Transfer in welchen Zellstadium...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von georgiasleute 12.04.11 - 20:44 Uhr

Mal genauer nachgefragt: wie bzw. wann wird in euren KiWu-Zentren eigentlich der TF gemacht, sowohl beim frischen Zyklus als auch beim Kryo-Zyklus?

Meine Schwangerschaft trat ein nach unserer 2. ICSI - TF an Tag 3 nach PU (PU montags, TF donnerstags), es wurden ein 6Zeller und ein 8Zeller übertragen.

In meinem gerade erfolgten Kryo-Zyklus, der leider nicht erfolgreich war, wurden die Eizellen an einem Dienstag aufgetaut und donnerstags eingesetzt, da waren es ein 4Zeller und ein 6Zeller.

Hier lese ich aber, dass an Tag 4 bereits das Morula-Stadium eintreten müsste, sonst würde die Einnistung wohl nicht gelingen....ja nun, sind denn unsere befruchteten Eizellen so viel langsamer als die anderer Leute und wieso hat es dann damals gleich im 2. ICSI-Versuch funktioniert?

Wie sieht es mit den Vorteilen für Blastozyten-Transfers aus? Kann das jede KiWu-Klinik so machen?

Ich würde gern gleich im nächsten Zyklus einen neuen Kryo-Versuch starten, um nicht so viel Zeit zu verlieren....angeblich ist das kein Problem, oder?

Viele Grüße,

georgiasleute

Beitrag von lottikarotti-76 12.04.11 - 20:50 Uhr

Bei mir wurde im aktuellen Kryozyklus samstags aufgetaut und dienstags eingesetzt. Hatten dann 3 super Zellen, 12, 8- und 6-Zeller.
Im letzten Kryoz. war es nicht ganz so gut obwohl der zeitl Abstand zwischen Auftauen und Einsetzen gleich war. Hat letztenendes auch nit so viel zu sagen. Du kannst mit nem 2-Zeller ss werden und bei nem 12-Zeller ein negativ haben. Kommt drauf an wie er sich in deinem Körper weiter entwickelt, und das ist Natur!
Viel Glück!#klee

Beitrag von colafrosch 12.04.11 - 21:18 Uhr

Hallo

Das hatte ich auch gefragt.. Aber ned so genau wie Du das gemacht hast.. Danke

Meine erste ICSI war am Mo. Pu und am Mi. Tf von zwei 4 Zeller..Leider Neg..

Die zweite ICSI war auch am Mo. Pu und am Mi. Tf. von einem 8Zeller und einem 7 Zeller..
Ergebnis noch offen..

Wünsche weiterhin viel Glück..

Gruss Cf

Beitrag von ulli2403 13.04.11 - 11:19 Uhr

Hallo,

also mein 1. Transfer erfolgte mit 2 8-Zellern. Da das ganze aber leider in einer Eileiterschwangerschaft endete wurde dieses Mal gewartet bis es fast schon Blastros waren.
Transfer war PU +4.
Der Grund hierfür ist, dass eine Einnistung ggf. schneller erfolgt und dass der Eingang des Eileiters zu klein ist... folglich eine Eileiterschwangerschaft nur noch sehr selten vorkommen kann.

Normal ist aber bei mir in der Klinik, dass se 6-8 Zeller verwenden.

Gruß Ulli