sie schreit voller Panik wenn sie abends ins Bett soll

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jenny.b2006 13.04.11 - 08:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wir haben zur Zeit ein großes Problem mit dem ins Bett gehen abends.Erst ist alles ganz normal wir machen sie(16 Monate) wie immer fertig gar nix anders.Nur ist es seit ein paar Tagen so das sie sobald man sie ins Bett legen will sie sich an einem festkrallt und schreit als hätte sie Panik davor ins Bett zu gehen.Auch stundenlanges Kuscheln gut zureden bringt da nicht wirklich was.Wir haben ihr dann gestern nochmal ne Geschichte vorgelesen und noch etwas in der Kuschelecke geschmust aber es änderte nichts daran das sie doch irgendwann ins Bett muss und da ging es wieder los.Und diese Nacht ist sie auch einmal wach geworden und stand schreiend in ihrem Bett.
Was ist das denn nur???Wie kann ich ihr helfen??Hat jemand von euch ähnliche Erfahungen gemacht?
Sie ist sonst wirklich eine gute Zubettgeherin gewesen.Wenn sie nicht gleich schlafen konnte dann hat sie eben noch etwas erzählt und irgendwann war dann Ruhe aber dieses Schreien verunsichert mich schon ein wenig
lg Jenny#winke

Beitrag von claerchen81 13.04.11 - 09:56 Uhr

Hi,

kann eine Phase sein. Hast du mal probiert, mit ihr gemeinsam ins Bett zu gehen (Elternbett)? Ich denke, es wird von allein vorbei gehen, aber wer weiß wann....???

Gruß, C.

Beitrag von jenny.b2006 13.04.11 - 10:49 Uhr

Hi,
drüber nachgedacht hab ich natürlich schon aber elternbett kommt für uns nicht in Frage.Nicht weil ich sie nicht bei mir haben will sondern wir alle keinen ruhigen Schlaf bekommen.Ich hab mich ja mit ihr in die Kuschelecke gelegt und da lagen wir auch ne ganze Zeit nur wenns wieder in ihr bett gehen sollte fing sie an zu weinen.Wenns so weiter geht werd ich es wohl mal versuchen mich mit ihr in unser bett zu legen und sie gegebenenfalls dann in ihr bett zu legen wenn sie schläft.
danke für deine antwort
lg jenny

Beitrag von blackbeast666 13.04.11 - 10:01 Uhr

Wir hatten das vor kurzem auch - ich hab das Problem erstmal so gelöst, dass wir im Bett noch eine Folge Timmy das Schäfchen gucken (Laptop) oder Micky Maus Wunderhaus. Aber ideal ist das nicht, das weiß ich...#schein

Beitrag von jenny.b2006 13.04.11 - 10:51 Uhr

hmmm...ja ne richtig gute sache ist das wirklich nicht.ich hab ihr ja auch vorgelesen und danach gings aber wieder so los sodass ich denke das auch film gucken nur so lange gut wäre wie sie nicht in ihr bett muss.ach mensch.hoffentlich geht das bald wieder vorbei.tagsüber gibts auch keine "probleme" nur abends dann.Vielleicht merkt sie ja auch das ich jetzt öfters abends weg bin wenn sie im bett ist.Ich mache ne schulung.vielleicht hängt es ja damit zusammen#gruebel
danke für deine antwort
lg jenny

Beitrag von blackbeast666 13.04.11 - 11:02 Uhr

Wir gucken es ja direkt im Bett, ich liege daneben. Und dann bleib ich liegen bis die Augen zu bleiben (ohne Film). Geht natürlich nur wenn schon ein großes Bett da ist. Habt ihr noch ein Gitterbett? Meine Kleine hat es ab 10 Monaten GEHASST. Seit ein normales Bett mit Fallschutz da ist gehts besser.

Beitrag von jenny.b2006 13.04.11 - 11:11 Uhr

Ja sie hat noch ein Gitterbett aber ich denke nicht das es daran liegt weil sie tagsüber da ja auch ganz normal rein geht.Wir könnten es auch zu einem Juniorbett umbauen da bräuchten wir nur eben besagtes fallschutzgitter.Hmmm wäre vielleicht mal eine Maßnahme wenns nicht besser wird.
danke für deinen Tip
lg jenny