gibt es laktoseintolernz bei stilllkindern ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lotter74 13.04.11 - 10:08 Uhr

hallo und guten morgen !

meine frage steht ja schon oben.

würde mich mal interessieren.

vielen dank für eure antworten...

lg lotter74

Beitrag von zweiunddreissig-32 13.04.11 - 10:22 Uhr

Ja, Muttermilch enthält bis zu 7 g Laktose.

Beitrag von xsalinax 13.04.11 - 10:34 Uhr

Ja, die gibt es.

Wenn Kinder auf eine industrielle Nahrung reagieren ist es meistens keine Lakoseintoleranz sondern eine Milcheiweißunverträglichkeit (laut meinem KiA)

LG xsalinax

Beitrag von daoning 13.04.11 - 10:55 Uhr

Ja leider schon. Es ist selten, aber es kommt vor. Dann darf das Kind nicht gestillt werden, es darf nur laktosefreie Ersatznahrung bekommen.

Aber auf Verdacht würde ich da nicht einfach so umstellen, wenn du denkst, dass dein Kind die Milch verträgt dann rate ich dir zu einem Gentest (wegen LI) und lass dich vom Kia beraten.

Alles Gute! daoning

Beitrag von yaisha 13.04.11 - 13:06 Uhr

Huhu!

Das stimmt so nicht ganz, man kann Babys mit Lactoseintoleranz stillen, aber es kommt auf die Schwere an. Meistens reicht es wenn sich die Mama komplett lactosefrei ernährt damit das Baby die Muttermilch verträgt. Denn die meisten Menschen mit Lactoseintoleranz können zumindest kleine Mengen verarbeiten.

LG
Yaisha

Beitrag von lilly7686 13.04.11 - 12:40 Uhr

Hallo!

Wie schon geschrieben wurde: ja, gibt es. Es ist aber so extrem selten...
Wenn Kinder Fertigmilch nicht vertragen, dann ist das aber zu 99% keine Laktoseintolleranz sondern eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit.

Ich hatte erst kürzlich mit ner Nachbarin eine Diskussion drüber, die mir erzählen wollte, dass ihr Bekannter eine Laktoseintoleranz hat und deshalb nur Ziegenmilch trinken darf... Was Schwachsinn ist, denn auch da ist Laktose drin (Laktose=Milchzucker, ist also generell in Menschen- und Tiermilch enthalten).
In dessen Fall wäre es ne Eiweißunverträglichkeit.
Aber gut, mit manchen Menschen könnte man über solche Kleinigkeiten stundenlang "streiten"...

Lg

Beitrag von milla5 13.04.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

ja die gibt es, ich musste meinen Jüngsten deswegen nach sechs Wochen abstillen. Bei uns hat es sich durch Blut im Stuhl und einer extrem schuppigen Haut geäußert. Wir haben auf Sojamilch umstellen müssen, vorher haben wir über den Kinderarzt einen Test mit neocate Säuglingsmilch machen müssen.
Bei Fragen kannst du gerne auf mein PN schreiben.

Liebe Grüße Milla

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 22:02 Uhr

Ja, natürlich gibt es diese. Dann dürfen die Kinder weder Frauenmilch, noch herkömmliche Säuglingsmilchnahrung aus dem Handel zu sich nehmen und müssen mit Spezialnahrung ernährt werden.