ein großes Loch. Trauer, Verzweiflung. Dein Vater ist ebenfalls traurig. Geteiltes Leid ist aber kein halbes Leid, das muß ich jetzt wieder feststellen, es ist doppeltes Leid. Dein Bruder versteht die Welt nicht mehr, wieder mal hat das Herz eines Babys aufgehört zu schlagen, er kommt von dem warum nicht los, und es ist so verdammt schwer es zu erklären. Ich kann es nicht erklären, es gibt keine Erklärung.

Mir bleibt nur dir Tschüß zu sagen. Tschüß mein geliebtes Baby, mein Kind das ich nie sehen durfte, das ich aber immer lieben werde. Auch wenn ich dich nicht zur Welt bringen durfte wirst Du für immer in meinem Herzen bleiben, genau wie deine nie geborenen Geschwister.

Tschüß mein Baby – ich liebe Dich

Deine Mama

Beitrag von birgitsp 12.04.11 - 19:57 Uhr

Der Brief ist wunderschön, mir laufen die Tränen #heul

Ich hab meinem Mäuschen auch einen Brief geschrieben und an einen Luftballon gehängt und ihn zwei Monate nach der FG steigen lassen. Es hat mir kurzfristig auch sehr geholfen, so aktiv Tschüß zu sagen.... Aber später kamen die tiefen Löcher dennoch wieder :-(
Trotzdem ist es glaub ich der beste Weg, nochmal in Ruhe Abschied nehmen zu können, hab auch später nochmal nen Brief geschrieben, aber nur für mich....


#liebdrueck

Beitrag von forfour 12.04.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

#liebdrueck das die Löcher wieder kommen ist einfach so. Du hast ein Baby verloren und nichts zum festhalten. Ich hab 3 Baby's verloren, hatte aber wenigstens schon einen Sohn zum halten. Die letze FG im Dez. 09 war da schon wieder anders. Die traf mich mit 3 Kindern an der Hand bei weitem nicht so und prompt kam Nummer 4 hinterher. Jetzt hat jedes Kind einen #stern der über ihm wacht.

Lass dich von den Löchern nicht runter reißen, dein Baby kommt, da bin ich ganz sicher.

VG forfour

Beitrag von birgitsp 12.04.11 - 20:08 Uhr

Du bist echt lieb! #danke

LG
Birgit

Beitrag von dusty1 12.04.11 - 20:00 Uhr

hallo,
oh das war wirklich schön geschrieben.itze auf der couch und heule.ich habe unser baby in der 11ssw verloren.wir waren so glücklich nach langen 8 jahren endlich ss zu sein.jetzt ist mein kleiner fast 6 monate und ich denke wieder sehr viel daran.
anja mit #stern und dominik(fast 6 monate)

Beitrag von forfour 12.04.11 - 20:17 Uhr

Hallo,

mein Kleinster ist jetzt 5 Monate alt und genau vor ihm lag im Nov. 09 noch eine FG. Aber nichts kann einen mehr trösten wie ein Baby im Arm. Man hat schon Glück wenn man es so erfahren darf.

FG forfour

Beitrag von wertvoll 12.04.11 - 20:10 Uhr

Ich finde Deinen Brief auch bewegend. Ich wünsche Dir weiterhin Kraft und Trost.

wertvoll