Wann hört denn das Leiden endlich auf?? :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama-engel 13.04.11 - 13:42 Uhr

Hallöchen liebe Mitschwangeren :)


Ich muss heute leider mal ein bisschen meinen Weh Wehchen kundtun,ich mag langsam echt nicht mehr :(

Seit dem 7.3. weiss ich,dass ich schwanger bin und hab mich tierisch gefreut!! Das war bei Woche 7+3 (lol). Davor hatte ich kein Unwohlsein,Schmerzen o.ä. Nur bleierne Müdigkeit und einmal Erbrechen,was mich dann zum testen verleitet hat.

Ich hab mich bis jetzt 4 Mal übergeben,jedes Mal krampfhaft,so dass mir beim stärksten Brechkrampf alle Äderchen übers ganze Gesicht bis zum Hals geplatzt sind (die anderen mal nur vereinzelt).
Hinzu kommt,dass aber ca. der Mitte des Erbrechen kleine Blutkrissel und Blutfädchen mit rauskamen. Die waren teilweise hell (also nehme ich an frisches Blut) und teilweise bräunlich (geronnen?!). Ich hab das meiner FÄ erzählt,die wiegelte aber ab und schob das auf meinen Zwerfellbruch/Speiseröhrenentzündung. Sorgen mache ich mir trotzdem :( ( an Sodbrennen bin ich gewöhnt)#schmoll

Hinzu kommt,dass mir mit nervender regelmäßigkeit der Ischias wehtut,und ich habe keine Ahnung,wie ich dem Vorbeugen kann bzw. den schnell wieder wegkriege.

Ich bin jetzt so gut wie jede Woche beim FÄ,testen testen testen -.- Den einen Tag testen auf Gestationsdiabetis (warum auch immer so früh???),den nächstn Tag leuchtet der Urin Teststreifen im Bereich für Nitrit auf wie eine rote Ampel -.- Diagnose: Blasenentzündung.Und dann alle 2 Wochen Blutabnehmen um meinen quasi nicht vorhandenen Röteln Titer zu checken ( 1:8)...
Über den stattlichen Bluterguss den ich das gratis dazu gekriegt hab,sehe ich jetzt mal grosszügig hinweg...

Ich habe Herzrasen und ein ständiges Gefühl von Unwohlsein. Hinzu kommt,dass andauernd zur Toilette renne,obwohl nichts kommt...Ich würde auch gerne langsam mal zunehmen,so wie "normale" Schwangere...ich bin jetzt 12+3 und habe seit Beginn der SS rund 4 kg abgenommen.Ich bin nicht unbedingt schlank und so sollte ich mich eigentlich freuen,abzunehmen,aber doch net,wenn ich schwanger bin -.-

An die Schmerzen im Unterleib gewöhnt man sich recht schnell,aber an das Gefühl,sich übergeben zu müssen nicht -.-

Sorry,dass ich hier soviel rumjammer,vllt finden sich hier ein paar Leidensgenossinen?Ich weiss,einen Schwangerschaft geht mit körperlichen Veränderungen einher,aber ich dachte immer,aber dem 2ten Trimester gehts Berg auf? MENNO!:-[

Habt ihr vllt Tips,wie man solche Beschwerden vorbeugen oder verhindern kann? Ich wär echt dankbar!

Ich freue mich sehr auf mein erstes Kind,aber diese ganzen Sachen trüben meine Freude zugegebener Maßen schon sehr :(

Ich wünsch euch allen trotzdem eine gesunde und angenehme Schwangerschaft! :)

lg Engel und Rambo 12+3

Beitrag von jinebine 13.04.11 - 13:48 Uhr

huhu, #winke

also wegen dem abnehmen,kann ich nur sagen, dass das nicht schlimm ist. Ich habe auch viel abgenommen, bin jetzt in der 25ssw, ab morgen in der 26 ssw und habe mein anfangsgewicht immernoch nicht wieder. Keine sorge,deinem Wurm schadet das nicht.

Mit dem Ischias habe ich auch schon von anfang an, war deswegen auch schon zur Physio und Massage, hat super geholfen. :-D
Und viel Wärme ist auch gut.

Bei dem einen geht es berg auf, bei dem andern nicht. ;-)

Ich wünsche Dir trotzallem noch eine schöne Schwangerschaft und du schaffst das schon.

LG Janine mit Prinzessin 25ssw#verliebt

Beitrag von tina051987 13.04.11 - 13:49 Uhr

Hi!


Ich kann gerade sehr gut mit dir mitfühlen. Mir ging es von anfang an der ss echt mies, ich wollte einfach nicht mehr und ich konnte einfach nicht mehr. Mir war den ganzen Tag nur übel und einfach mein Kreislauf war am Boden. Mit dem Kreislauf hat es dann erst wieder funktioniert wenn ich mir ein großes Glaß Cola gegönnt habe....#mampf

Ich habe echt gedacht das lässt nie nach, habe einfach kein Ende gesehen. Habe dadurch auch 10 kg abgenommen. Mein Freund war schon am verzweifeln weil ich eben keinen bissen mehr runter bekomm habe. Hatte auch schwere Depressionen, das wünsche ich echt keinen und möchte das auch nicht nochmal mit machen.#nanana

Seit 2 Wochen geht es mir wieder richtig super. Seit ein paar Tagen fang ich auch wieder richtig das essen an. Habe so ein Hunger und freue mich über jeden Bissen den ich jetzt runter schlucke und das ich mich mal über jedes gramm auf der Waage freue, hätt ich mir nie erträumt.;-)


Also Kopf hoch, auch wenn es dir jetzt nich so vorkommt.....

ES WIRD BESSER!!!!! Warte mal noch 1-2 Wochen!!!


Alles GUte!!!

LG Tina+Bauchbärchen 14+5#verliebt

Beitrag von mama-engel 13.04.11 - 13:57 Uhr

Hallo Tina!

Bei mir ist es ja nicht mal der Kreislauf,ich liege bei einem Wert um die 120/80. Aber das mit der Cola probier ich trotzdem mal #koch

Kann die Kopfeinstellung wirklich so einen Einfluss auf das Gewicht haben? Ich hab z.Zt. auch viel Stress...


Okay,in 1-2 Wochen werd ich mal Bericht abgeben,wie es mir geht (ich hoffe,viel besser)! :)

Dir und deinem Baby alles Gute!#blume

Beitrag von blumela6 13.04.11 - 13:51 Uhr

Ingwertee gegen die Übelkei#mampf!
ABC-Pflaster gegen Ischias-Schmerzen 3 Tage drauf lassen dann Pause .Nach 5 Tagen wieder #huepf.Massagen verschreiben lassen Dr.#freu


Liebe Grüße

Melde Dich#herzlich

Blumela6#blume

Beitrag von mama-engel 13.04.11 - 13:52 Uhr

#winke

Danke für deinen lieben Worte!

Was kostet denn so eine Massage?Und wo lässt du dich machen?

Ja,aber wenn man nicht zunimmt,woran liegt das?

Dir auch noch eine schöne Schwangerschaft! :)

Lg Engel

Beitrag von tina051987 13.04.11 - 13:57 Uhr

Bitte mach dir keinen Kopf, dein Baby holt sich das was du brauchst und am anfang ist das normal das du abnimmst (ist nicht bei jeden so aber bei vielen)!

Das wird noch! Habe auch bis jetzt, nachdem ich 10 kg abgenommen habe, erst n paar gramm zugenommen!!!

Beitrag von mimam1978 13.04.11 - 13:57 Uhr

Hallo Engel!

Halte durch! Ich weiß, das sagt sich so leicht, und man glaubt, dass es nie besser wird. Aber es wird besser!!!#klee
Ich habe auch ab der 12. Woche auf Besserung gewártet, mir war dauerschlecht mit Übergeben. Mein Kreislauf war sozussagen nichtexistent.

Und ab Woche 16/17 wurde es dann doch besser. Konnt mein Glück kaum fassen...

Also lass den Kopf nicht hängen. Wenn's erst mal besser ist vergisst man das Elend auch schnell wieder.:-D

LG!
mimam mit Bohne (27.SSW)

Beitrag von flunky 13.04.11 - 14:00 Uhr

Hallo Engel,

lass Dich mal ganz feste #liebdrueck
In meiner ersten ss wars ganz ähnlich. Hatte von der 7.ssw bis zum Ende des 6.Monats starke Übelkeit und 3-5x tgl erbrochen. Ein Eimer war quasi mein ständiger Begleiter #schmoll Habe 12 kg abgenommen, als das Brechen dann vorbei war, ging das Gewicht langsam wieder hoch, so das ich am Ende der ss mein Startgewicht hatte. Habe so vieles versucht ... nichts hat wirklich geholfen. Bei mir wars definitiv so, das ich mich schon bissl daran gewöhnt hatte ... so komisch es auch klingen mag.
Versuch mal verschiedene Dinge aus: Akkupunktur, Globulis, Ingwertee oä, öfters kleinere Mengen essen, Nüsse zwischendurch, ich hatte fast nur Obst und Gemüse essen können. Versuch Dich irgendwie damit zu arrangieren. Halte Dir vor Augen für wen es gut ist - es lohnt sich so sehr durchzuhalten!
Massage kann ich bei Ischiasschmerz auch empfehlen.
Ich halte Dir feste die Daumen, das Du es vllt doch nicht mehr so lange durchmachen musst!
glG flunky

Beitrag von losi 13.04.11 - 14:01 Uhr

Hi,
ich habe in den ersten Woche über 8 kg abgenommen, weil ich nichts mehr behalten habe. Dann hat mich mein FA in die Klinik eingewiesen und mit Infusionen war es schnell besser. Leider mußte ich trotzdem insgesamt 3 Wochen im KH bleiben. Danach habe ich noch 14 Tage Vomex Zäpchen genommen und seit Sonntag geht es komplett ohne.

Hast Du mal Vomex Zäpfchen probiert? Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen das es auch Dir bald besser geht aber mach Dir um das Baby nicht soviele Sorgen ich war auch überrascht wie fit meine sind, obwohl ich Drillinge erwarte, aber lt. FA holen die sich schon was sie brauchen.

Liebe Grüße Sandra

Beitrag von mama-engel 13.04.11 - 14:02 Uhr

Ein ganz liebes DANKESCHÖN an alle!

Ich werde den Tipps und Anregungen mal nachgehen und schauen,was sich tut :)

Ich bin froh,mit meinen Zipperlein nicht allein da zu stehen,scheint wohl nicht ganz unnormal zu sein^^

Habt ihr vllt auch einen Tipp,wie man mehr trinken kann? Ich bin nocht der Wasser Fan und meinen Lieblingstee (schwarzer) ist leider net so bekömmlich grad. Ich kriege auch keine abgepackten Fruchtsäfte runter (fragt mich net wieso,aber das schmeckt wie flüssige Plastiktüte O.o)...

Beitrag von flunky 13.04.11 - 14:07 Uhr

Vllt probierst Du mal verschiedene Tees aus.
Wasser könntest Du durch einen Schus Zitrone oder Orange aufpeppen.

Beitrag von mama-engel 13.04.11 - 14:12 Uhr

die idee mit der zitrone/orange is ja mal richtig klasse!DANKE!

Beitrag von flunky 13.04.11 - 14:21 Uhr

Da fällt mir noch was ein ... lecker sind auch diese kleinen Kumquats in Scheibchen geschnitten im Wasser ;-)

Beitrag von hunnyb. 13.04.11 - 14:03 Uhr

jaja die tolle brecheri....da kann ich auch nen lied von singen. nur das bei mir da keine äderchen im gesicht oder magen -wie auch immer- geplatzt sind.

mir ist nur ein äderchen am muttermund geplatzt, weils echt "anstrengend" ist die ganze zeit zu brechen und wenn alles raus ist zieht sich der magen trotzdem immer weiter zusammen und bringt einen zum würgen. (gott wie ich das hasse)
ich hab auch so um die 4kg seit beginn abgenommen (bin heut 11+6) und hab vieles versuch gegen die übelkeit (nausema, sea bands, ich hab mich nadeln lassen und vomex zäpfchen -wovon ich einmal nen kreislaufzusammenbruch aufm klo hatte *peiinlich*) und nix hat geholfen. jetz ist es bei mir schon soweit, das mir frühs nichtmal schlecht sein muss und ich geh spätestens ne halbe stunde nachm aufstehn brechen (das is echt schlimm)

ein tip kann ich dir da leider auch nicht geben, da bei mir auch wirklich nix geholfen hat. uns bleibt nur übrig die daumen zu drücken, das es bald aufhört

aber mit der erfahrung meiner ersten ss weis ich, das es sich hinziehen kann. bei meinen sohn hab ich bis zur 23ssw bis zu 8 mal am tag die kloschüssel umarmt :-[

ich drück die die daumen, das es bald besser geht

Beitrag von caramaus 13.04.11 - 14:45 Uhr

Hallo!

Ich fühle total mit dir!!!

Bei mir ist jetzt am Ende der 16.SSW endlich Schluss mit der Übelkeit. Die K*tzerei ist seit ungefähr 2 Wochen weg. Vorher war es ganz grässlich. Ich habe, wenn ich so Brechanfälle hatte - also wo nur noch Galle kam und ich heulend überm Klo hing, weil alles wehtat - Vomex genommen. Allerdings machen die sehr müde, so dass ich mich immer bis abends durchgequält habe, dann die Vomex und ab ins Bett. Alles andere wie Nausema oder Ingwertee hat bei mir nix geholfen.

Ich habe festgetellt, dass ich ganz viele Lebensmittel nicht vertrage und dann mit Blähungen und Übelkeit reagiere. Das lass ich alles komplett weg (z.B. Paprika, Knofi und Champignons) - seitdem ist es auch etwas besser. Vielleicht hilft das bei dir auch etwas.

Ansonsten trinke ich momentan nur zwei Sachen - Fencheltee und Kakao (allerdings mit Hafermilch nicht mit Kuhmilch). Alles andere mag ich oder vertrag ich nicht.

Ich kann auch ganz gut nachvollziehen, dass du dich noch gar nicht richtig über deine SS und dein Baby freuen kannst. Mir gings genauso. Heute hatte ich einen Termin beim FA mit Ultraschall und zum ersten Mal in dieser SS (und morgen bin ich in der 17.SSW!!!) hatte ich das gleiche Hochgefühl, wie damals in der SS mit meiner Tochter. Ich bin raus aus der Praxis und hätte die ganze WElt knutschen und rausschreien können, wie toll es ist, dass ich ein Baby bekomme. Das kommt alles noch sobald es dir besser geht.

C.