wer füttert BEBA Sensitiv ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von grisa 12.04.11 - 20:14 Uhr

Hallöle, hab hier heute Mittag den Tipp bekommen das ich es mal mit dem Pulver Versuchen soll... hab es gekauft und jetzt steht da drauf nur nach rücksprache mit. Dem Arzt. Aber wieso ?

LG und Danke
Sandra mit Lias 16 Tage im Tragetuch

Beitrag von lucy76 12.04.11 - 20:31 Uhr

Hier ich....

kommt drauf an weshalb Du es fütterst.
Bei uns hat es gegen den doch sehr festen Stuhlgang geholfen. Ist etwas besser aufgespalten als das normale Beba.

Gruß Lucy

Beitrag von grisa 12.04.11 - 20:43 Uhr

Weil Er total unruhig ist, nicht zur ruhe kommt und glaub ziemlich blähungen hat... er pupst ohne ende und schreit viel. Bisher bekommt er MM und Bebivita

Beitrag von yaisha 12.04.11 - 21:36 Uhr

Huhu!

Ich hab auch beba gefüttert anfangs. Hat bei meiner Kleinen zu Verstopfungen geführt, ist ja eigentlich auch gegen Durchfall.. Mal abgesehen davon dass der Windelinhalt immer grün und ziemlich eklig war (ist normal bei beba, steht sogar auf der Packung). Musste dann sogar einmal einen Baby-Einlauf mit Babylax machen weil 14 Tage garnichts mehr ging und sie nur noch gebrüllt hat.

Bin dann auf Aptamil Comfort umgestiegen. Ich glaube das hat ein bisschen geholfen aber wir hatten beim Thema Blähungen echt alles durch, vom Fliegergriff über Lefax, Sab, Bigaia, Kirschkernkissen, Fencheltee, Flaschen mit Kümmel gespült, Zäpfchen, Windsalbe und was nicht noch alles.

Im Endeffekt lag es bei uns an der Zwiemilchernährung, ich hab nämlich auch teilweise gestillt und zugefüttert, da kann man dann nichts machen. MuMi ist ja trotzdem das beste! Nicht dass du mich falsch verstehst. ;-)

Und die Nahrungsumstellung (sei es nun auf beba oder auf Aptamil) solltest du auf jeden Fall mit deiner Hebamme oder auch dem KiA besprechen. :)

LG
Yaisha + Clara *14.07.2010