English in Grundschulen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von holy_cow 12.04.11 - 23:35 Uhr

Hola,

meine Frage steht schon oben. Wird in den Grundschulen Englisch unterrichtet, ist es von Bundesland zu Bundesland verschieden?
Wenn ja, wo wird ab Grundschule auch Englisch unterrichtet?
Welche Grundschulform findet ihr ideal und foerdert die Kinder am meisten?
Gehoert Musikuntericht / mit Instrument dazu oder werden nur Lieder gesunden?

Vielen Dank fuer die Auskunft,

Saludos
Ruth

Beitrag von zaubertroll1972 12.04.11 - 23:57 Uhr

Hallo,
wir leben in NRW und an unserer Schule wird ab dem 2. Schuljahr Englisch unterrichtet.
Grundschulform? Was meinst Du damit?
Unsere Kinder haben ab der 1. Klasse JEKI ( Jedem Kind ein Instrument ). Im 1. Schuljahr haben alle KInder daran teilgenommen. Die Kinder haben einige Instrumente kennengelernt und ausprobiert.
Ab dem 2. Schuljahr durften die Kinder ein Instrument erlernen wenn sie möchten. Wer nicht möchte muß auch nicht. Bedeutet: 1 Std. Instrumentalunterricht für 20 Euro im Monat, inklusive Leihinstrument.
Dies wird nicht benotet.
Anderen Musikunterricht gibt es hier nicht. Es wird trotzdem viel gesungen aber das war`s.
Wer auch im 3. Schuljahr an JEKI teilnehmen möchte zahlt dann 35 Euro monatlich. Beinhaltet 1 Std. Instrumentalunterricht und 1 Std. Orchestastunde ( die KInder musizieren gemeinsam ).

LG Z.

Beitrag von holy_cow 13.04.11 - 00:16 Uhr

Danke dir.

Ich mag sehr die Montesorie Methode und schaute im Internet, wie die Unterichtsstunden aufgeteilt werden und da gibt es diese Angebote nicht.
Es ist gut moeglich, dass wir zurueck nach Deutschland kommen und ich suche nun eine optimale Schule fuer sie. Sie hat seit der Vorschule Englisch Untericht in 2 Faechern, Englisch und Biologie, Spanisch und Spanisch Soziallehre, Deutsch und Deutsch in Mathe.
Zudem spielt sie in der Schule Klavier, Blockfloete und seit diesem Jahr noch Gitarre dazu 4 Std. die Woche.
Ich weiss dass ich so was nicht finden werde, aber Englisch ist fuer mich sehr wichtig und moechte das gerne beibehalten, da wir schon privat zu Hause dann Spanisch ( Muttersprache ) nicht verlernen moechten.

Wo lebst du in NRW?

Saludos

Beitrag von zaubertroll1972 13.04.11 - 09:33 Uhr

Hallo,

wir leben im Ruhrgebiet.
Mein Sohn geht in eine ganz gewöhnliche Grundschule hier in der Nähe. Das ist okay für uns und für ihn. Die Schule ist für ihn zu Fuß erreichbar und alle Kinder aus seinem Kindergarten gehen dorthin. Es gab keinen Grund eine andere Schule zu wählen. Auch die Hohe Anzahl der Migranten schreckte uns nicht ab ( für viele ist das auch ein Grund von einer Schule abzusehen).
Hier ist der Enschlisch Unterricht noch ganz simpel. Mein Sohn hat bisher nicht viel gelernt.
Es wird viel gemalt, die Kinder hören sich CD`s an und anschließend werden Fragen dazu beantwortet. Es geht somit um das Verstehen. Schriftlich passiert noch nicht viel.
LG Z.

Beitrag von imzadi 13.04.11 - 00:54 Uhr

Bei uns (auch NRW) wurde ab dem zweiten Halbjahr der 1. Klasse English unterrichtet.
Im Musikunterricht wird in der ersten Linie gesungen oder mit verschiedenen einfachen Instrumenten gespielt.

Ich bevorzuge die Grundschulform hier in der Stadt, da ich früh nicht die Zeit habe wer weiß wohin zu einer anderen Grundschule zu fahren.

Beitrag von tauchmaus01 13.04.11 - 03:07 Uhr

Englisch wird ab Klasse 3 unterrichtet, aber nicht benotet.
Wo? Im Klassenzimmer!
Welche Grundschulform? Wir bevorzugen die Rechteckigen Gebäudeformen.
Musikunterricht gehört ganz klar dazu, Instrumente natürlich auch, im Rahmen des Unterrichts (Trommeln, Triangel ect.)
Gesungen wird im Schulchor, der ist freiwillig einmal die Woche und findet im rechteckigen Klassenzimmer statt#cool






sorry, bin bei der Nachtfütterung meines Waisenkindes#hasi

Beitrag von mel1983 13.04.11 - 07:06 Uhr

Hallo,

hier in Sachsen wird Englisch an den staatlichen Schulen erst ab der 3. Klasse unterrichtet.

Wir haben uns für eine Freie Grundschule (Ganztagsschule) entschieden und meine Tochter hat Englisch ab der 1.
In der 2. oder 3. kommt dann Französisch dazu.

Deswegen ist Schach ein Unterrichtsfach in den ersten beiden Jahren.

Sie lernt jetzt Keyboard während der "Ganztagszeit". Das muss aber extra bezahlt werden.

Grüße

Beitrag von mel1983 13.04.11 - 07:07 Uhr

Nicht "deswegen" sondern "desweiteren".

Tsä..!

Beitrag von binnurich 13.04.11 - 11:25 Uhr

Das mit dem Englisch kann man auch nicht für Sachsen verallgemeinern

es gibt auch staatliche Grundschulen mit Englisch ab der 1. Klasse

Beitrag von nochmal 13.04.11 - 07:10 Uhr

Hallo,

hier in Brandenburg ist Englisch ab der 1. Klasse.
Ich finde das wunderbar. Bei uns gibt es nur eine Grundschulform.

Auch gibt es bei uns Musik und Kunst - beides einmal in der Woche.
In Musik wird gesungen und bisher sind keine Instrumente dabei - allerdings studieren sie bei manchen Liedern einen Tanz dazu ein :-)

Gruß

Beitrag von grizu99 13.04.11 - 07:53 Uhr

Wir wohnen in Niedersachsen.
An der Grundschule meines Sohnes wird Englisch ab der 3.Klasse unterrichtet.

Auch der Musikunterricht findet mit Instrumenten statt, die man sogar mit nach hause nehmen kann. Das ganze nennt sich Instrumenten - Igel (mußte mal googlen)

Bye grizu99

Beitrag von anja1968bonn 13.04.11 - 08:23 Uhr

Hi,

komme auch aus NRW, mein Sohn hat seit der 2. Hälfte 1. Klasse Englischunterricht - zwei Stunden die Woche, es macht ihm Spaß, aber besonders anspruchsvoll ist das nicht.

Grundschulform: Da kann man ja Romane drüber schreiben, was für welches Kind nun gut ist - unsere Grundschule ist eine ganz normale.

Musikunterricht findet leider nur sehr rudimentär statt, da wird ab und an mal ein Lied gesungen, jetzt in der 3. Klasse gibt es zwar offiziell eine Stunde Musikunterricht in der Woche, die aber dann doch oft für andere Dinge genutzt wird. Es wurde auch mal über Musik gesprochen, einzelne Instrumente ausprobiert und ein Konzert besucht, das war's dann aber auch. Instrumentalunterricht gibt es bei uns in der Schule nicht, aber einen Schulchor (Teilnahme freiwillig), der dann auch mal auftritt.

LG

Anja

Beitrag von catwoman28 13.04.11 - 08:34 Uhr

Hi,

hier in Ba-Wü wird Englisch ab der 1.Klasse unterrichtet. Benotet wurde bei uns erst ab der 3.Klasse.

LG Cat

Beitrag von niki167 13.04.11 - 23:19 Uhr

In Baden-Württemberg (Rheinschiene) wird ab der 1. Klasse Französisch unterrichtet. Im Rest des Landes Englisch.

Beitrag von h-m 13.04.11 - 08:44 Uhr

Wir wohnen auch in NRW.

Bei meiner Tochter hat der Englischunterricht mit Beginn des 2. Halbjahres der 1. Klasse angefangen.

Sie besucht eine Bekenntnisschule.

Musikunterricht gibt es natürlich. Aber was sie dort machen, weiß ich nicht so genau, ist mir auch nicht so wichtig.

Beitrag von shorty23 13.04.11 - 09:16 Uhr

Hallo Ruth,

also in BW ist es sehr unterschiedlich, ich unterrichte oft in Kl. 5 (Gym.) und merke das die ersten Wochen total. Die Schüler hatten teilweise ab Kl. 1 oder 2 Engl. und wie oft ist auch unterschiedlich, manche haben nur 2x die Woche 20 Min. die anderen machen länger / häufiger.

Ich denke, viel steht und fällt mit der Lehrkraft, wenn sie gut Englisch kann, auch auf die Aussprache achtet und dann noch intressanten Unterricht macht, der den Kindern Spaß macht, dann fördert das die Kinder am meisten, aber das weiß man meist nicht davor!

In großen Städten gibt es ja auch internationale Schulen, vielleicht wäre das ja auch etwas für euch, so was zB http://www.internationale-schule-berlin.de/ kosten halt meist viel Schulgeld!

Alles Gute

Beitrag von litalia 13.04.11 - 09:31 Uhr

bei uns wird in der grundschule kein englisch unterrichtet (thüringen) man kann es allerdings als "privatfach" dazu buchen, muss man dann selbst zahlen.

Beitrag von waldwuffel 13.04.11 - 16:15 Uhr

Hi, Vielleicht gibt es solche Gegenden. Aber idR wird in Thueringen spaetestens ab der 3. Klasse, in manchen Schulen schon ab der 1. Klasse Englisch unterrichtet.Das gehoert zum normalen Unterricht.

LG waldwuffel

Beitrag von rienchen77 13.04.11 - 09:59 Uhr

bei uns in der Grundschule (Niedersachsen) gibts Englisch ab der 2 Klasse. Ab der 4. Klasse mit Benotung....

Beitrag von mansojo 13.04.11 - 10:08 Uhr

hallo,

jonas hatte ab der ersten klasse unterricht(berlin)

in der ersten klasse wurden kleine geschichetn und lieder vorgertragen
und viele bildergeschichten

jonas ging in eine staatliche grundschule

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 10:16 Uhr

Hallo!

hamburg.

Englisch findet ab 1. Klasse statt.

Welche schule(schulform) am geeignetsten ist, hängt vom Kind ab.
Wir sind eine kleine schule mit JÜL(jahrgangsübergriefendem Lernen,m dass ich als sehr positiv empfinde.
Sowohl für meine Tochter(1. Klasse), die alles mit links macht, aber keine langeweule hat, sondern einafch schon im Stoff der 2. Klasse mitmischt und Anderen hilft, wenn sie etwas nicht verstehen(ich finde die weitergabe von Wissen sehr wichtig),
als auch für meinen sohn(2. Klasse), der sich schwerer tut, aber eben nicht unter druck gerät, weil eben viele nicht so weit sind wie er durch das JÜL.

Instrumente lernen die kinder leider nicht - schule zu klein.
Aber sie spielen Geige bzw. schlagzeug in der Musikschule:-)

lg

melanie mit 4 kidies

Beitrag von connie36 13.04.11 - 11:05 Uhr

wir hier im süden deutschlands, in ba-wü haben nur franz. in den schulen#aerger fände englisch auch besser, da dies in jeder schulform weitergeführt wird, von hauptschule bis zum gymnasium, aber franz. nicht.
lg conny

Beitrag von sonnenstern75 13.04.11 - 11:35 Uhr

Hallo, ich komme auch aus BW, wir hatten von Anfang an Englisch und später im Gymnasium konnte man noch Französisch oder Latein wählen.

Hier bei uns in der Gegend wird Englisch gleich in der ersten Klasse gelehrt.

LG Sonnenstern#winke

Beitrag von sandy_1 13.04.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

also komme auch aus BW und früher hatten wir auch Englisch in der Grundschule und dann später konnte man Französisch freiwillig wählen.

Jetzt ist es allerdings so, das die meisten Grundschulen hier ab 1.Klasse Grundschule Französisch haben. Die meisten Grundschulen hier in BW haben auch "dank" Ihrer Grenznähe zu Frankreich eben Französich. :-[

Finde ich selbst schade, denn Englisch kommt so oder so später dazu. Englisch finde ich wichtiger.

Lg, Sandra

Beitrag von sonnenstern75 17.04.11 - 21:50 Uhr

Ja, ihr habt es nicht weit nach Frankreich .

Von Stuttgart ist es ein kleines Stückchen weiter, da haben wir ja noch Glück gehabt mit Englisch,...



LG#winke

  • 1
  • 2