Muß man immer den einladen, der einen auch eingeladen hat?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bofan 13.04.11 - 09:50 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn feiert nächsten Monat seinen 5. Geburtstag.
5 Kinder darf er einladen, dann sind sie eine gerade Zahl.
Nun wurde mein Sohn im Kiga von einem Jungen eingeladen, wo wir natürlich auch hingehen werden.
Mein Sohn mag den anderen Jungen, zählt ihn aber nicht zu seinen Freunden und hat 5 andere Favoriten, die er zu seinem Geburtstag einladen will.
Irgendwie hätte ich aber ein schlechtes Gefühl, wenn wir den anderen Jungen nicht einladen?Wie ist denn da der Knigge ?;-)

Wer außerdem noch Tips hat, was man mit 6 x 4-5jährigen Kindern im Garten für Spiele machen kann-immer her damit!#schwitz
Die letzten Jahre hatten wir noch kein Programm, die Kinder haben einfach gespielt worauf sie Lust hatten.#hicks

LG Samira

Beitrag von hannah1010 13.04.11 - 09:57 Uhr

Hallo!

Nein...man muss nicht alle einladen, bei denen man mal eingeladen war.

Wenn das so wäre, hätte ich hier mind. 15 Kinder an jedem Geburtstag sitzen.

Meine Kinder suchen sich komplett selbst aus, wen sie einladen...nur die Anzahl bestimme ich;-)

Spiel kannst du machen...die Klassiker...Topfschlagen, Eierlaufen,Dosenwerfen..oder ne kleine SChatzsuche...

lg und viel Spass

tina

Beitrag von bofan 13.04.11 - 09:59 Uhr

Hi,

vielen Dank für Deine Antwort, Schatzsuche klingt schonmal gut ;-)

LG

Beitrag von cami_79 13.04.11 - 10:00 Uhr

Wir laden alle ein, bei denen auch wir waren. Einzige Ausnahme wäre ein Kind mit sehr schlechtem Verhalten (schlagen, schreien etc.), ABER da würden wir ja auch trotz Einladung NICHT hingehen ...

Ich finde es ist ein Gebot der Höflichkeit wenn man dort schon Gastfreundschaft genossen hat und solange es nette Kinder sind? Vielleicht entwickelt sich da ja gerade eine Freundschaft?

Ich würde die Kids frei spielen lassen und höchstens 1 Spielangebot machen (Kegeln, Bobbycar-Wettrennen, etc.)

Grüßle

Beitrag von twins 13.04.11 - 10:02 Uhr

Hi,
wir machen das so: wo wir einen engeren Kontakt hin haben, d.h. die Kinder spielen auch privat machen wir auch Gegeneinladungen. Wo die Kinder nur mal 1-2 Wochen "dicke"im Kiga spielen und ansonsten keinen Kontakt haben, da machen wir keine Gegeneinladungen.

Grüße
Lisa

Beitrag von belala 13.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo Samira,

nein wir geben keine Gegeneinladung.
Und dieses finde ich auch nicht unhöflich.

Unsere Kinder entscheiden mit wem sie feiern möchten und wir geben die Anzahl der Kinder vor.

LG,belala

Beitrag von anarchie 13.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo!

generell finde ich schon, dass man da gegeneinladen sollte...

Aber: meine Tochter wird ständig und von Allen eingeladen - da hätte ich hier immer 15-20 Kinder!
Davon hat keiner was.

Ich frage, wenn die Kinder hier haben wollen, setzte nur, je nachdem was anliegt, eine Obergrenze..

In eurem Fall würde ich einfach noch den Jungen und noch ein Kind einladen.

lg

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von alnoju 13.04.11 - 10:52 Uhr

Hi,
man MUß natürlich gar nichts...
Aber ich bin auch der Meinung,das man hin- und her einlädt,unter bestimmten Vorraussetzungen.
Also wenns nach meinem Kind ginge,dann wünscht er sich heute den Gast und morgen wieder einen anderen :-p
Das wechselt stündlich und täglich :-D

Wie es schon gesagt wurde,wenn besagtes Kind sich GAR nicht mit meinem versteht oder komplett daneben benimmt,dann würde ich nicht hingehen und auch nicht zurückeinladen,aber sonst versuche ich schon die Kinder einzuladen,auf deren Feiern wir oder er auch war(en)...

Allerdings sehen das nicht alle Eltern so.
Nun ja.

Ich finde Geschicklichkeitsspiele immer super-also Werfen-Boccia,z.B.
oder was malen/basteln,da haste mal nen Moment "Ruhe"... #schwitz

Viel Spaß und lG!

Beitrag von sternchen373 13.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo!

Wir stehen momentan vor genau dem gleichen Problem - nur dass es sich bei uns um einen Jungen handelt, den meine Tochter nicht unbedingt dabei haben möchte und ich wär eigentlich auch ganz froh (ziemlicher Rabauke #schwitz ).

Wahrscheinlich werden wir ihn nicht einladen und der Mutter (mit der ich mich sehr gut verstehe) sagen, dass wir einen reinen Mädchengeburtstag feiern. #schein

Aber besonders gut fühl ich mich nicht dabei...

Wir feiern auch im Garten (Schaukeln, Sandkasten, Trampolin, Fahrzeuge etc. vorhanden), aber ich werde ein paar Spiele vorbereiten und dann mal sehen, worauf die Kids so Lust haben:

- Stopp-Tanzen
- Eierlaufen
- Dosenwerfen
- Kegeln
- Drachenschwanzpacken

und sie dürfen eine Tasche bemalen, die sie dann mit nach Hause nehmen können.

Euch viel Spaß! #winke

Beitrag von loonis 13.04.11 - 14:13 Uhr



NEIN ,man musst nicht gegen einladen...
finde das auch nicht unhöflich ...
die Freundschaften ändern sich noch sooo oft ...
d. Kids entscheiden,wen sie einladen möchten (ich
gebe d.Anzahl vor) ...

LG kerstin