Wie empfindlich ist ein Säugling?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jacky5 13.04.11 - 08:26 Uhr

Brauche mal euren Rat. Mein Sohn ist heute genau 7 Wochen alt. Da es mein erstes Kind ist und ich sehr unerfahren bin, bin ich mit allem recht vorsichtig. Nun ist mir aber heute Nacht was dummes passiert. Ich musste heute Nacht mal auf´s Klo und bin im dunkeln über den Stubenwagen gestolpert und da der Rollen hat, ist er gegen den Kleiderschrank gedockt. Nun mache ich mir den ganzen morgen schon tierisch Sorgen, das es ihm geschadet hat, weil wie jeder weiß sind Baby Köpfe ja mit vorsicht zu behandeln. Obwohl der Stubenwagen ja eine weiche Matratze hat. Bin mir echt unsicher. Bin halt noch sehr unerfahren :-( Was würdet ihr tun?? Mache mir so Vorwürfe :-(

Beitrag von futzemann2003 13.04.11 - 08:29 Uhr

was soll denn da passiert sein? #kratzausser, dass der kleine kurz gewackelt hat...

mach dir keinen kopf, alles gut...

lg
steffie + lina 9,5 wochen

Beitrag von daystar 13.04.11 - 08:30 Uhr

ach was da ist nicht passiert.

wie viele kinder fallen von der wickelkommode und es ist nichts. unsere ist mal aus dem bett gefallen und war auch nichts.

du musst halt nur oben mit der fantanelle aufpassen das da nicht gerade was drauf fällt - sonst sind die glaube ich relativ robust.

unsere hat sich später wo sie gerobbt und dann gekrabbelt ist so oft den kopf gestoßen und das passiert jetzt auch noch denke das ist normal.

so schnell gehen die nicht kaputt ; )

Beitrag von sockikatze 13.04.11 - 08:37 Uhr

Ist er denn überhaupt davon aufgewacht? Ich glaub auch nicht das was passiert sein kann. Ganz so zerbrechlich sind die Kleinen nun auch nicht.
Wenn er so ganz normal ist, dann ist alles gut! Mach dir keine Vorwürfe. Es gibt keinen Grund dafür!

LG

Beitrag von forfour 13.04.11 - 09:16 Uhr

Hallo,

bleib man ganz ruhig, dein Baby ist ja nicht aus dem Wagen gefallen sondern wurde ein wenig "unsanft" geschaukelt.

Du wirst feststellen das du noch x-mal mit dem Kinderwagen irgendwo gegen donnerst, am Kantstein hängen bleibst oder sonst was. Und du wirst auch noch den Reaktionstest beim Kinderarzt kennen lernen, oder hast Du den schon gehabt? Da werden die Kinder auch "etwas unsanft" behandelt um zu testen ob der Schreckreflex ok ist.
Mein Kleiner hat auch so einiges auszuhalten, er hat 3 Brüder von denen 2 noch kleiner sind. Auch wenn man ständig aufpaßt, ihnen erzählt was sie dürfen und was nicht kommt es immer wieder zu Situationen wo man sagt hey man, das ist keine Puppe.

Klar muß man auf sein Baby aufpassen, gerade auf den Kopf aber so ein wenig liegend gerüttelt zu weden macht ihm nichts aus.

VG forfour

Beitrag von yaisha 13.04.11 - 09:25 Uhr

Huhu!

Meine Hebamme hat immer gesagt ich soll daran denken was die bei der Geburt so alles mitmachen. Vorallem wenn Dinge wie die Saugglocke zum Einsatz kommen. Da sieht man viele Dinge schon nicht mehr ganz so eng. ;)

LG
Yaisha + Clara (die immer wieder gern testet ob es auch wirklich immernoch wehtut wenn sie den Kopf gegen die Sofalehne einsetzt.. ;) )