Umfrage! Das Beste an unserer Krippe ist.......?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 21:00 Uhr

Hallo liebe Urbianer!

Mich würde mal interessieren, was denen, die ihr Kind in einer U3-Betreuung , sprich Krippe oder Krippengruppe, haben, an ihrer Einrichtung am besten gefällt? Welche besondere Ideen werden umgesetzt? Was ist räumlich besonders toll oder vielleicht was gefällt euch an den Mitarbeitern besonders? Was würdet ihr euch wünschen, für die Einrichtung, wenn ihr könntet?

Ich danke hier schonmal allen die sich die Zeit nehmen zu antworten und warte gespannt auf das Ergebnis...


Alles Liebe,

mani (von Beruf aus neugierig;-))

Beitrag von sienna2311 12.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo Mani,

meine Tochter geht in einen altersgemischte Gruppe, sprich dort sind Kinder u3 (ab 4. Monate)-Kinder und die großen zusammen. Ich finde die Räumlichkeiten in Lunas Gruppe besonders toll. Ist wie eine Wohnung eigentlich aufgebaut, also alle Zimmer grenzen aneinander. Außerdem habe die Kids echt viel Platz. Es gibt den großen Raum, also mit Bauteppich, Malecke, Essecke usw. , einen Ruheraum mit Leseecke, einen Spieleraum mit großem Bällebecken, einen Schlafraum, und einen Raum mit Puppenecke und Wickelbereich. Die Kinder haben also echt viel Platz. Die Gruppegröße beträgt 14 Kinder, was ich auch als angenehm finde.

In unserer Gruppe gibt es 3 Erzieher. 2 Frauen und 1 männlichen Erzieher,was ich auch toll finde. Außerdem ist so auch möglich altersspezifische Angebote zu machen, was besondern in einer altersgemischten Gruppe wichtig ist.

Super ist auch, dass die Kita über eine eigene Turnhalle verfügt und so jede Gruppe ein mal wöchentlich turnen kann.

Was ich mir wünschen würde, wären mehr Ausflüge auch für die etwas kleineren. Aber das ist in Arbeit;) Im grunde sind wir mit unserer Einrichtung mehr als zufrieden.

Liebe Grüße

Sienna

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 21:25 Uhr

Hallo Sienna,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Weißt du zufällig, ob die drei Erzieher alle wirklich Erzieher und nicht ggf. Sozialassistenten oder Auszubildende/praktikanten sind?? Arbeiten die alle zeitgleich oder in Schichten? Wer ist den Träger eurer Einrichtung?

Lieben Gruß,

mani

Beitrag von sienna2311 12.04.11 - 21:52 Uhr

Also, die dritte 3. Kraft ist in der Tat nur eine Erzieherin im Anerkennungsjahr. Ich habe das so geschrieben, weil sie für mich eine volle Kraft ist. Rein "rechtlich" natürlich nicht. Die arbeiten alle zeitgleich. Unsere Einrichtung ist eine städtische Kita.

LG

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 22:06 Uhr

Aus welchem Bundesland kommst du denn? Hier i Niedersachsen gibt es garkein Anerkennungsjahr mehr...

LG

Beitrag von sienna2311 13.04.11 - 09:37 Uhr

Soweit ich informiert bin scheinbar schon, ist aber glaub ich kein "muss".

Beitrag von maximama22 12.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

meine Tochte rgeht seit dem 1.4. in die Krippe und ist 2 Jahre alt. Eigentlich gibt es nichts was mir nicht gefällt, kenne die Einricchtung schon seit drei Jahren da auch mein Sohn schon dort hinging.

- es sind 4 Betreuungspersonen (2 Erzieherinnen, 2 Pflegerinnen) für 12 Kinder
- es wird sehr auf den Umgangston zwischen den Kinder geachtet (nich anschreien, etwas wegnehmen usw.
- Hygiene wird hier sehr groß geschrieben
- sie gehen bei fast jedem Wetter raus
- basteln viel, nehmen die Natur wahr
- nehmen sich sehr viel Zeit für jedes einzelne Kind in der Gruppe
- Machen nichts ohne es vorher mit den eltern abzusprechen
- es wird jeder Vorfall (schubsen usw) den Eltern gemeldet
- es gibt von jedem Kind einen Essensplan wer was essen bzw. trinekn darf
- es wird sich nach den essen-/schlafenszeiten von zu Hause gerichtet

Wie ihr lesen könnt bin ich restlos zufrieden. Es gab in den zwei Jahren meines Sohnes nicht einen Tag wo ich sagen musste das hat mir jetzt aber nicht gepasst.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 22:05 Uhr

Hallo Maximama,

wenn ich fragen darf, welchen Träger hat denn eure Einrichtung? Der Personalschlüssel und die Gruppengröße sind ja phänomenal!!!

Lieben Gruß,

mani

Beitrag von maximama22 13.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo mani,

unsere Einrichtung ist der Kindergarten der Gemeinde. Also kein Privater. In der Krippe sind das eben 4 Betreuungspersonen auf 12 Kinder. In den KiGa g´ruppen sieht das ein bisschen anders aus. 22 Kinder und meist 1 Erzieherin und 1 Pflegerin. Ab und zu ist noch eine Praktikantin mit dabei. Vorschulkinder werden von zwei extra Erzieherinnen 3x die Woche betreut. Die anderen sind auch in zwei Gruppen aufgeteilt und werden 2x in der Woche "getrennt" um Bücher anzuschauen und darüber zu sprechen.
Unser kindergarten umfasst 1 Krippengruppe, 1 Mischgruppe (Kinder die bei KiGa eintritt noch 2 sind im Laufe des KiGajahres aber 3 werden bis Vorschule), 2 Kindergartengruppen (3-Vorschule) und 1 Hortgruppe. Insgesamt ca 140 Kinder.

Das einzige worüber ich mich freuen würde wäre ein Mann als Erzieher.

Liebe Grüße
Maximama

Beitrag von monab1978 12.04.11 - 21:19 Uhr

Das beste an unserer KITA ist....

....so vieles!

- eher wenig authoritärer Erziehungsstil ohne Strafen etc.
- super Zeiten 7-18 Uhr
- 6 Betreuer für 20 Kinder
- über die Hälfte der Kinder sind bilingual
- auf die Kinder wird super eingegangen, jeder wird individuel gefördert
- ein schöner Garten
- ein Konzept ohne leere Worthülsen
- kranke Kinder werden SOFORT wieder nach Hause gegeben
- und für 250 Euro sind unsere BEIDEN Kids betreut!


Wir hatten solches GLÜCK!

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 22:07 Uhr

Hallo,


sind die 6 Betreuer durchgängig oder in Schichten da???
Welchen Träger hat die Einrichtung denn?

Vielen Dank für die Zeit die du mir opferst,


mani

Beitrag von monab1978 13.04.11 - 06:43 Uhr

Es ist so, morgens, so bis 9 sind es erst zwei, dann 4, und um 9 sinds dann 6 für die komplette "Kernzeit" bis 14 Uhr. Dann werdens wieder immer weniger und wenn nur noch 5 oder weniger Kinder da sind, dann ist es am ende manchmal nur noch einer/eine. 2 sind jedenfalls Teilzeit, es gitb auch noch Aushilfen. insgesamt bestimmt 8 Leute. Eine Annerkennungspraktikantin dazu.

Träger ist das Studentenwerk

Beitrag von trishelle1981 12.04.11 - 21:35 Uhr

Hi!

Mein Sohn (16Monate) geht jetzt seit dem 1.12. in die Krippe und mir gefällt besonders gut, dass:

- die Kinder dort viel Platz haben

- es mehrere kleine Terassen mit Spielhäuschen gibt + einen großen Garten inklusive Spielplatz

- es für Ausflüge einen Wagen mit 6 Sitzplätzen gibt (grad für die Laufanfänger super)

- jede Erzieherin und auch die Leiterinnen jedes Kind mit Namen kennt

- Wert auf Bewegung gelegt wird (1x in der Woche gibt es Sportunterricht und bei Bedarf auch Physiotherapie)

- auch behinderte Kinder (geistig & körperlich) dort in den Gruppen vorkommen (für diese gibt es nochmal extra Betreuer)

Und das alles in dem "Problembezirk" Neukölln in Berlin ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von manimaxi 12.04.11 - 22:10 Uhr

Oh Ha, da hast du natürlich recht. Neukölln ist gerad in pädagogischen Kreisen ja heutzutage sehr oft in aller Munde und dann geht es selten um Lob. Schön das du trotzdem eine augenscheinlich so tolle Einrichtung für dein Kind gefunden hast. Läuft die Platzverabe bei euch direkt über die EInrichtungen oder zentralisiert über die Stadt?

Lieben Gruß,

mani

Beitrag von trishelle1981 13.04.11 - 11:08 Uhr

Eigentlich ist es sehr schade, dass Neukölln so verschrien ist, denn es gibt super schöne Ecken hier...

Bei uns läuft die Platzvergabe über die Einrichtungen selbst, muss aber zugeben, dass diese Kita nicht meine erste Wahl war und ich nur zufällig auf sie gestoßen bin.

Darum bin ich nun umso glücklicher, dass alles so gut geklappt hat.

Liebe Grüße

Beitrag von lina1975 12.04.11 - 22:50 Uhr

Hallo

neben vielen anderen Dingen gefällt mir am aller besten.... dass meine Kinder wirklich gern in die Krippe gehen!:-)

LG Lina

Beitrag von derhimmelmusswarten 13.04.11 - 07:49 Uhr

Dass die Krippengruppe nur 10 Kinder aufnimmt und die Kinder von 3 speziell ausgebildeten Erzieherinnen betreut werden.

Die Räume und Spielsachen sind auf kleine Kinder ausgerichtet. Dennoch dürfen die Kleinen an allen Aktivitäten im Kindergarten (Kasperletheater, Gottesdienste, Erntedank usw.) teilnehmen. Es ist nicht so, dass die "weg gesperrt" für sich allein sind. Wird draußen gespielt, kommen sie auch mit den größeren Kindern in Kontakt, die sich total süß um die Kleinen kümmern.