Extreme Probleme mit dem Stuhlgang...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacky1983 13.04.11 - 08:50 Uhr

Guten Morgen.

Warum haben meine Jungs so Probleme??
Ich könnte schreien!!!

Der große hatte das als Baby/Kleinkind und nun auch der kleine...

Als Baby wars so und jetzt fängt es wieder an.
Er kackert und schreit dabei, verkrampft und dann kommt nichts oder nur ein Pups raus. :-(

Dann dachte ich, ich geb ihm mal was, was den STuhl locker macht: Joghurt mit Leinensamen, mal ne Trocken Pflaume, Pflaumensaft usw.
Aber alles nicht jeden Tag... Dann fing er an und hatte Durchfall, aber so richtig!!!!
eine Woche lang durfte ich ihn täglich fast zweimal umziehen, er war bis zu den Hacken voll... Der ganze Rücken nass. #aerger
Der Doc meinte, das er nur viel trinken soll, weil er sonst echt fit war.

Nun hat er länger keinen Joghurt bekommen, aber ganz normales essen.
Jetzt gehts wieder los und er kackert Steine.

Er isst wirklich alles, das, was wir eben auch essen.
Wir essen eig alles... Brot (meistens Mischbrot), Nudeln, Kartoffeln, Reis, Fleisch, Fisch (aber doch eher selter), alles an Gemüse...
Und alles im wechsel... Flasche hat er auch noch, aber nur Morgens und Abends... Mal auch zwischendurch, wenn er eine verlangt.
Normale Milch hat er auch schon bekommen, aber mag er nicht sooo gerne.

Ich verstehs nicht.
Wenn ich ihm jetzt wieder was zum locker machen gebe, hab ich Angst, das er wieder Durchfall bekommt...

Was könnte noch das Problem sein??
Irgendwas Organisches??

Ich weiß, da muss ich den Doc fragen, aber vielleicht hat hier ja jemand ein ähnliches Problem (gehabt).

lg Jacky

Beitrag von annemo 13.04.11 - 09:25 Uhr

Hi Jacky,
das klingt ein bißchen wie meinSohn. Der hat auch immer mal wieder "Köttelkacke", dann wieder sehr weichen Stuhl. In der Köttelzeit gebe ich ihm einen Teelöffel Milchzucker in jede Milch die er trinkt (ca 2-3mal am Tag), das hilft bei ihm gut. Eine Freundin gibt ihrer Tochter bei Bedarf etwas Pflaumensaft.
Moritz ist kein großer Trinker, und je nachdem was er isst, bekommt er die KöttelProbleme. Mit dem Milchzucker fahren wir aber ganz gut.
Vielleicht hilft euch das ja auch (vorausgesetzt der Kleine hat keine Milchzuckerunverträglichkeit!)
Liebe Grüße
Anne