Nun ist es endgültig vorbei :-(!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nun ist es vorbei 13.04.11 - 10:07 Uhr

Hallo!

Neun Wochen habe ich versucht mit Ihm befreundet zu bleiben nach der Trennung.

Neun Wochen in denen es mir mal gut, mal schlecht ging.Tja und nun hat er ne neue.

Und auf einmal geht es nicht mehr.Mein Herz blutet und ich stehe wieder am Anfang.Jede Hoffnung auf einen Neuanfang, eine 2.te Chance weg.

Ich habe den Kontakt nun abgebrochen, die Freundschaft gekündigt.

Und nun?
Stehe ich wieder bei null.Ich fange ganz von vorn an es zu verarbeiten.

Mir gehts beschissen.Dachte echt ich kann es.Ich stehe darüber wenn er ne neue hat.Aber so ist es leider nicht :-(

Es mußte es jetzt einfach loswerden, deshalb das Posting.

traurige Grüße nun ist es vorbei

Beitrag von lenamichelle 13.04.11 - 10:22 Uhr

Laß Dich mal #liebdrueck

Beitrag von 19face84 13.04.11 - 10:22 Uhr

darf ich fragen wie jung du bist? das klingt nämlich son bischen Teeniemäßig. Trennen, in Kontakt bleiben, auf ne 2. chance hoffen. Ich habe niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, bei denen eine 2. chance was gebracht hätte, aufgewärmt schmeckt nur Eintopf, sag man! man hatte immer einen Grund für die trennung, das sollte man nicht aus den Ausgen verlieren. Er scheint sein Leben ja schon wieder aufgenommen zu haben, tu du das auch! Bitte! Den meisten empfele ich in so einer Situation immer nen netten formlosen und nichtsbedeutenden ONS aber ich sehe ja ein, dass das nichts für jeden ist. Aber trotzdem gebe ich auch dir diesen Rat. Was du mit diesem Rat machst, ist dir selbst überlassen. aber selbst "Sex and the City" sagt: Die beste Methode über einen Mann hinweg zu kommen ist sich unter einen anderen zu legen!

Also, Kopf hoch! Die Welt dreht sich morgen weiter!

Beitrag von nun ist es vorbei 13.04.11 - 10:28 Uhr

Nein, ich bin kein Teenie mehr.

Aber selbst als erwachsene Frau kann man sich sein Handeln nicht immer erklären.

Ich habe mich schon immer schwer getan endgültige Entscheidungen zu treffen.Ich wusste ja das irgendwann der Zeitpunkt kommt, aber gehofft habe ich immer.

Manchmal ging es mir super damit und dann hatte ich wieder Phasen wo es mir schlecht ging.

Naja so ist das manchmal im Leben.

Beitrag von frieda05 13.04.11 - 10:22 Uhr

Na, dem Herren sei Dank.

Dann leidest Du jetzt einige Wochen wie ein Köter und dann... - auf zu neuen Ufern. Löcher sind nicht dazu da hineinzufallen, sondern dazu, in einem großen Sprung mit einem "jippieyayeah, Schweinebacke!" drüber zu springen.

GzG
Irmi

Beitrag von nun ist es vorbei 13.04.11 - 10:32 Uhr

Hallo Irmi,

Ja das sagen meine Freunde auch.

Kurzfristig wird es mir erstmal schlecht gehen, aber langfristig ist es die bessere Variante.

Ich weiß das auch, aber trotzdem tut es mir halt weh.


Na mal schauen ob ich dann auch mit einem Sprung über das Loch komme ;-)

Beitrag von frieda05 13.04.11 - 11:34 Uhr

Nimm richtig Anlauf, dann klappt das schon..

Schmerzen sind m. E. auch teilweise dazu da, einem bewusst zu machen, wie schön es ohne sie ist. Ohne Tief, weißt Du ein Hoch nicht zu genießen....

deswegen sollte man halt auch mal Pommes Schranke kaufen, und dannach bei Jacobs an der Elbchaussee.....

Beitrag von seelenspiegel 13.04.11 - 11:05 Uhr

<<<Jede Hoffnung auf einen Neuanfang, eine 2.te Chance weg. >>>

Keine Türe schliesst sich, ohne dass an anderer Stelle sich eine neue öffnet....und auf dem freien Markt gibt es eine Menge Türen.

Und wie Irmi schon so treffend sagte: Nimm Anlauf und ....„Yippie ya yay – Schweinebacke“ #drache

Beitrag von badguy 13.04.11 - 11:26 Uhr

Hinzugehen und sich auf eine Freundschaft im Anschluss an eine Beziehung zu einigen und das mit dem Hintergedanken der 2. Chance, ist, nüchtern betrachtet, absolut schwachsinnig.

Schließe mich Frieda und Seelchen an. Jede, auch noch so vertrackte Situation, bietet eine Chance.

Beitrag von nun ist es vorbei 13.04.11 - 11:35 Uhr

Unrecht hast Du nicht.

Naja im nachhinein schwachsinnig, damals habe ich gedacht es geht.

Ich stehe aber dazu das ich echt so empfunden habe.

Da war halt der Wunsch Vater des Gedankens........

Beitrag von schoene-neue-welt 13.04.11 - 11:50 Uhr

Du siehst das falsch: es war schon bei der Trennung vorbei, evtl. auch schon früher. Du hast es nur nicht wahrgenommen.

Beitrag von sunny2012 13.04.11 - 12:32 Uhr

"Scheiß auf Freunde bleiben!"
Da haben Revolverheld schon recht!
In den meisten Fällen kann es nicht klappen nach einer Bezeihung befreundet zu bleiben.
Und wenn Schluß ist, sollte auch ganz Schluß sein!

Ich wünsche Dir trotzdem, dass es Dir bald wieder besser geht und schicke ganz liebe Grüße#liebdrueck

Beitrag von blümia 13.04.11 - 15:20 Uhr

Ich weiß so gut wie es Dir geht. Damals kam mein Ex mit meiner besten Freundin an... und ich bin ein 2. Mal gestorben. Das war 10 Monate nachdem er mich verlassen hatte.

Aber es dauert nicht so lange. Du bist nicht bei null. Nimm den Schmerz einfach an, Du hast das Recht dazu. Und dann wird auch für Dich die Sonne wieder scheinen.

____________________________________________________________

Tränen der Schuld, des Mitleids und der Trauer fließen hinab in diese Grube,
dann fällt die erste Schaufel Erde,
bald werden Blumen wachsen auf diesem Grab,
und auf dem Kreuz wird stehn: Hier ruht meine vergangene Liebe.

Ich wende mich ab, trete zurück, und gehe einen neuen Weg.

Beitrag von backtoblack 22.05.11 - 22:15 Uhr

du schaffst das, keine frage
was dir hilft?
1. zeit
2. abstand