kennt ihr das auch...heute ES+8

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melli300 13.04.11 - 08:52 Uhr

Guten morgen mädels....

hab da mal ne frage, war ja gestern Es+7 und gestern abend, musste mal wieder piii machen gehen, und saß das so auf unserm thron, da hab ich echt gedacht, mein schwein pfeifft...da hat es voll gepiekt in der höhe der gebärmutter, also mittig im unterbauch....was heißt gepiekt, ist untertrieben war mehr wie ein stich, aber nicht lange vielleicht 10-15 sek. hab immer noch das ziehen in den leisten und den morgendlichen kaffee mag ich gar nicht mehr....den brauch ich echt um die luken aufzukriegen...heute bin ich ES+8 und grübel echt was das gestern wohl gewesen ist...hat ich so in der form noch nie den schmerz... :neeein:

so werd jetzt mal unter die dusche hüpfen bevor mein kleiner schatz wach wird...

euch einen sonnigen tag....

meine kurve ist in der VK

Beitrag von tomnano 13.04.11 - 09:19 Uhr

Guten Morgen,

bin heut auch ES +8 ;-)

Also das hört sich alles ganz toll an was Du schreibst und es wäre toll, wenn da wirklich was Positives dahinter stecken würde. Aber ich hab über die letzten Monate leider gelernt (lernen müssen), dass der Körper/der Kopf einem ganz schön Streiche spielen kann in der 2. Zyklushälfte. Da hat man genau die passenden Symptome (die man oft auch hier schon mal gelesen hat) und dann schmeckt einem was nicht mehr oder man riecht plötzlich viel besser ect. Man kann sich auch toll ne Übelkeit einreden #augen Das muss nur leider nix heißen wenn nachher die Pest doch kommt :-(

Ich bin auch superhibbelig und so, aber ich versuche echt solche Signale nicht mehr überzubewerten und ich suche auch nicht mehr danach (weil man findet immer was was passen könnte) - das macht am Ende nur noch enttäuschter wenns wieder nix war. Zudem ich sagen muss, bei meinem Sohn hatte ich auch keinerlei Anzeichen bis zum positiven SST an ES +15...

Was ich sagen will, ich will Dir nicht die Hoffnung nehmen (ich hoffe selber auch), aber sei vorsichtig bei der Bewertung solcher Symptome ;-)

Ich drücke uns ganz doll die Daumen, dass es klappt. Viel #klee

LG und einen #sonneigen Tag
Nano

Beitrag von melli300 13.04.11 - 09:24 Uhr

huhu

das mit dem kaffee hatte ich in paul´s schwangerschaft auch...aber war auch nur so nebenbei bemerkt..was mich irritiert hat, war dieser stich/schmerz...hab mich voll erschrocken und halt auch direkt gekrümmt...vor aua...hab ich halt noch nie in dem ausmaß gehabt...wenn dann krämpfe, wenn ich meine mens hab...aber da bin ich noch weit weg von und den schmerz kann ich mit dem von gestern abend nicht vergleichen...und ich hab bis heute auch noch nie was von einnistungschmerz gehört...aber dank google bin ich da auch schlauer...aber der ist genauso ein phänomen wie die einnistungsblutung-...die einen haben es die andren nicht...von daher geb ich da mal nichts drauf, aber mich haben einfach mal eure antworten interessiert..

danke für deine antwort...