Weiß nicht weiter...HILFE!!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maike2885 13.04.11 - 11:00 Uhr

Hallo Ihr lieben...

...ich bin Mama eines fast einjährigen Sohnes...ein sehr lebhaftes Kind was besonders wenn es darum geht in Bett zu gehen terror pur macht...

Mein Schatz kann sich kaum noch auf den beinen halten vor müdigkeit und dennoch weint er wenn ich ihn hinlegen will...weinen ist da noch harmlos ausgedrückt...er schreit was das zeug hält...

Jeden abend das gleiche: ich gehe mit ihm ins schlafzimmer, lege ihn in sein bett und setze mich daneben, streichel ihn und halte seine hand..sobald ich dann aber aufstehen möchte um zu gehen geht das konzert los...ich lasse ihn einige minuten alleine, gehe wieder rein, beruhige ihn, streichel ihn und gehe wieder...und wieder gehts los...

jetzt kommt der hammer, geht die oma rein, legt ihn wieder hin ist ruhe...und bei mir :(

was kann ich machen???

Bitte helft mir...ich mache mir echt sorgen!

Ganz liebe grüße, Maike

Beitrag von florida-sun 13.04.11 - 11:34 Uhr

Hallo,

ist bei uns auch ähnlich. Wenn ich die Lütte ins Bett bringe dauert das viel länger, und sie weint mehr, als wenn mein Mann das macht.

Er legt sie in Bett, sagt gute Nacht und geht. Und: kein Protest und sie schläft ein!!! Bei mir zur Zeit undenkbar. Ich bleibe im Moment einfach bis sie schläft. Dauert manchmal 30-45 min (meistens auch auf meinem Arm), aber wenn sie dann erstmal schläft ist alles gut.

War aber vor einiger Zeit auch anders, da hat das bei mir auch geklappt. Solche Phasen hatten wir schon mehrfach. Das geht vorbei! Ich denke die Kleinen brauchen von Zeit zu Zeit eben mehr "Mama Nähe". Vielleicht ist das für sie viel schlimmer wenn Mama geht, als jemand anderes.

Gute Nerven wünsch ich Dir, und das es schnell vorbeigeht!

florida

Beitrag von strubbelsternchen 13.04.11 - 16:14 Uhr

Ich würde einfach so lange bei ihm bleiben bis er fest eingeschlafen ist. Es scheint, daß er momentan einfach mehr deine Nähe braucht. Wenn sich die Situation gebessert hat, kannst du ja wieder zu eurer bisherigen Abendroutine zurückkehren. Das Schlafverhalten von Kinder ändert sich ja ständig.

LG #winke