Arbeitslos in Elternzeit - wann melden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel2006 12.04.11 - 20:48 Uhr

Nachdem googeln nicht alle meine Fragen beantwortet hat, versuche ich es hier mit einem Thread:

Mein Arbeitsvertrag läuft mit Beginn des Mutterschutzes aus. Muss ich mich für die sechs Wochen vor der Geburt beim Arbeitsamt melden - muss ich das Jahr, was ich Elternzeit nehmen möchte, beim Arbeitsamt als arbeitslos gemeldet sein (denn eigentlich stehe ich dem Arbeitsmakrt ja nicht zur Verfügung?)

Ich möchte diese Frage nur ungern beim Amt selbst stellen.

Danke schonmal
Gruß murmel2006

Beitrag von ladyphoenix 12.04.11 - 20:51 Uhr

Huhu
also du meldest dich ganz normal arbeitslos und gibst aber auch gleich an, dass du ein Jahr in Elternzeit gehst. Weiß allerdings nicht wie das dann finanziell aussieht #kratz

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 27.Ssw

Beitrag von mellylopez 12.04.11 - 20:58 Uhr

hallo

weiß nicht wie das dan genau bei dir abläuft mein vertarg ist damals paar monate vorneweg abgelaufen somit war ich die monate bis zum mutterschutz arbeitssuchend und habe alg1 bekommen und normalerwieße bekommen man das mutterschafts geld von der kk
ich habe in der elternzeit kein zusätzliches geld bekommen ber manche bekommen noch harz was sich aber jetzt auch nicht mehr lohnen soll wiel es als lohn angerechnet wird. lg

Beitrag von evedevil 12.04.11 - 23:02 Uhr

Hallo Murmel,

bei mir ist das auch so. Der erste Tag vom Mutterschutz ist der letzte Tag vom Vertrag.
Es sieht so aus:
-solltest du vor Beginn des Mutterschutzes Arbeitslosengeld1 bekommen, bekommst du im Mutterschutz soviel Geld wie das Alg1

-fällt es so was wie bei mir, dass du vorher kein Alg1 bekommst stehen dir nur die 13€ von der KK im Mutterschutz zu (auf den Monat gerechnet ca. 390€). Man könnte dazu noch Alg2 beantragen nur die Bearbeitung dauert oft solange das dann der Mutterschutz schon vorbei ist.

Melde dich aber trotzdem Arbeitssuchend, denn man weiß ja auch nie ob sich der Termin evtl. noch verschiebt.

Während des Mutterschutzes bekommst du kein Alg1, da du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung stehst.

Ruf mal bei deiner KK an und informiere dich dort.

Noch ein Tipp:
Es gibt Vereine die Frauen/Familien in solchen Situationen finanziell unterstützen, z.B. Einmaliger Zuschuss zur Erstlingsausstattung.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Beitrag von susannea 13.04.11 - 10:52 Uhr

Du musst dich die 3 Monate vorher normal melden. Elternzeit kannst du übrigens keine nehmen, nur zuhause bleiben zur Kidnererziehung.

Beitrag von susannea 13.04.11 - 10:52 Uhr

Was du an Geld wann von wem bekommst weißt du?