Zum Arzt oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knoddel 13.04.11 - 08:14 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

wäre echt lieb, wenn ihr mir sagen würdet, was ihr an meiner Stelle machen würdet.

Ich habe seit 2 Tagen so ein Stechen im Bauch. Einmal seitlich wie Seitenstechen und seit heute Morgen auch noch vom Schambein aufwärts Richtung Gebährmutter. Nehme schon 2 x täglich 300 mg Magnesium und musste gestern ne Buscopan nehmen, weil mein Bauch weh tat.

Jetzt war ich wegen solcher Dinge jedes Mal zu ner Untersuchung zwischen den regulären Untersuchungen und frage mich, ob ich mich nur verrückt mache, oder ob ich wirklich zum Arzt gehen sollte.

Danke für Eure Antworten

GLG Tina 17. SSW

Beitrag von magenta17 13.04.11 - 08:19 Uhr

Hallo Tina,

wenn Du Dir Sorgen machst geh besser zum Arzt. Lieber einmal mehr wie einmal zu wenig! Das würde ich zumindest machen! Du fühlst Dich danach in jedem Fall sicherer. :-)

LG
magenta

Beitrag von knoddel 13.04.11 - 08:23 Uhr

Danke schön,

hab gerade dann doch mal beim FA angerufen und soll um 18 Uhr vorbei kommen. Sicher ist sicher, da hast wohl recht.

Vielen Dank #blume

GLG Tina

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 08:19 Uhr

Ganz ehrlich? Lieber 1x "zu viel" zum Arzt, als 1x "zu wenig". Mein nächster regulärer FA-Termin ist erst in 4 Wochen, aber meine Gynäkologin sagt mir nach jedem regulären Termin, dass ich mich jederzeit (!) melden kann, wenn irgendwas sein sollte (gut, ich bin auch eine Risiko-Schwangere, aber trotzdem...).


Meist sind die Beschwerden Schwangerer zum Glück harmloser Natur. Aber abklären lassen sollte man sie dennoch, zumal die Gynäkologin/der Gynäkologe oftmals noch bessere Tipps hat, wie man diese Beschwerden behandeln kann.

Gute Besserung und alles Gute!

Beitrag von knoddel 13.04.11 - 08:24 Uhr

Fahre heute Abend zum FA. Wir fahren ja auch übers Wochenende weg und da will ich mir sicher sein, dass alles in Ordnung ist.

Vielen lieben Dank Tina

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 10:08 Uhr

Toi, toi, toi!

Beitrag von humanianimi 13.04.11 - 08:22 Uhr

Hast Du schon eine Hebamme? Die würde ich dann mal fragen, oft haben die für vieles eine beruhigende Erklärung.

Mal hier ein ziehen und drücken in der Schwangerschaft ist ganz normal ..... wenn es mir selbst so komisch vorkäme, so das ich überlege zum Arzt zu gehen .... dann würde ich wohl gehen.
Ansonsten ausruhen und versuchen zu entspannen.

Beitrag von knoddel 13.04.11 - 08:25 Uhr

Hast Recht. DAnke. Hab schon nen Termin.

Vielen Dank. GLG Tina