Wie kann ich meine Tochter zum Essen überlisten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von valetta73 13.04.11 - 10:45 Uhr

Hallo Mädels,

meine Tochter (9 Monate) hatte den Rota-Virus und hat tagelang alles gegessene wieder erbrochen.

Jetzt geht es ihr wieder gut, nur krieg ich kaum etwas in sie rein, wovon sie vorher spucken musste.

Es gehen nur die Mittagsgläschen. Aber die kann ich ihr ja nicht den ganzen Tag geben.

Habt Ihr ne Idee? Es ist grad völlig egal welchen Brei ich anrühre, sie macht nicht mal den Mund auf. Sehen ja auch irgendwie alle gleich aus ;-)

Danke Euch

Viele Grüsse
Valetta

Beitrag von lumidi 13.04.11 - 10:53 Uhr

Hallo,

warum gibst du ihr dann nicht einfach ihre Milch?

Sie muss sich ja auch erstmal von dem Virus erholen. Da ist eigentlich doch schonen angesagt. Ist doch bei uns Erwachsenen doch auch so.

Nach einer Krankheit stopft man sich doch auch nicht sofort alles wahllos in sich rein.

Zwing sie zu nichts. Überlisten musst du sie auch nicht. Sie wird von alleine wieder ihren Brei essen, wenn sie soweit ist. Bis dahin biete ihr halt Brei und Milch an.

LG

Lumidi

Beitrag von trieneh 13.04.11 - 10:54 Uhr

überlisten würde ich sie nicht.meine tochter wollte eine zeitlang keine mittagsgläschen essen,da gabs dann halt nur obst und brei.jezt isst sie wieder ganz normal...


lg vanessa

Beitrag von lilalaus2000 13.04.11 - 10:56 Uhr

Hallo

ich habe meiner Maus Obst mit zerkrümelten Baqbykeksen gegeben, auch wenns etwas Zucker hat, hauptsache sie aß etwas. Hat ja genug abgenommen :-)


Die Milchbreie habe ich ihr ins Fläschchen getan, auf 200ml ganz normal Milch anrühren, aber einen Löffel Milchpulver durch Breipulver ersetzt. So nahm sie es langsam wieder an und am nächsten Tag aß sie wieder den Brei vom Löffel.

Dabei mag sie am Meisten Keksbrei/Erdbeere/ und der Dauerbrenner: Schoko


Der Abendbrei von Milupa Banane/Getreide - der geht auch immer - auch in der Flasche!


Alls Liebe und lass deinem Würmchen Zeit, nach einem Magen-Darm Infekt wollen wir auch am liebsten nur "brechen" wenn wir was bestimmtes an Lebensmittel sehen. Das braucht Zeit.


#winke

Beitrag von valetta73 13.04.11 - 11:02 Uhr

Die in der Klinik haben damit angefangen, dass sie unbedingt gleich wieder ihren Brei essen soll.

Natürlich kann ich das gut verstehen, dass man etwas, wovon man sich übergeben musste, erstmal nicht essen will.

Aber nur Milch will ich ihr auch nicht geben.

Die Idee mit dem Breipulver in die Milch rühren finde ich gut, das werde ich nachher gleich mal testen. Geht das ohne Probleme durch die Sauger?

Hab halt einfach Angst, dass sie weiter abnimmt. In der zeit vor und nach dem Infekt hat sie 300g abgenommen.

Beitrag von unikat2208 13.04.11 - 11:26 Uhr

dir ist bewusst das die flasche besser sättigt da sie mehr kalorien hat nach dem brei?!
wie soll ein baby davon abnehmen?
und man soll keinen brei in der flasche geben

Beitrag von unikat2208 13.04.11 - 11:25 Uhr

meiner hatte jetzt auch mit 8 monaten ganz schlimm magen-darm..
er hat bestimmt eine woche nur seine flasche getrunken..
denn aß er wieder seinen grießbrei und kurz danach mochte er sein mittag auch wieder..
was ist denn so schlimm daran die flasche zu geben,wenn es dem kind offensichtlich nicht gut beim brei geht,man kann doch kein kind zum brei zwingen,wenn sie nicht möchten..
kinder nehmen in der regel nur das was sie brauchen,alles andere lassen sie stehen

Beitrag von brille09 13.04.11 - 12:59 Uhr

Unser Sohn isst schon lang keine Gläschen mehr (ok, außer Obst, aber das sind ja keine "richtigen" Gläschen, die würd ich auch essen). Mach doch heut abend was mit nem Kartoffelpürree für euch alle. Z.B. Fleischpflanzerl mit Kartoffelpürree und vllt. noch ein Erbsen-Karotten-Gemüse mit dazu. Sie ist doch alt genug, was "gescheites" zu essen.

Beitrag von valetta73 13.04.11 - 16:45 Uhr

Mädels, Ihr habt Recht.

Irgendwie hab ich mir in den Kopf gesetzt, dass alles gleich so weitergehen muss wie es war. Aber das muss es ja nicht. Ich kann ja wirklich mal was anderes versuchen als den Brei.

Ihr habt mir jedenfalls mal den Kopf ein wenig frei geräumt.

Danke

Denn, andere Sachen, wie z.B. einen weichen Zwieback oder auch Obst-Gläschen isst sie.

Ich wollte nur deshalb nicht nur Milch geben, weil ich ihr noch immer nur die PreMilch gebe (die 1er mochte sie komischerweise nicht).