Was haltet ihr von Vigantoletten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tosca99 13.04.11 - 10:37 Uhr

Hallo Mädels,

Frage steht ja schon oben.

Meine Kleine ist zwar erst 4,5 Monate aber dennoch beschäftigt mich das Thema, da ich ab und zu mal die Teilchen vergesse. Im Milchpulver ist ja auch Vitamin D drin. Oder ist das ganze nur "gut" für die Pharmaindustrie?

Fluor werde ich erst über die Zahnpasta geben, da ich es als Tablettenform nicht für sinnvoll halte.

Mich interessiert eure Meinung dazu...

Vielen Dank!

Beitrag von valetta73 13.04.11 - 10:47 Uhr

Also ich persönlich glaube, wenn man mit den Kleinen jeden Tag an die frische Luft geht und sie Sonne tanken, dann brauchen sie auch keine Tabletten.

Ich gebe ihr diese Tabletten dennoch zwischendurch, weil einem ja irgendwie immer gesagt wird, dass das wichtig ist. Aber ich geb sie nur alle 3 Tage, weil ich sie auch ständig vergesse.

Viele Grüsse
Valetta

Beitrag von thalia.81 13.04.11 - 10:48 Uhr

Wie viel Vitamin D meine Milch enthält, weiß ich nicht. Allerdings gebe ich die Viganotelle auch nicht täglich. Schon gar nicht, wenn den ganzen Tag die Sonne scheint und wir viel draußen sind.

Beitrag von lilalaus2000 13.04.11 - 11:02 Uhr

ICH VERGESSE SIE AUCH IMMER.........

Beitrag von sabriina 13.04.11 - 11:22 Uhr

ich habe diese tabletten auch ständig vergessen -.-
ich finds eigentlich nervig da ich denke das wenn ich mit meinem kind an die frische luft gehe das das reicht...

gebe sie jetzt trotzdem bzw. so ein öl (vigantol öl) ...
das finde ich viel besser und praktischer!

Habe es mir jetzt extra auf den wickeltisch gelegt, morgens bekommt sie einen tropfen in den mund und gut ist!

:-)

Beitrag von dentatus77 13.04.11 - 12:03 Uhr

Hallo!

Ich halte es für wichtig, dass Babys im ersten Lebensjahr Vit.D bekommen, vor allem im Winter. Es ist schon umstritten, ob im Sommer die Vit.D-Produktion bei einem Baby ausreicht, im Winter ist die Sonneneinstrahlung einfach zu gering, dass ein Baby ausreichend Vit.D produzieren kann.
Ich denke allerdings auch, dass es nicht so dramatisch ist, wenn man die Tabletten hin und wieder vergißt, das ist mir auch immer mal passiert, die KiÄ fand das auch nicht so dramatisch.

Liebe Grüße!

Beitrag von binipuh 13.04.11 - 12:42 Uhr

Hallo Tosca!

Unser KiA sagt, dass wir das Verdeck (wenn es bewölkt ist) zurück klappen sollen, damit der Kleine Licht bekommt.
Die Vigantoletten hat er nicht vertragen.
Jetzt ist das Öl wieder lieferbar.
Das sollen wir aber je nach Wetter nur 1-2mal pro Woche geben.

Der KiA hat uns über die Rachitis-Symptome aufgeklärt.
Bis jetzt hat es scheinbar mit dem Licht ganz gut funktioniert.

In der Milch sind nur ca. 2/3 des Vitamin D-Bedarfs enthalten.

Wenn Du viel draußen bist, dann ist das nicht schlimm, wenn Du die Tabellen vergisst.

Gruß

Bini

Beitrag von tosca99 15.04.11 - 08:54 Uhr

Hi Bini,

was meinst du mit Rachitis Problemen?


Gruss Sandra

Beitrag von miau2 13.04.11 - 12:48 Uhr

Hi,
ich hatte zwei voll gestillte Babys, also haben sie keine extra muit vit. D angereicherter Milchnahrung bekommen.

Und nach den Erfahrungen bei unserem ersten Kind halte ich die Vigantoletten in dem Fall für sehr wichtig. Bei unserem Großen (im Mai geboren, den ganzen Sommer praktisch täglich draußen, natürlich immer im Schatten wie es bei Babys ja absolut sinnvoll ist) wurden in seinem ersten Herbst viel zu weiche Knochen für sein Alter festgestellt. Ich hatte die Vigantoletten auch immer vergessen...

Es konnte noch problemlos gegengesteuert werden, weil es eben rechtzeitig bei einer vorsorge aufgefallen ist, aber seit dem kann ich nicht bestätigen, dass "täglich an die frische Luft" bei gestillten Kindern immer ausreichen würde.

Wie viel von dem Zeug der Milchnahrung zugefügt wird weiß ich nicht. Das muss aber auf der Packung stehen. Nimm dazu die Empfehlung der DGE (google findet die) darüber, wie viel vit. D ein Baby im ersten LJ zu sich nehmen sollte - und rechne aus, ob es reicht.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von gingerbun 13.04.11 - 14:18 Uhr

Gar nichts ehrlich gesagt. Ich gebe das meinem Kind nicht, wir gehen regelmässig raus. Das reicht finde ich. Was die Zähne angeht, da werde ich einfach eine fluorhaltige Zahnpasta benutzen wenn es soweit ist. Fertig.
Gruß!
Britta

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 22:03 Uhr

Sinnvoll ist es eigentlich schon, dass Winterkinder diese Tabletten 2 Jahre lang nehmen und alle anderen 1 Jahr lang.