Insemination

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von xaniii87 12.04.11 - 19:59 Uhr

Hallo ihr Lieben, muss meinen Eisprung mittels Bravactid 5000 IE um 21 Uhr auslösen und bin schon total aufgeregt.
Am Donnerstag um 9:30 Uhr steht dann die Insemination an. Meine Frage ist jetzt: wurde hier jemand mittels einer Insemination schon schwanger? Mein Arzt sagt, dass es bei mir zumindest zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Schwangerschaft führen wird. Ich bin da aber ehrlich gesagt nicht so guter Dinge, da ich schon oft gelesen habe, dass man viele Versuche( mind. 3 ) machen muss, bis es zu einer Schwangerschaft kommt. Ich hoffe, dass ich ganz viele Antworten von euch bekomme...

Liebe Grüße

Xaniii

Beitrag von majleen 12.04.11 - 20:02 Uhr

Die Chancen sind bei einer Insemination kaum höher, als beim normalen GV. Es sei denn, dein ZS ist nicht gut für seine Spermien. Aber trotzdem sind die Chancen nicht wirklich hoch. Ca. 10% der Frauen, die eine IUI machen, werden in einem IUI Zyklus schwanger (da sind aber auch z.B. die ICSI Kandidaten mit drin).

Viel Glück #klee

Beitrag von xaniii87 12.04.11 - 20:07 Uhr

Hmm, erstmal danke für deine Antwort. Ich bin von Beruf Krankenschwester und genau das weiß ich auch, aber wieso macht uns der Arzt denn soviel Hoffnung???
Bin echt verwirrt, aber wie gesagt, ehrlich gesagt denke ich auch nicht, dass es zu einer Schwangerschaft führen wird...

Liebe Grüße

Beitrag von vegu2009 12.04.11 - 20:07 Uhr

Hallo,

hatte im September meine erste Insemination, war auch gleich ein Volltreffer, leider hatte ich eine MA in der 10 SSW. Ich muss heute auch auslösen, Donnerstag ist bei mir auch wie bei dir halb 10 die nächste Insemination!

Viel Glück

Beitrag von xaniii87 12.04.11 - 20:13 Uhr

Hey Vegu, so ein Zufall aber auch :) Ich wünsche dir auch viel Glück und hoffe trotz meiner negativen Einstellung, dass wir dann in 2 Wochen ein positives Ergebnis in den Händen haben...
Lass uns voneinander hören...

Liebe Grüße

Beitrag von es-ila 12.04.11 - 20:08 Uhr

Hi,

mir hat meine Ärztin in der KIWU auch gesagt das ich gute Chancen habe, da ich unter 30 bin und bereits ein Kind habe was natürlich entstanden ist und das SG meines Mannes nur leicht eingeschränkt ist, aber nach drei Versuchen hat es leider immer noch nicht geklappt :-(
Die dritte hat dann zwar geklappt aber endete dann in einem Frühabort.

Ich bin trotz der Aussage meiner Ärztin nicht mit allzugroßen Erwartungen an die Sache rangegangen da war dann die Enttäuschung nicht allzugroß.
Die Chancen bei einer IUI sind halt nicht so hoch wie bei einer IVF/ICSI egal wie gut die Voraussetzungen sind.

LG und viel Glück das es gleich klappt!#klee

Beitrag von majleen 12.04.11 - 20:12 Uhr

Bei einer IVF/ ICSI sind die Chancen pro Zyklus auch nur etwa 30%.

Im natürlichen Zyklus sind die Chancen zwischen 20 und 25%, wenn beide gesund sind und zur richtigen Zeit GV haben.

Beitrag von es-ila 12.04.11 - 20:18 Uhr

Ja, aber bei IVF/ICSI sind die Chancen eindeutig höher als bei einer IUI!

Beitrag von -anonym- 12.04.11 - 20:24 Uhr

Hallo
Wie schon gesagt ist eine IUI fast das gleiche wie normaler Geschlechtsverkehr ausser halt nur mit besseren Voraussetzungen.
Statistisch gesehen braucht man bis zu 9 IUI Versuche bis man Schwanger wird. Dann spielen halt noch andere Faktoren eine Rolle, Alter, Spermienqulaltität. Eizellenqualität, Hormonehaushalt, Schilddrüse und ganz wichtig eine perfekte Eizellenteilung.

Vom Alter her bist du natürlich im perfekten Schwangerschaftsalter und es wäre doof von den Ärzten wenn sie sagen würden es klappt nicht und wer weiss vielleicht klappt es wirklich beim ersten mal solche Situationen gabs hier schon sehr oft.

Ich habe aber auch jüngere Frauen erlebt die 7 negative IUIs hatten dann aber mit einer IVF sofort schwanger wurden. Da muss man sich halt die Frage stellen.. Nehme ich x Monate auf mich und versuche es mit evtl 1000 Euro Kosten. ( Weiss nicht wieviel eine IUI kostet) oder investiere ich vielleicht einmal etwas mehr Geld und bin aber in einem Monat schon schwanger.

Beitrag von andarielle 12.04.11 - 20:24 Uhr

Hey Xaniii,

das habe ich letztes Jahr auch alles gelesen, die Statistiken für IUIs für Frauen meines Alters (ab Mitte 30) sind zum Heulen, das Vor-SG meines Mannes war auch nicht gerade der Renner, vor der IUI habe ich noch zuhause rumgemotzt, daß IUIs bei uns nur rausgeschmissenes Geld wären, und wollte noch am Tag der IUI am liebsten schon den Plan und die Medis für die nächste IUI mitnehmen...Ergebnis: Ich bin trotz Alter/Vorgeschichte durch die 1. IUI schwanger geworden und mittlerweile in der 22. SSW...#verliebt.

Lass den Kopf also nicht hängen!

Ich drück Dir alle Däumchen für Deine IUI!

Viele Grüße
Anda



Beitrag von xaniii87 12.04.11 - 20:33 Uhr

Ohhhh wie schön mal auch so positive Beiträge zu lesen... Danke für die Mut machenden Worte Anda

Wünsche dir weiterhin eine unbeschwerte tolle Kugelzeit

Liebe Grüße

Beitrag von minimi08 12.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo,
bin damals nach 2 Jahren und 2 Monaten bei der ersten Insemination ohne vorherige Hormonbehandlung schwanger geworden!!! Ich war 33 Jahre alt!

Ich drück Dir die Daumen!!

LG
Minimi mit Oskar 1,5 Jahre an der Hand#verliebt

Beitrag von nuckenack 12.04.11 - 20:58 Uhr

Hallo
ich bin 2007 nach fas 3Jahren bei der ersten IUI im Spontanzyklus schwanger geworden, unsere Tochetr wird im Juni 3J.

Fürs Geschwisterchen sind wir noch dabei...letzten Freitag war die 3. IUI
die Chancen sind gar nicht so schlecht...

Vor genau einem Jahr hatte ich eine FG, da wurde ich Spontan schwanger...

nuckenack

Beitrag von inesmt 13.04.11 - 06:45 Uhr

Guten Morgen!

Da ich am Freitag zur Insemination gehe ;-) und auch schon ziemlich hibbelig deswegen bin, kann ich deine Aufregung nur sehr gut verstehen. Auch bei mir sagt man, dass meine Chancen sehr gut stehen (schon klar, statistisch 10-30% aber immerhin), da ich auch unter 30 bin und sonst alles in Ordnung scheint.
Ich wünsch dir von ganzem Herzen, dass deine Hoffnungen sich erfüllen und drück dir gedanklich beide Daumen!

Alles Liebe! #herzlich

Beitrag von kanojak2011 13.04.11 - 11:47 Uhr

Xanii, ich bin hier eher per Zufall, wollte dir aber Mut zu sprechen. Laass dich doch durch irgendwelche bescheurte Ststistiken nicht entmutigen. Es kommt immer auf die besonderheiten des Einzefalles an. Wenn man jung ist, partner kaum Probleme hat...ist es was anderes als wenn es eine 40 jährige macht und der mann hat OAT III.

Dass sagen die Statistiken nämlich nicht..

Ich halte dir die Daumen. Mein Kind ist vor 3 Jahren in der ersten IUI gleich entstanden. Eine IUI ist eine nette Lotterie, ein Herantasten an die IVF oder ICSI und wenn man es so nimmt, wird man auch icht so enttäuscht sein.

Daumen hoch!