Großer Logo, kleiner muß beschäftigt werden, HILFE

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dalli79 12.04.11 - 20:30 Uhr

Hallo alle miteinander,

kurz zur Vorgeschichte. Paul hat starke Sprachentwicklungsstörung und wir machen seit einem Jahr Logo, klappt langsam auch super, allerdings hat sich jetzt herausgestellt, dass er wahrscheinlich anfängt zu stottern, da sind wir jetzt dran. D. h. die Logopädin möchte eine Verhaltenstherapie mit ihm machen, die ich täglich zu Hause mit ihm weitermachen soll. Hört sich auch alles super an, sind "nur" 10 Min. am Tag mit absolut positiver Verstärkung, das bringt uns bestimmt beiden viel Spaß.

Naja, nun zu meinem eigentlichem Problem: Ich habe noch einen zweiten kleinen Sohn (2 Jahre), der darf während den 10 Min. am Tag nicht stören oder mitmachen, das fühlt sich für mich ziemlich schwierig an. Denn alles soll ohne Druck und Stress passieren#rofl

So, nun habe ich heute mit der Erzieherin vom Großen gesprochen, die meinte, vielleicht könnte ich Torge (den Kleinen) mit einer Schatzkiste ablenken, die nur rausgeholt wird wenn Paul Üben soll. Das ist für mich bis jetzt die beste Lösung, allerdings weiß ich überhaupt nicht, was man in so eine Kiste legen kann. Was würde einen 2 jährigen für etwa 10 Min. beschäftigen? In der Hoffnung, dass ich mich mit Paul beschäftigen kann.

Sorry, dass es so lang wurde

Schönen Abend noch, dalli79

P.S. Ich habe keine Familie vor Ort, die mir Torge für den Zeitraum abnehmen könnte auch keine Freunde, da das ganze 4-6 Wochen gehen soll und das kann man niemandem zumuten.

Beitrag von inia5 12.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo!

Bei uns ist das ähnlich. Der Große ist 6 und der Kleine 2. Unser Gr0ßer bekommt Ergotherapie und muss auch zuhause üben. Ich mache das immer, wenn der Kleine im Bett ist. Er macht seit kurzem zwar keinen Mittagsschlaf mehr, geht aber dafür kurz nach sechs abends schlafen. Dann habe ich Zeit und Ruhe für den Großen.

Vielleicht klappt das bei Euch auch so.

Beitrag von dalli79 12.04.11 - 20:41 Uhr

Vielen Dank,

leider macht er im Kindergarten seinen Mittagsschlaf und da der Große nicht schläft gehen die Beiden immer zusammen ins Bett, trotzdem danke


Beitrag von maja0811 12.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

also in dem Alter hat mein Sohn am liebsten mit irgendwelchen Autos, Bagger und alls sowas gespielt.
Oder auch mit diesen Gummitieren und Figuren von "Schleich"..

damit konnte man meinen stundenlang beschäftigen..

Lg. Maja

Beitrag von snuggel 12.04.11 - 20:54 Uhr

Wieso "darf" der kleine nicht mitmachen? Wenn er Spaß dran hat, dann lass´ ihn doch einfach mitmachen und ihr macht dann entsprechend länger??

Beitrag von bensu1 12.04.11 - 20:57 Uhr

hallo,

der renner bei meinem sohn in dem alter waren rückziehautos (keine ahnung, wie die heissen .. man zieht sie zurück, lässt los und sie zischen weg).

aber auch bauklötze zum türme bauen, knete, seifenblasen (kommt auf's kind an, wenn er es trinken würde, dann nicht), malen mit fingerfarben (aber mit pinsel).

ich hoffe, es ist etwas dabei. :-)

lg
karin

Beitrag von cooky2007 12.04.11 - 21:04 Uhr

Wird er bald 3?
Da würde ich für täglich 10 Minuten auch mal zum TV greifen.
Zum Beispiel "Caillou" nehme ich auf, schneide die Werbung raus und serviere 1-3 kleine Folgen hintereinander. dann ist Schluss.

Beitrag von zahnweh 12.04.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

mag er Bambino Lük? (ich weiß nicht, ob das schon was für ihn ist)

kleine Autos, die er nur dann haben darf.

Hörspiel ist vermutlich noch zu früh? (fängt meine jetzt mit 3,5 Jahren an)

Evtl. Musik-CD mit 3 Liedern. Wenn die 3 Lieder um sind, darf er zu euch kommen.

Rahmenpuzzel mit 6-20 Teilen, je nach Interesse.

Holzeisenbahn, die er nur dann spielen darf?

Beitrag von bine3002 12.04.11 - 22:00 Uhr

Meine Tochter hat in dem Alter gelernt, sich morgens noch eine Weile in ihrem Zimmer zu beschäftigen, weil sie immer so wahnsinnig früh wach wurden.

Wir haben es so gemacht, dass wir sie in ihre Zimmer gebracht haben (alles schön gemütlich: Licht, evtl. Hörspiel, Heizung usw.). Dort sollte sie bleiben bis sie einer abholt. Das waren am Anfang nur zwei/drei Minuten, die wir dann ganz langsam ausgedehnt haben. Es gab schon mal Protest, aber das legte sich recht schnell. Mittlerweile bleibt sie eine dreiviertel Stunden/Stunde (je nachdem wie früh es ist). Aber sie ist auch schon fast fünf.

Beitrag von judith81 13.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo,
ich habe auch keine Hlife vor Ort ..........Johanna soll erst mal zur Ergotherapie, anschl. auch Logopädie ........................Johanna lies sich mit 2 Jahren super damit beschäfitgen:
1 kleine Schüssel (tupper) aus meinem Küchenschrank, eine kleine
2 Schöpflöffel
1 Suppenlöffel
1 Kaffelöffel
1 kleine Kanne (Tupper)
in die kleine Schüssel etwas Reis ...........dann darf umgeschüttet, gelöffelt werden
Das liebte Johanna, somit konnte ich anfangs in ruhe Kind 2 stillen .........mit 2 Jahren ließ sie sich so auch mal für 45 Min. beschäftigen.
Und das gibts nur, wenn Paul üben muss .........denke das klappt!
Lg
Judith