Eifersüchtige Oma

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von leahhh 13.04.11 - 11:41 Uhr

Hallo, wer hat auch eine eifersüchtige Oma. Meine Mutter ist total eifersüchtig auf meine Schwiegermutter. Kurz zu Erklärung: Meine Mutter ist um einiges älter als meine Schwiemu und körperlich nicht mehr so fit. Meine Schwiemu hat unsere große Tochter deshalb viel öfters betreut, weil meine Mutter aufgrund ihres körperlichen Zustandes nicht in der Lage dazu war. Meine Schwiemu ist übrigens eine ganz liebe Frau, die sich auch um meine Mutter viel kümmert. Nun ist es so, dass wenn wir alle zusammen sind, halt meine große Tochter mehr an der Schwiemu hängt als an meiner Mutter. Meine Mutter hat aber auch eine enorme Erwartungshaltung an das Kind, z. B. will sie umarmt werden bei der Begrüßung etc. Wenn meine Tochter nur Hallo zu ihr sagt und die andere Oma drückt, dann wurmt sie das sehr. Meine Mutter schenkt meiner Tochter auch viel mehr als die andere Oma, aber meine Tochter lässt sich halt nicht kaufen.
Für mich ist das wirklich ein Problem, ich nehme mir das sehr zu Herzen. Aber durch die Situation ist es einfach so, dass eben meine Tochter zu Schwiemu ein engeres Verhältnis hat, sie mag aber auch meine Mama.
Nun weigert sich meine Mama, an gemeinsamen Treffen weiter teilzunehmen, sie heult mir am Telefon vor, wie schlimm das für sie ist und wirft mir sogar vor, unsere Tochter zu beeinflussen.
Also bewusst beieinflusse ich meine Tochter nicht, aber meine Tochter bekommt natürlich auch mit, dass mich diese Eifersucht ziemlich nervt.

Vielleicht hat jemand auch dieses Problem und wie geht ihr damit um.

Viele Grüße Leah

Beitrag von scrollan01 13.04.11 - 12:20 Uhr

Exakt das selbe in Grün hier!

Ich habe mich so oft bemüht und war auch fix und alle innerlich!
Mittlerweile sage ich mir: es ist so wie es ist! Ich kann es nicht ändern!

Meine SM macht einfach auch mehr mit den Kindern, sie bedrängt sie nicht so, hat keine Erwartungshaltung ...
Meine Mutter dagegen erwartet die Hand zur Begrüßung und meistens quatscht sie mit mir und die Kinder sind zwar geliebt - aber sie vergisst immer, dass man ja auch mit den Kindern etwas machen KÖNNTE.
So war sie bei uns aber früher auch schon ...

Ich lasse sie immer jammern und wechsel das Thema!

Beitrag von alpenbaby711 13.04.11 - 12:21 Uhr

Ich würde mit deiner Mutter mal ein GEspräch führen und ihr sagen wie Kindisch ihr Verhalten ist. Klar du verstehst sie ja auch wenn sie körperlich nicht so fit ist, aber trotzdem geht das , was sie macht gar nicht. Das Kind leidet schließlich ein wenig mit wenn die Oma Erwartungen an sie hat wo sie gefälligst zu erfüllen hat. Dieser Druck auf das Kind geht eher nach hinten los und das Kind will dann erst recht lieber woanders hin. Ich denke einfach um ein GEspräch werdet ihr nicht herum kommen.
ela

Beitrag von shandor 13.04.11 - 12:46 Uhr

Hallo Leah

Ich würde mit meiner Mutter darüber sprechen.
Es ist doch toll, wenn ein Kind zwei liebende Großelternpaare hat. ICH gönne das meinem Enkelchen von ganzem Herzen.
Ich käme auch nicht auf die Idee, von ihm etwas zu erwarten.
Wenn man sich zu sehr aufdrängt, stößt man doch eher auf Abwehr.
Als Enkelchen sich neulich von mir verabschiedete-----der Knirps ist 2 J. alt-------wurde ich gedrückt und bekam ein Küßchen.
Ganz freiwillig.#verliebt

Eva

Beitrag von asimbonanga 13.04.11 - 14:32 Uhr

Hallo,

<<<Nun weigert sich meine Mama, an gemeinsamen Treffen weiter teilzunehmen, sie heult mir am Telefon vor, wie schlimm das für sie ist und wirft mir sogar vor, unsere Tochter zu beeinflussen. <<<

Warum nicht, vorerst mal keine gemeinsamen Treffen mehr.
Sprich mit deiner Mutter, wie sie sich die Kontakte mit deiner Tochter künftig vorstellt.
Vielleicht gelingt es ihr ohne die Anwesenheit der anderen Oma das Verhältnis
zum Enkelkind zu intensivieren

L.G.

Beitrag von anna_lucas 13.04.11 - 19:07 Uhr

Oh je,

bei uns ist es andersrum - Schwiemu ist total neidisch auf meine Eltern.

Schwiegereltern kommen selten von sich aus zu uns (sind aber genauso eingeladen wie meine Eltern, würde mich auch sehr über Besuch freuen).
Schwiegereltern sind zeitlich voll eingespannt (beruflich - meine Eltern etwas weniger, meine Mutter nur Teilzeit und mein Vater ist Lehrer. Abgesehen davon bauen Schwiegereltern grade nochmal.)

Meine Eltern haben einen Oma/Opa-Tag, Schwiegereltern nicht. Mein Vater kümmert sich super um meine Kiddies, Schwiegervater nicht (werfe ich ihm aber auch absolut nicht vor, denn er ist voll eingespannt, siehe oben).

Meine Eltern unternehmen etwas mit den Kiddies, Schwiegereltern werfen die Glotze an wenn die Kids kommen (um Ruhe zu haben?).

Schwiegereltern kommen aber gerne mit teuren Geschenken (Kompensation des Zeitmangels?).

Jedenfalls kann ich Schwiegermutter gar nicht erzählen was die Kids wann mit meinen Eltern machen, dann dreht sie durch und zickt rum!! Halte es schon so weit es geht fern von ihr, trotzdem nervt es wenn sie es doch mal durch Zufall rausbekommt.

Ich weiß auch nicht was ich machen soll. Vor allem merke ich das ich mich von ihr immer mehr fernhalte um das Gemecker nicht hören zu müssen.

LG

Anna