schwanger und allein

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ***verzweifelt*** 12.04.11 - 22:38 Uhr

hallo,

mir ist was ganz blödes passiert.
ich bin 24 jahre alt, habe zwei kinder (4 und 2) und bin seit ca. vier wochen von dem vater der kinder getrennt da wir großen streit hatten.
leider habe ich mir woanders ablenkung gesucht :(
und nun hätte ich am 3. april meine tage bekommen sollen, habe einen test gemacht am mittwoch und der war fett positiv. :-(
Es ist definitiv nicht von meinem (ex) freund... #zitter
ich weiß nicht was ich tun soll, mein ex ist garantiert nicht begeistert und wird mich nicht zurücknehmen, obwohl wir die letzten tage viel geredet haben. ich glaube nicht dass er es akzeptieren könnte. und der vater vom baby will nichts davon wissen.
ich weiß nicht ob ich das baby unter den umständen will und ob ich das überhaupt schaffe mit drei kindern, ich arbeite noch nicht wegen der kleinen (die große ist jetzt im kindergarten), das wird fianziell für mich auch sehr schwer wenn ich dann auch noch alleinerziehend bin. oh mann #zitter

grüße..

Beitrag von wo ist das problem 12.04.11 - 23:42 Uhr

Huhu....

wo ist denn als alleinerziehende ein problem???
dein ex musste damit rechnen das aus einer kurschlussreaktion sowas passiert.
war bei uns nicht anders, allerdings ist bei mir das kind, auch vom vater der beiden großen.
allerdings, war dies ein einmaliger ausrutscher, und hatte ebenfalls nach der trennung vom kindsvater einen neuen netten mann kennengelernt, aber wir hatten außer ein paar unternehmumgen nichts gemeinsam.

Nun stand ich da, 2 kinder von 4 und 3 und schwanger, und alleine... juhuuuuuu ein traum#zitter
Nach 2 Wochen dauerheulen bis zum FA Termin, stand fest...
ich bekomme dieses Baby....
Ich lebe allerdings schon 2jahre von meinem Mann getrennt, und er kommt ab und an mal die Kinder besuchen.

So schlimm ist das alleine auch nicht :-p

Beitrag von seh da kein problem 13.04.11 - 07:33 Uhr

Wo siehst Du das Problem.

Ok, stressig wird es sicherlich. ABer finanziell dürfte es doch nicht soo schlecht aussehen. Du bekommst doch sicher Unterhalt für Deine 2 Kids. Und selbst wenn der Vater des 3.Kindes nichts davon wissen will, unterhaltspflichtig ist er dennoch. Sollte er nicht zahlen wollen, musst Du Dich ans Ja wenden. Fertig!

Es gibt viele alleinerziehende. Die schaffen das auch!

Aber mal ehrlich? Warum hast Du nicht verhütet? Ist ja nicht nur ne Schwangerschaft, die Du mit nach Hause schleppen kannst.

Beitrag von elladavid2011 13.04.11 - 09:31 Uhr

Ich will keineswegs reinreden.Dafür ist die Entscheidung viel zu wichtig.Ich finde allerdings,dass zum Kinder kriegen zwei gehören und damit meine ich vorallem den Willen beider Elternteile.Ich finde du solltest das gemeinsam mit dem zukünftigen Papa entscheiden. Ihr findet bestimmt viel besser eine Lösung mit der ihr beide leben könnt,als irgendjemand sonst per Ferndiagnose ;-)

Beitrag von ps.alm-139 13.04.11 - 10:19 Uhr

Hallo, lies mal das Mutmachpostig unter Deinem und die Antworten darauf. Mutmachender kann man Dir nicht schreiben.
Ich wünsch Dir alles Gute für dein Leben und denk an Dich#sonne

Beitrag von salida-del-sol 13.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo Du Verzweifelte,
es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Der Wert eines Kindes liegt nicht darin, wer der Vater ist oder in den Umstanden der Erzeugung, sondern, dass das Kind in Dir ist.
Du schaffst es mit 2 Kindern, dann schaffst Du es auch mit 3 Kindern. Denn wir wachsen mit unseren Aufgaben. Außerdem hast Du schon durch Deine 2 Großen, eine rießen Erfahrungsschatz, unterschätze den nicht.
Du bist mit Deinem Ex wieder im Gespräch. Eure Trennung gehört zu Eurer Beziehung dazu, und auch Deine Ablenkung. Spiele bei ihm mit offenen Karten. Er könnte es akzeptieren, denn das Kind ist ein Teil von Dir. Und wenn er das Kind ablehnt, lehnt er damit auch Dich ab. Wegen der Finanzen kannst Du von Beratungstelle zu Beratungstelle gehen, bis Du hast was Du brauchst. Denn die Motivation und die Möglichkeiten von verschiedenen Beratungstellen können sehr unterschiedlich sein. Vergiß nicht Du bekommst dann auch für 3 Kinder die vom Staat vorgeschriebenen Zahlungen der Väter.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von anna030 18.04.11 - 11:31 Uhr

hallo du,
haben dir die antworten weitergeholfen? offensichtlich gibt es einige alleinerziehende muttis, die dir hier mut machen zu deinem baby.
für diese leistung hab ich echt allergrößte bewunderung. #winke

aber zwischen den zeilen lese ich in deinem beitrag noch eine andere hoffnung. du schreibst, dass du mit dem vater deiner beiden großen kinder in letzter zeit viel geredet hast. heißt das nicht, es liegt euch beiden etwas an eurer gemeinsamen zukunft?
könnte es nicht eine chance sein sich gegenseitig fehler einzugestehen und doch einen gemeinsamen weg zu wagen? ihr habt schon zwei gemeinsame kinder und damit schon so manches zusammen gemeistert. was würdest du dir für die nächsten jahre wünschen?
anna #sonne