Was tun gegen Symphysenschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aldina 13.04.11 - 08:55 Uhr

Guten Morgen.#liebdrueck .Ich kann nur noch auf der linken oder rechten Seite schlafen mit einem Kissen unter dem Bauch.Ist auch alles kein Problem aber wenn ich mich von der einen auf die andere Seite drehe,habe ich arge Schmerzen im unteren Schambein.#schmoll Wer hat auch damit erfahrung und gibt es da abhilfe oder muss ich bis zur Geburt damit leben?Schädlich fürs Baby ist es ja nicht ,wie ich schon erfahren habe,aber vieleicht hat jemand einen guten Rat?Danke im Vorraus#liebdrueck

Beitrag von netti000 13.04.11 - 09:05 Uhr

Leider nicht viel: Schonen und Fu kannst Dir einen Beckengurt verschreiben lassen. Manchen verschafft dieser Linderung

Beitrag von combu779 13.04.11 - 09:53 Uhr

Hallo Aldina,

leider kann man da nicht so viel machen. Wie meine Vorschreiberin schon sagte, gibt es einen Beckengurt, der manchen hilft. Ich nehme immer eine Calciumtablette pro Tag. Das hilft mir auch sehr gut.

LG Kati

Beitrag von rosarose85w 13.04.11 - 09:58 Uhr

HUhu, kann dir symphytum c12 empfehlen sind homopatische kügelchen und ich komme damit sehr gut klar...

ganz weg ist es nicht aber lindert etwas die schmerzen nehme davon 2 mal 5 kügelchen am tag

lg

jasmin mit jonas 2 jahre und #ei 32ssw