Frage wegen Vorhaut bei Jungen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angie-1980 13.04.11 - 09:45 Uhr

Guten morgen alle zusammen,

meine Frage ist etwas doof, aber ich bin zum ersten mal Mama und muß daher mal blöd fragen. Ich hab von ner erfahrenen Mama gesagt bekommen ich solle bei meinen Jungs regelmäßig die Vorhaut zurück ziehen, damit sie keine Vorhautverengung bekommen. Stimmt das? Will mit so ner Frage nicht gleich zu meinem KiA.

LG Angie mit Jannik & Joshua

Beitrag von mss.fatty 13.04.11 - 09:48 Uhr

hey,

das stimmt nicht. durch das zurückschieben kannst du kleinste läsionen verursachen, die beim abheilen vernarben und dadurch zu einer verengung führen können.
Finger weg!

lg

Beitrag von jumarie1982 13.04.11 - 09:51 Uhr

Huhu!

Nein!
Die Vorhaut wird NICHT ANGEFASST.
Das macht höchstens der KiA und auch den sollte man vor dem 2. Geburtstag nicht dran lassen.
Googel mal ein wenig.

Die Vorhaut ist noch mit der Penisspitze verwachsen und löst sich nun n den nächsten Jahren langsam.
Jedes Zurückziehen kann zu Verletzungen führen, die nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch vernarben können und dadurch dann zu einer wirklichen Vorhautverengung führen, die operativ korrigiert werden müsste.

Also: FINGER WEG ;-)

LG
Jumarie

Beitrag von maja0009 13.04.11 - 09:52 Uhr

Hey Angie,

die Vorhaut soll man bei Babys NICHT zurück ziehen, die Mama scheint wohl doch nicht so erfahren zu sein ;-)

Die Jungs machen das irgendwann von alleine, wohl so mit 2 Jahren oder so (bitte berichtigen wenn ich falsch liege :-))


Lg Sara mit Dominic & Elias (in 5 Tagen 1 Jahr alt #schock) #verliebt #verliebt

Beitrag von jumarie1982 13.04.11 - 09:57 Uhr

Kann ich so bestätigen...mit Hingabe tut er das seit einiger Zeit! #rofl

#winke

Beitrag von wir3inrom 13.04.11 - 10:56 Uhr

Ja, irgendwann schieben sie den Schniepel dann in die Löcher von CDs, Bauklötzen etc.
Die ersten Wochen ohne Windel.. Da haben die kleinen Kerle ständig die Hand in der Hose.

Beitrag von mariju 13.04.11 - 09:52 Uhr

Ich bin auch zum ersten mal Mama und habe gesagt bekommen, schon im GVK, dass man NIE die Vorhaut zurück ziehen soll. Die Vorhaut ist wohl bei den meisten am Anfang etwas verengt und wenn man daran "rumspielen" geht können kleine Risse entstehen die das ganze noch verschlimmern.

Beitrag von simse1975 13.04.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

also die einen sagen so - die anderen so....
Mein KiA sagt, man solle ganz sachte von Anfang an ganz wenig bewegen. Ich habe es aber NICHT gemacht. Wir haben den zweiten Jungen und beim ersten habe ich es auch nicht gemacht. Erst nach dem ersten Jahr - und meist fangen dann die Jungs selber an das Terrain zu erkunden und bewegen die Vorhaut selber soweit, bis es ihnen wehtut.

Keine Ahnung, was nun besser ist - aber ich lasse es lieber.

LG
Simse

Beitrag von schnucky666 13.04.11 - 10:49 Uhr

Also mein Kia sagt, das in den ersten 1- 1 1/2 Jahren die Vorhaut tabu ist. Auch beim waschen, nur ganz sacht dürbertupfen.
Danach kann man in der Badewanne sie ganz leicht nach hinten schieben, aber auch nur ab und an!

Frag doch deinen Kinderarzt wie der das hält.....Denn bei uns schaut die Ärztin bei den U- Untersuchungen da drauf, und das reicht auch...

LG
Mone

Beitrag von wir3inrom 13.04.11 - 10:54 Uhr

Auf gar keinen Fall zurückschieben!
Lass die Vorhaut in Frieden, du kannst deinem Kind ernsthafte Verletzungen beifügen. Meine Kinderärzte haben beide immer gesagt, mind. bis zum 3./4. Lebensjahr in Frieden lassen.