Heuschnupfen/Ab wann wirkt Kortisonspritze?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schnerri08 12.04.11 - 20:59 Uhr

Guten Abend!
Ich hab ne Frage an alle Heuschnupfengeplagten, die auch schon mal ne Kortisonspritze bekommen haben.
Da ich schon seit Februar Aerius einnehme (nun schon 2 am Tag) und Spray's (Nasen- und Asthmaspray) und ich die letzten Tage gar nicht mehr schlafen konnte, bin ich heut morgen zum Doc.
Ihm habe ich erklärt, dass ich fast ersticke und unbedingt Hilfe brauche. Er hat mir dann eine Spritze verpasst. Nach etwa ner halben Stunde gings mir schon besser. Allerdings habe ich heut abend wieder das Gefühl, dass mir der Hals zugeht.
Nun meine Frage: wirkt die Spritze nicht? Oder noch nicht komplett? Wann beginnt die Wirkung? Brauche ich zusätzlich noch meine Tabletten?

Danke für Eure Erfahrungen!
LG! Schnerri

Beitrag von lina007 12.04.11 - 21:10 Uhr

Hallo Du Arme,
ich kenne mich nicht wirklich gut aus. Aber mein fünfjähriger Sohn hat ganz schlimm Pollenallergie mit sämtlichen Nebenwirkungen (auch die Bronchen sind stark betroffen und er ringt jede Nacht nach Luft).
Seit gestern inhalliert er morgens und abends Kortison. Wahnsinn, wir hatten seit Wochen die erste ruhige Nacht und er fühlt sich richtig gut.
Parallel bekommt er noch Fenistiltropfen, da wir mit Ceteizin nicht gut klargekommen sind. Bei Bedarf Nasen- und Aigentropfen.
Alles gute für Dich!!!
Lina

Beitrag von schnerri08 13.04.11 - 21:36 Uhr

Das tut mir echt leid für Deinen armen Wurm! Wenigstens die Kleinen könnten doch verschont bleiben!
Wünsche Deinem kleinen Mann alles Gute!
LG!

Beitrag von moppelpoppel 13.04.11 - 08:52 Uhr

Also ich kriege schon seit 4 Jahren jedes Jahr Kortison gespritzt.
Normal bekomme ich die Spritze anfang bis mitte Mai und sie wirkt richtig nach 3 Tagen.
Dann habe ich für ca. 6 Wochen gar keine Symptome.
Laut Arzt könnte ich dann noch eine 2. Spritze bekommen, aber die war bisher noch nie nötig!
Wünsch dir alles Gute#herzlich

Beitrag von 123456engel 13.04.11 - 12:24 Uhr

Mein Mann hat letztes Jahr im Mai seine 1 Spritze bekommen die hat 1 Tag später gewirkt und für den rest des Jahres gereicht.

Vor 3 Wochen hat er auch eine bekommen die hat aber nur 2 Wochen gewirkt. Nächste Woche geht er wieder zum HNO und holt sie seine 2 ab. Die Äztin hat gesagt nach 4 wochen könnte man die nochmal erneuern.

Dieses Jahr ist es sehr schlimm.

Beitrag von schnerri08 13.04.11 - 21:04 Uhr

Reicht die Spritze oder muss er noch weitere Medikamente zusätzlich einnehmen? Mein Arzt meinte, ich sollte die Aerius trotzdem jeden Tag noch einnehmen. Ich frage mich, ob die Spritze alleine nicht genug ist.
Deinem Mann wünsche ich alles Gute und eine beschwerdefreie Zeit-soweit dies möglich ist!
LG!

Beitrag von 123456engel 14.04.11 - 06:33 Uhr

Letztes Jahr hat es gereicht. Dieses Jahr aber nicht.

Er geht nächste Woche wieder zum HNO mal sehen was er sagt.
Danke. Dir auch!

Liebe Grüße