Autokauf - bewusst Mängel verschwiegen

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von marion0689 13.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo!!

Meine Cousine hat vor 6 Wochen einen alten Mercedes ( W202 Bj 1998 ) von unserem Nachbar gekauft.
Nun hat er nicht "gezogen". Man gab also Gas und er wurde einfach nicht schneller. Bei der Probefahrt hat sich das leider noch nicht herausgestellt, sonders erst, nachdem der Wagen gekauft war.
Nun war meine Cousine in einer Mercedes-Werkstatt und die Diagnose:
"Steuergerät kaputt, übersteigt den Wert des Wagens"

Jetzt hat unser Nachbar zugegeben, dass er wusste, dass mit dem Steuergerät irgendwas nicht in Ordnung war. Er hat das aber in keinster Weise erwähnt.

Wie sieht da jetzt die Rechtslage aus? War ja ein Privatverkauf, daher ohne Garantie.

Danke schon mal,
LG

Beitrag von bezzi 13.04.11 - 13:28 Uhr

Wenn dem Verkäufer der Mangel bekannt war und absichtlich verschwiegen wurde, kann der Kaufvertrag angefochten werden wegen arglistiger Täuschung.

Beitrag von ppg 13.04.11 - 13:49 Uhr

Mmmmmm das mußt Du erstmal beweisen! Was der Gute Mann vor der Schwester der Geschädigten angeblich gesagt haben will hat juristisch null Relevanz.

Ist mir auch schon passiert bei Autokauf von Privat. Hatte auch ein Gutachten der Werkstatt. Was war am Ende: Aussage gegen Aussage und außer Anwaltskosten nichts gewesen. Das Kostenrisiko beim Prozess war mir dann , gegenüber dem Wert des Wagen, zu hoch.

Seither kaufe ich nur noch beim Händler!

Ute

Beitrag von babyhuhn 13.04.11 - 21:59 Uhr

Gibt es Zeugen die die Aussage des Nachbars gehört haben (das er von dem Defekt wusste)? Dann kann man eine Rückabwicklung des Kaufvertrages per Gericht erzwingen (arglistige Täuschung)! Hat deine Cousine eine Rchtschutzversicherung? Falls ja würde ich bei dem Versicherungsunternehmen nachfragen ob sie eintritt und ab zum Rechtsanwalt!

LG micha

Beitrag von parzifal 14.04.11 - 04:50 Uhr

Weigert sich denn der Nachbar den Pkw zurückzunehmen?

Wenn nein, weshalb gibt er dies denn zu? Da ist doch Ärger vorprogrammiert.

Beitrag von demy 14.04.11 - 20:23 Uhr

Hallo,
neben der Rechtslage ein kleiner technischer Tip für deine Cousine.
Es gibt Spezialisten die sich darauf spezialisiert haben defekte Steuergeräte zu reparieren.
Das kostet nur ein Bruchteil eines neuen Steuergerätes.

Ein Bekannter hatte gerade ein defektes ABS Steuergerät bei seinem 5er BMW V8
Bei BMW sollte es 1200,-€ kosten.
Die Steuergerätereparatur in Hannover bei einem Fachmann kostete 250,-€

Ist schon ein Unterschied.
Such einfach mal über google.

Gruß
Demy