Warum dauert das so lange?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunny2012 13.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

muss doch nun mal meinen Frust loslassen.

Mein Mann und ich probieren nun schon seit 10 Monaten schwanger zu werden. Jetzt sagt Ihr: 10 Monate, ist doch noch gar nichts !
Eigentlich stimmt das ja auch, aber ich war bereits einmal schwanger von ihm und da hat es auf Anhieb geklappt!
(Ich muss dazu sagen, das ich damals schon länger die Pille nicht mehr genommen habe und nun erst seit diesen 10 Monaten halt nicht mehr.)

Nun frage ich mich, warum es sooo lange dauert. Ich weiß doch, das es schneller gehen kann.
Ich wünsche mir nichts sehnlicher und bin so ungeduldig und vor allem auch traurig, das es noch nicht geklappt.....

Beitrag von majleen 13.04.11 - 11:52 Uhr

Warum es länger dauert, kann ich nicht sagen, das ist von Paar zu Paar verschieden. Manche haben einfach Pech, andere haben Probleme. Wir sind im 31 Zyklus. Viel Glück #klee

Beitrag von albaremaga 13.04.11 - 11:54 Uhr

diese frage stell ich mir auch öfters.....
bei uns dauert es jetzt schon 16 monate.... ;-)
ich tröste mich dann immer damit, dass es schon irgend einen grund haben wird - funktioniert aber auch nicht immer.

geb die hoffnung einfach nicht auf !!!
es geht noch sehr vielen frauen genauso wie dir. und hier wird immer jemand ein offenes, verständnissvolles ohr haben für deinen "frust".

LG
#winke

Beitrag von annalena-86 13.04.11 - 11:57 Uhr

Oh je es ist wirklich verdammt schwierig, die Geduld aufzubringen. Ich bin grad mal im 2. Zyklus und dreh schon am Rad. Wusste garnicht, dass ein monat sich so ziehen kann.

Beitrag von beanie-86 13.04.11 - 12:14 Uhr

Hallo!
Das tolle ist doch, dass du weißt dass du schwanger werden kannst!
Meine FÄ hat das auch nach meinem Frühabort zu mir gesagt.
Und daran halte ich mich fest. Schließlich sind viele Paare noch nicht einmal so weit dass es einmal geklappt hätte.
Ich drücke dir die Daumen und kann deine Ungeduld vollkommen nachvollziehen ;-)

Beitrag von sunny2012 13.04.11 - 20:12 Uhr

Da hast Du sicherlich recht. Und ich sollte eigentlich froh darüber sein.
Trotzdem ändert es nichts daran, dass ich gerade deswegen so unwahrscheinlich ungeduldig bin.
Danke für die lieben, aufmunternden Worte ! #winke

Beitrag von schmupi 13.04.11 - 13:47 Uhr

Hi!

Ich bin auch gerade gefrustet #schmoll

Bin 2 Mal im 2. ÜZ schwanger geworden (bei 1. Mal war es leider eine ELSS). Und diesmal bin ich im 5. ÜZ. Leider ist mein Mann diesen und auch nächsten Monat zur Zeit meine ES im Ausland unterwegs #heul also weiss, ich dass es da auch ganz sicher nix wird. Eigentlich hatte ich mir jetzt vorgenommen die Sache ein wenig lockerer zu sehen und mich zu freuen, dass ich ein bisschen mehr Freiraum habe, weil mein Sohn in den Kiga geht usw. aber gerade heute hat mir eine Freundin erzählt, dass sie schwanger ist. Und jetzt will ich auch #augen Und zwar sofort ;-)

Aber ich verstehe was Du meinst.

Drück die Daumen, dass es bald klappt bei uns!!!

Liebe Grüße
schmupi