in schlaf stillen...ach man!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 12.04.11 - 21:10 Uhr

Huhu

meine tochter nimmt leider keinen schnuller.deshalb ging es mit dem einschlafen nur indem ich sie stille.es dauert m,eist 5minuten dann schläft sie, manchmal dauerts etwas länger.in schlaf streicheln oder schukeln dauert 1-2std und nur mit gebrüll.
deshalb das in schlaf stillen.bis jetzt hat mich das auch nicht gestört.

aber nun ist sie 5 monate.

letzten freitag war ich abends weg,sonst schläft sie 3std und wird wieder gestillt.diesmal wurde sie nach 2 std wach.ich war nicht da, bzw. die brust.mein mann konnte sie nicht beruhigen.musste dann meienn abend abbrechen.

wie ist das denn bei euch?
ich habe schon bedenken dass ich sie abends nie von der brust kriege.und nur ich kann sie nachts beruhigen.

habt ihr da tipps, oder wird es je älter sie werden besser?

bei meinem großen war das nie ein problem, er nahm den schnuller und nuckelte sich so in schlaf.und den schnuller konnt ja auch der papa geben zum trösten:-(

dnake schon mal

Beitrag von zappelphillip 12.04.11 - 21:15 Uhr

Huhu....pump doch einfach Milch ab!!!!So kann auch der paps das Kind beruhigen wenn Mama und Brust mal nicht da sind!!!Und vielleicht gewöhnt sie sich so an den Nulli...ach unser nimmt übrigens NUR die Mam Schnullis!!!

Beitrag von agra 12.04.11 - 21:24 Uhr

die Flasche verweigert sie auch :-(
irgendwie weiß mit sauger und schnullis nichts anzufangen.kaut nur drauf rum und schiebts dann nach draußen.

hab schon verschiedene schnullis durch.

mein sohn war bzw. dagegen totaler schnuller fanatiker...

Beitrag von beckie83 12.04.11 - 21:21 Uhr

Hallo #winke

Oh das kenn ich.

Julian hat auch nie Schnullis genommen.
Ich hab als bis zu 2 Stunden gebraucht bis er an der Brust eingeschlafen war.
Dann habe ich ihm die größeren gekauft und die fand er dann gut.
Auch er nimmt NUR die MAMA Schnuller, alle anderen spukt er gleich wieder aus.

Wenn ich nicht da bin pumpe ich auch Milch ab die ihm dann der Babysitter geben kann sollte er wach werden.

Beitrag von wieseline 12.04.11 - 21:26 Uhr

oh ja das kenne ich auch. einschlafen geht nur beim stillen, nicht mal mir viel gebrüll, egal wie lang, er wird rot und schwitzt und hustet vor lauter schreien......... also dann doch lieber stillen.

nun hab ich ja schon den mittagsbrei eingeführt. die letzten tage war ich spazieren.
gestern hab ich es eine stunde so probiert....nix, dann ist er endlich im tragetuch eingeschlafen.
und heut war er so müde, dass ich ihn pucken konnte und bissel im arm schuckeln und was soll ich sagen, er ist das erste mal so eingeschlafen. aber nach 10 minuten und 30 minuten nochmal aufgewacht, da hab ich ihn nochmal geschuckelt, nach weiteren 10 minuten war er jedoch wach und hat nur geweint weil er noch müde war.
echt blöd, denn wenn ich sonst mittagschlaf mitgemacht habe und er ungestört nuckeln konnte schlief er über 2 stunden nebenmir.

bin mal gespannt wie das dann abends wird.

will ja auch net mein leben lang ihn draußen ausfahren und im tragetuch haben, nur dass er einschläft. sobald ich ihn dann ablege wird er ja auch wach.

ich hoffe aber immer noch.

Beitrag von phoenixe84 12.04.11 - 21:27 Uhr

Mein Sohn nimmt auch nur die Schnuller von Mam... scheinen ja beliebt zu sein! :-)

Heute habe ich auch eine Flasche von Mam gekauft, die findet er auch gut...

Hast du mal die Flaschen von Avent versucht? Die sollen doch wohl der Brustwarze nachempfunden sein...

Beitrag von agra 12.04.11 - 21:31 Uhr

bis jetzt hab ich nur die von avent probiert.

vielöeicht sollte ich mal die von mama probieren ;-)

Beitrag von brille09 12.04.11 - 21:37 Uhr

Ich würd sie halt TAGSÜBER, wenn du gut drauf bist und keinen Stress hast an die Flasche gewöhnen! Ich würd aber nicht abpumpen, ich fand das immer sehr "entwürdigend", lieber einfach eine Pulvernahrung hin und wieder geben. Evtl. klappts besser, wenn du nicht da bist und dein Mann oder die Oma die Flasche gibt.

Das "in-den-Schlaf-stillen" selber find ich nicht schlimm. Meiner ist 10 Monate und braucht abends meistens sein Fläschen zum Einschlafen. Aber er muss ja sowieso irgendwann abends seine Milch bekommen, warum also nicht vor dem Einschlafen? Bevor ich ihn da rumtrag usw., nö, das wär mir total zu blöd, wenns doch so einfach geht: Fläschen rein, nuckeln, Augen zu, Fläschen raus. Ehrlich gesagt find ichs außerdem normal, dass Kinder sich nicht durch Schnuller oder Geschuckel beruhigen lassen nachts. Ich schätze, dass sie vielleicht einen trockenen Mund oder vllt. auch einen etwas "blöden Magen" oder sowas haben und deshalb einfach was zu trinken wollen. Nur, dass du dann ständig da sein musst, das würd mich stören.

Was vllt. helfen könnte, falls das mit Flasche gar nicht klappt, ist ein Tragetuch. Da beruhigen sie sich meist recht schnell, weil sie ja ganz nah an der tragenden Person sind und auch das Herz hören. Grad wenn der Sommer wieder kommt, kann man auch nochmal kurz an die frische Luft. Ich hab auch beobachtet, dass sie besser schlafen, wenn man abends noch mit dem Wagen fährt oder draußen etwas trägt. Da sind sie dann richtig "platt".

Beitrag von gingerbun 12.04.11 - 21:53 Uhr

Hallo,
ich hab das bei meiner Tochter auch praktiziert, 1,5 Jahre lang. Ich war froh dass sie keinen Schnuller nahm (im Nachhinein). Jetzt werd ich das mit meinem Sohn auch so praktizieren. Ich biete ihm gar keinen Schnuller erst an.
Hm, ich bin halt 1,5 Jahre abends nicht ausgegangen, ging auch. Wenn es für Dich nicht machbar ist dann müsstest Du irgendwann abstillen. Ich fands jetzt nicht schlimm :-)
LG!
Britta

Beitrag von maerzschnecke 12.04.11 - 22:02 Uhr

Emilia hat auch keinen Schnuller genommen. Einschlafen ging bis zur 9. Woche nur an der Brust. Ich war dann bei einer Osteopathin wg. einem Verdauungsproblem bei Emilia. Diese hat mir NUK-Schnuller empfohlen. Und siehe da: Emilia nuckelt wie ein Weltmeister.

Ich denke, man muss einfach ein paar Schnuller ausprobieren. Nicht jeder paßt zu jedem Kind.