Keine Geduld mehr :)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici388 13.04.11 - 11:06 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,
ihr werdet es sicher oft hören :), aber langsam reicht es mir auch...
Muss mir ma bisschen was loswerden *sry schon mal*...
Am 5.4. bin ich ins Krankenhaus gegangen und wurde stationär aufgenommen, weil ich eingeleitet werden sollte, auf Raten einer Ärztin durch meinen Symphysenschmerz und starken Wassereinlagerungen... Habe dafür einen Wehencocktail bekommen, der hat allerdings nur meinen Darm entleert und nichts weiter bewirkt, also hab ich meinem Kleinen zuliebe auf eine weitere Einleitung verzichtet, da er ja offenbar noch nicht raus wollte, er hatte ja noch 2 Wochen...
Heut ist der 13.4., bis zum errechneten Termin sind es jetzt nur noch 6 Tage, aber wenn ich über den Termin laufe, wird erneut eine Einleitung versucht..Wann kommt er denn nun endlich mal?!? Bin das Warten langsam leid.... Der Schleimpfropf ist auch letzte Woche Donnerstag abgegangen und manche sagen, ein paar Tage später geht es los..Aber nix.. Hab noch keine Wehen, wie das Ctg immer zeigt und der MuMu ist auch noch zu...Er wird wohl nie kommen...:(

Lg Nici ET-6

Beitrag von wuschel2010 13.04.11 - 11:13 Uhr

Hallo,

warum soll er den unbedingt vor dem Termin kommen?
Das Wasser und der Symphysenschmerz sind doch Begleiterscheinungen einer SS, aber nicht schlimm oder?

#liebdrueck

LG, Tanja

Beitrag von nanunana79 13.04.11 - 11:40 Uhr

Lass mich raten, du hast keine Symphysenschmerzen, oder? Die können unter umständen so arg sein, das Du gar nicht mehr laufen kannst. Das würde ich dann nicht als normale SS-Erscheinung abtun. Und auch die Wassereinlagerungen können extrem sein. Sie wird schon ihren Grund haben, das früher eingeleitet werden sollte.

Beitrag von nici388 13.04.11 - 11:19 Uhr

doch schon sehr schlimm, kann kaum noch laufen, habe geschwollene füße, mit denen ich nicht mehr richtig auftreten kann und der symphysenschmerz wird auch immer doller, nachts besonders beim drehen...schlafen geht auch nicht mehr richtig, aber das stört mich eig weniger, denn der schlaf wird eh weniger, wenn der kleine schatz da ist...
naja dadurch das die schon einleiten wollen, hab ich angst, das wenn sie es über dem termin nochmal machen, es irgendwie wieder nicht klappt :(

Beitrag von wuschel2010 13.04.11 - 11:22 Uhr

Kann ich verstehen #liebdrueck aber soweit ich weiss, wird nach dem ET nicht mehr lange gewartet, weil die Babys dann auch relativ groß/schwer werden. Drücke Dir die #pro#pro, dass Du nicht mehr lange warten musst!

LG, Tanja mit Jamie (fast 4) und Hannah (fast 2) an der Hand und Luis 27.SSW inside

Beitrag von delirium 13.04.11 - 11:34 Uhr

ich hatte in der letzten ss auch eine symphysenlockerung, das waren höllische schmerzen, es wurde auch 2 wochen vor et eingeleitet,konnte nicht mehr laufen und bin auf dem weg zum klo vor schmerzen zusammengebrochen#schock

abgesehen davon hatte ich noch meine kleine damals 3 zuhause.

hatte danach noch mindestens 5 monate schmerzen, konnte nach der geburt noch nicht mal den kiwa schieben, weil jede bewegung auf das schambein ging....aua


hoffe bei dir nici wird es nicht so schlimm und der kleine macht sich bald auf den weg;-)#klee