Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 20nici11 12.04.11 - 23:59 Uhr

Hoffe, ich bin im richtigen Forum,

wenn man freischaffend ist, bezieht man dann Geld aus den letzten 12 Monaten vor der Geburt? Oder wird das komplette letzte Kalenderjahr genommen?

(Entschuldigt, ich lese so unterschiedliche Sachen, ich kapier's immer noch nicht.)

Vielen Dank!

Nici

Beitrag von woelfin0310 13.04.11 - 06:45 Uhr

Hallo,

ich habe mich gestern erst beraten lassen- Berechnungsgrundlage für die 65% Elterngeld ist eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung der letzten 12Monate vor Geburt.
Bei mir ist ET August, also von August 2010-Juli 2011!
Wenn du in der Elternzeit weiter arbeiten willst, dann brauchen die eine Prognose vom Steuerberater (E-Ü-R) wegen der Anrechnung und das wird nach Ablauf nochmal geprüft, schlimmstenfalls mußt du zurückzahlen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen, notfalls wende dich an die Elterngeldstelle in deinem Ort....

LG Manuela

Beitrag von 20nici11 13.04.11 - 09:11 Uhr

Liebe Manuela,

lieben Dank für Deine Antwort. Das hatte ich nämlich bisher auch immer gedacht. Jetzt hab ich aber auf diversen Seiten erfahren, dass bei Selbständigen immer das Kalenderjahr davor genommen wird. Sprich in Deinem Fall Januar - Dezember 2010.

Lies hier mal nach...

http://www.gulp.de/kb/lwo/steuverord/elterngeld-selbststaendige.html

Ich wollte hier nur noch mal nachfragen, ob das wirklich stimmt. Vielleicht hat sich ja in den letzten Monaten eine Gesetzesveränderung ergeben.

Lieben Gruß

nici

Beitrag von susannea 13.04.11 - 10:40 Uhr

Je nachdem ob du durchgängig in den letzten 12 Monaten vor der Geburt und im letzten Veranlagungszeitraum selbstständig warst und nur das, gibts dann das Geld aus den 12 Monaten oder wenn das durchgängig war aus dem letzten Veranlagungszeitraum.