Skateboard oder gleich dieses "Wave-board"???

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von connie4 13.04.11 - 08:39 Uhr

Hilfe!

Mein Großer (wird bald 8) hat sich zu Ostern ein Skateboard gewünscht. Alles ok - 20 € sind im Osterbudget drin!

Nun stell ich mir aber die Frage, ist so ein "hölzernes" Skateboard überhaupt sinnvoll??? Oder soll ich gleich so ein cooles "Waveboard" kaufen (dann müßte er sich allerdings bis zum Geburtstag gedulden).

Kennt ihr diese Dinger? Sind die sinnvoll? Was meint ihr? Trotzdem erst normales? Oder kann ich mir das sparen??? Aaaah...hab keinen Schimmer!#kratz

Freu mich auf Eure Tipps!

Beitrag von h-m 13.04.11 - 08:49 Uhr

Meine Tochter hat zum Geburtstag ein Waveboard bekommen. Es hat etwas gedauert, bis sie den "Dreh" raus hatte. Ich habe es auch probiert und konnte es auch nicht auf Anhieb... ist am Anfang schon eine wackelige Angelegenheit!

Ein Skateboard haben wir auch, ist noch aus meiner kinderlosen Zeit... Ich persönlich finde, Skateboard fahren ist leichter zu lernen. Hier sieht man auch mehr Kinder Skateboard fahren; Waveboards sieht man auch ab und an, aber nicht so häufig.

Meine Tochter benutzt beide Boards gerne.

Ich finde alles sinnvoll, was die Kinder zum draußen Spielen animiert. :-)

Beitrag von binnurich 13.04.11 - 10:54 Uhr

hab mal eine Frage: was zieht ihr den Kids an Schutzsachen dazu an?

mein Sport ist das ja nun nicht gerade und ich habe überlegt, ob ich meine Tochter nötigen sollte, die Schützer vom Inlinern zu nutzen evtl auch den Helm.

aktuell ist sie (5) mit ihrem Miniboard nur auf dem Hof unterwegs und testet, was so geht, da fällt sie maximal da oder wenn sie weiter fährt auf die Wiese

Beitrag von h-m 13.04.11 - 11:12 Uhr

Ja, meine Tochter trägt einen Helm und dieselben Protektoren, wie auch zum Inlinern. Also Handgelenk-, Ellenbogen- und Knieschützer. Wir haben einen Skate-Helm im Sportgeschäft gekauft. Diese sind etwas anders als die Fahrradhelme, schützen den Hinterkopf besser. Sie sind aber genauso verstellbar und damit auch lange nutzbar wie ein Fahrradhelm.

Beitrag von binnurich 13.04.11 - 11:23 Uhr

:-) ich glaube, über einen Extrahelm werde ich vorerst nicht nachdenken, wir haben:
Radhelm (Fahrrad, Roller und Inliner)
Reithelm (reiten)
Skihelm (Skifahren und Eislaufen)

Und das ganze für jeweils 3 Personen - Ich glaub, wir bekommen sonst Platzprobleme ;-)

Beitrag von h-m 13.04.11 - 11:55 Uhr

*grins*

Nun ja, das kann ich verstehen.

Wir sind nur 2 Personen und haben je 1 Fahrrad- und 1 Skatehelm.

Ski ist nicht unser Sport, Reiten auch nicht (meine Tochter würde gerne, will aber andererseits auch kein anderes Hobby aufgeben und daher passt es zeitlich nicht).
Eislaufen gehen wir im Winter ab und an, da trägt meine Tochter den Skatehelm.

Beitrag von binnurich 13.04.11 - 13:11 Uhr

ist ja auch auf neudeutsch iceskating ;-)

Beitrag von maischnuppe 13.04.11 - 09:00 Uhr

Bei uns fahren die Kids mit beiden rum.
Aber wenn dein Sohn sich ein Skateboard wünscht, warum kommt die Frage nach einem Waveboard auf?

Beitrag von mm1902 13.04.11 - 09:02 Uhr

Hallo!

Er hat sich doch ein Skateboard gewünscht und kein Waveboard, oder?

Entweder fragst du ihn noch mal oder schenkst ihm erst mal zum Üben ein billiges Skateboard.

Gruß, m.

Beitrag von rienchen77 13.04.11 - 10:01 Uhr

was wünscht er sich...

ein Skateboard oder ein Waveboard?

nicht das er gar kein Waveboard haben will

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 10:08 Uhr

Hallo!

Mein sohn skatet seit 1,5 jahren recht intensiv...waveboards findet er nett, aber er fährt leiber skateboard.
Dein Kind wünscht sich doch ein skateboard, oder?
dann würde ich das auch schenken!

das erste Board kann ja ruhig ein agnz einafches sein...

mein Sohn wünscht sich zum geburtstag ein richtig Gutes#schwitz, da sind wir locker 150-200EUR los *heul*...

lg
melanie mit 4 kids

Beitrag von connie36 13.04.11 - 10:58 Uhr

hi
meine tochter ist 9, sie wollte ausdrücklich ein skateboard, kein waveboard.
frag ihn einfach, er wird beides ja schon ausprobiert haben, sonst würde er sich das ja nicht wünschen.
lg conny

Beitrag von julia_25 13.04.11 - 11:22 Uhr

hallö,

diese frage hatte ich mir zu weihnachten gestellt. habe daraufhin zwei "hablbstarke" ;-) kids aus dem ort "interviewt" die hier immer so rum waven. sie sind der meinung für einen fahranfänger sollte man unbedingt ein normales skateboard kaufen. bis er den dreh raus hat und sich sicher bewegen kann.
dann erst kommt der spass auf dem wavebord.

vergiss die schützer nicht!!!!!

julia

Beitrag von ally74 13.04.11 - 17:31 Uhr

Hi!

Als mein Sohn ( 6,5 Jahre ) bekommt zu Ostern ein Skateboard. Weil ich der Meinung bin, er soll erst einmal den Umgang mit diesem Brett beherrschen, bevor den Umgang mit einem Waveboard ausprobieren sollte. Außerdem ist er ja auch noch zu jung für ein Waveboard! (Meine Meinung)

Bei uns auf der Straße fahren fast täglich die Kids mit den Waveboards herum und sinnvoll finde ich die schon. Aber wenn sie erst einmal den Dreh raus haben, wie man mit einem Skateboard umgeht, wird ihnen später das Waveboard fahren erlernen leichter fallen.

Also dein Sohn hat sich ein Skateboard gewünscht, dann solltest du seinem Wunsch auch nachgehen. Sei doch froh, die sind wenigstens nicht so teuer, es sei denn du kaufst ein super Marken Produkt.

LG ally

Beitrag von sanaundfinn 13.04.11 - 18:20 Uhr

Hallo...

...wenn er ein skateboard möchte, dann schenke ihm ein skateboard, denn die beiden boards sind zwei völlig verschiedene paar Schuh.
Vielleicht hat er durch Freunde einen Einblick beim skateboarding bekommen und kennt schon einige tricks vom Sehen, die er jetzt auch lernen möchte... das geht mit waveboards nicht.

Grüße,
Sana.