Baby "Jumper" bzw. "Hopser"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amelie10 13.04.11 - 12:04 Uhr

Huhu ...

wollte mal Meinungen zu den Baby Jumpern sammeln??

Sind die in irgendeiner Weise schädlich oder schlecht fürs Baby??
Habt ihr vl so einen und seid zufrieden damit???
Eine gute Alternative für den "Gehfrei"???

Danke im vorraus für eure Antworten

:-)#blume

Beitrag von rana1981 13.04.11 - 12:06 Uhr

Ui...ich ducke mich!

ACHTUNG...Steine los!!!#zitter

Beitrag von jumarie1982 13.04.11 - 12:07 Uhr

Wie wäre es stattdessen mit ner hilfreichen Antwort gewesen? #kratz

Beitrag von jumarie1982 13.04.11 - 12:09 Uhr

Huhu!

Nein, die Türhopser sind keine Alternative für Gehfreis.
Sie sind so ziemlich der selbe Schrott.
Die Kinder sitzen genauso doof drin und es ist genauso schädlich für Rücken und Hüfte und alles drum und dran ;-)

Ne gute Alternative zum Gehfrei ist ne Krabbeldecke :-p

LG
Jumarie

Beitrag von amelie10 13.04.11 - 12:16 Uhr

Hmmm.... okay das hört sich nicht so gut an !

Meine liebe Mama hatte gestern nämlich angekündigt das sie meinem Sohn so einen "Jumper" zur Taufe schenken möchte.
Hatte bis gestern noch nie etwas davon gehört#kratz

Danke für deine Antwort #blume

Beitrag von susi210484 13.04.11 - 12:12 Uhr

jaaaa ich hatte einen, und jaaaaaaaaaa er war toll, mein sohn fands immer klasse, hab ihn natürlich nicht stundenlang drin gelassen, aber ich kann ihn empfehlen ;-)

Beitrag von amelie10 13.04.11 - 12:18 Uhr

Das ist wohl ein Thema wo die Meinungen und Ratschläge weit auseinander gehen :-)

Ich danke Dir für deine Antwort!!!

#blume

Beitrag von hardcorezicke 13.04.11 - 12:16 Uhr

huhu

gib das geld liebe für was sinnvolleres aus.... ein jumber oder türhopser ist super gesundheitsschädlich..auch wenn wir uns erfreuen wenn wir sehen das die kleinen super spass haben.. tust du nichts gutes...

wenn das babyhüpft dann knallt das ganze gewicht aufs becken/hüfte und co...die wirbel werden gequetscht... zu dem kann es zur fehlhaltung der wirbelsäule und füsse kommen..

da kannst du lieber eine winbo schaukel kaufen.. die kostet war einiges mehr, ist aber nicht gesundheitsschädlich.

LG

Beitrag von fienchen 13.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo

bevor Sophie zur Welt kam konnte ich den Türhopsern und Gehfreis nix abgewinnen. Es ist so geblieben und für uns kommen solche Dinge nicht infrage. Sophie hat von Anfang Probleme mit der Hüfte gehabt und musste auch eine Schiene tragen (sind heute noch in Therapie). Deshalb muss ich mit sowas nicht alles wieder schlimmer machen.



Wenn sie jemand benutzen möchte, gern. Ist ja jedem selbst überlassen.


LG Nadine

Beitrag von lilly7686 13.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo!

Ich sag mal so, es ist tatsächlich eine gute Alternative fürs Gehfrei.
Unter gewissen Voraussetzungen. Und zwar dann, wenn dein Kind tatsächlich schon gehen und selbst springen kann ;-)

Das Problem mit dem Teil ist, dass Kinder darin tatsächlich springen. Und das hält ein Babyrücken nun mal nicht gut aus, wenn das Baby es noch nicht selbst kann.
Die Bandscheiben und die Muskulatur eines Baby's sind einfach nicht fürs Springen ausgerichtet!

Also bei einem Baby unter 18 Monaten halte ich nichts von Hopsern. Und wenn ein Kind dann schon selbst springen kann, dann braucht es einen Jumper auch nicht mehr ;-)

Die beste Alternative zu Gehfrei, Jumper und Co. ist und bleibt nun mal der Boden. Wie sonst kann ein Baby drehen, robben, sitzen, krabbeln, stehen, gehen, usw. richtig lernen?

Investiere dein Geld lieber in ein paar interessante Bausteine oder ein Fühlbuch oder sowas. Damit kann man ein Baby sehr lange beschäftigen. Und wenn dein Wohnzimmer krabbelsicher ist, dann brauchst du nicht mal auf dein Baby aufpassen!

Weißt du, meine Kleine ist jetzt 10 Monate als. Von Anfang an konnte ich neben ihr (oder wenn sie unruhig war auch MIT ihr im Tragetuch) sämtliche Haushaltsarbeiten machen.
In einem Hopser und Gehfrei und solchen Dingen musst du immer dabei sein und dein Baby beobachten, denn es kann irre schnell was passieren.
Aber auf dem Boden kann nichts passieren.
Dein Baby kann nicht umkippen, nirgendwo runter fallen (und vor Treppen gibts natürlich ein Treppenschutzgitter), es kann sich nirgendwo einklemmen (gibt auch so Schaumstoff für Türen), und vorallem kann es nicht zu ner Reizüberflutung kommen (was ja beim Gehfrei schnell passiert, wenn ich mir die Fotos von den Teilen anschau... was da alles dran ist....).

Lg

Beitrag von madamefroehlich 13.04.11 - 12:59 Uhr

Ohje gleich geht es los!!#zitter

Alle die Gehfreis und so hassen, finden ihn soooo schrecklich und andere finden ihn soooo toll! Immer das selbe!!!!!!!!!

Wir hatten einen und unser Sohn fand ihn super. Mal zum drin sitzen und hopsen klasse, aber nichts für dauer. Gesunde Mischung würd ich sagen.



Beitrag von emilia82 13.04.11 - 16:24 Uhr

Willst du die Meinung einer Fachfrau hören?
Lass die Finger davon!Du tust deinem Kind keinen Gefallen!
Und ja,es ist ab der 1. Sekunde schlecht, nicht erst ab 10 Minuten wie die gängige Meinung ist!

#winke

Beitrag von sarahjane 13.04.11 - 22:06 Uhr

Weder noch. Können alle schädlich sein.