Sie beisst mich,aua!Was tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sarah05 13.04.11 - 09:31 Uhr

Guten Morgen #winke
Meine Maus beisst mich seit gestern beim stillen,das tut weh sag ich euch #zitter#schwitz .
Sie hat zwar noch keine Zähne,trotzdem schmerzt es ganz schön.
Ich habe mich gestern so erschrocken,dass ich laut AUA gesagt habe und das fand sie so lustig,dass sie direkt wieder rein gebissne hat und gelacht hat #zitter .
Eben hat sie mich auch schon wieder ein paar mal gebissen.
Was kann man da tun?
Liebe Grüsse Sarah #winke

Beitrag von boochan 13.04.11 - 09:58 Uhr

Das selbe hat meiner auch gut vor einer Woche angefangen. Sein Gesicht müsstest du dabei sehen! :-[ <- So ungefähr!! #augen
Er hatte sogar auch angefangen zu lachen, wenn ich autsch gesagt habe.

Naja, ich hab dann einfach AUA gesagt und ihn weg gelegt! Wenn er dann bisserl gemeckert hat, hab ich ihm die andere Seite angeboten. Wenn er wieder da gebissen hat, hab ich sofort aufgehört zu stillen!!

Er hat bis jetzt 3 Tage nicht gebissen ! Keine Ahnung, ob es an mir lag ;-) oder ob die Phase einfach vorbei gegangen ist.

LG

Boochan

Beitrag von dreamer79 13.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo Sarah,

sei froh das deine Maus noch keine Zähne hat. Bei meiner Motte ist der 1. Zahn durch und sie wird auch noch gestillt und hat natürlich das Beißen entdeckt.

Ich habe auch aufgeschrien und hab sie sofort abgedockt, um ihr damit zu zeigen, das es nicht lustig ist! Sie hat nicht einmal gelacht als ich aua geschrien habe. Ich glaub so langsam hat sie es gemerkt das es Mama weh tut (hoffe ich mal)

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von quink 13.04.11 - 13:28 Uhr

Hallo

Meine Kleine hatte es ca. 3 x gebissen dazwischen lagen grössere Abstände (Wochen).

Ich war so erschrocken und hab so laut aufgeschrien, dass sie zu weinen begann. Ich hatte sie sofort abgedockt und liess sie fasten. Getröstet habe ich sie nach dem Abdocken natürlich schon.

Es hat genützt. Sie hat nun 16 Zähne und beisst nicht mehr.

Viele Grüsse
Quink#sonne

Beitrag von steffi0413 14.04.11 - 01:15 Uhr

Hallo Sarah,

siehst Du keine Zähne vor dem Durchbruch?
Verwendet ihr Flasche, Schnuller, Trinklerntasse?

Wenn sie aktiv trinkt, kann sie nicht beissen, die Zunge liegt ja über der unteren Zahnleiste. Du solltest darauf achten, dass Du deine BW gleich tief in ihren Mund steckst (auch wenn Du Angst hast) und am Ende aufpassen, wenn sie schon ein bisschen von der Brust abrutscht, dann gleich wegnehmen.

Du solltest immer ganz klar, eindeutig und konsequent NEIN sagen, kurz erklären dass es der Mami sehr weh tut (sie versteht das schon) und die Brust wegnehmen.
Das Kind soll lernen, dass Beißen ein Ablösen von der Brust bedeutet. Nach dem Abnehmen von der Brust kann das Kind erneut angelegt werden.

LG
Steffi