Große Schwester, kleiner Bruder...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sephora 13.04.11 - 13:44 Uhr

Huhu,
hab heute ein Outing bekommen, zwar nicht so sicher, aber ich denke mal, wenn man ein Schnippi gesehen hat, dann bleibts auch dabei ;-)
haben schon ein Mädel und mich eigentlich total gefreut nun auch mal einen kleinen Jungen kennenzulernen:-)

von der Familie kann ich mir jetzt folgendes anhören: Oh, schade, die werden garnix miteinander anfangen können. Große Schwester kleiner Brude sei eine total blöde Kombination. Großer Bruder ok, aber große Schwester...die würden nicht miteinander spielen können und so..
naja, und es wäre ja so schade dass es jetzt kein 2. Mädel wird, denn zwei Schwester in kleinem Abstand spielen so schön und verstehen sich vor allem wenn sie älter sind meist gut.
Jungs wären ja auch so schwierig am Anfang ..und später erst Recht!
Mann, ich weiss nicht, was soll das denn?
Klar, man will sich davon nicht runterziehen lassen, aber irgendwie passiert das dann unweigerlich..hab mich so gefreut und jetzt sowas:-(


Stimmt denn das? Hat hier jemand Pärchenerfahrung?

lg Sephora 19. SSW mit Amélie 17 Monate

Beitrag von rosa2008 13.04.11 - 13:47 Uhr

ich glaube das ist quatsch!!!

ob die zwei miteinander gut auskommen werden bzw. miteinander spielen werden hat glaub ich nichts mit dem geschlecht zu tun!!! ;-)

Beitrag von haruka80 13.04.11 - 13:50 Uhr

Huhu,

ich hab nen kleinen Bruder-und ich fands blöd#schein
Mein Bruder und ich waren nun auch 3,5 Jahre zusammen, anfangs haben wir super miteinander gespielt, bis ich in die Schule kam und er mir "zu doof" wurde. Nachher in der Pubertät fand ich ihn erst recht scheiße und als ich raus war, war er in der Pubertät und fand mich scheiße. Wir hatten also bis ich 6 war n gutes VErhältnis und dann als er 20 war wieder (und jetzt noch).

Ich hab nen Sohn und wir bekommen einen 2. Jungen. Ja, mein Sohn ist sehr anstrengend. Aber Mädchen sind auch nicht weniger anstrengend, Mädchen und Jungen sind einfach anders anstrengend. Mädchen quietschen und schreien gerne, Jungen schlagen sich eher im Supermarkt den Kopf aus Trotz auf den Fußboden. Doof ist beides:-p

Freu dich auf deinen kleinen Jungen, ich wollte immer ne Mädchenmama sein und hätte nie gedacht, dass Jungs so toll sind. Mein Sohn hat übrigens ne "beste Freundin" mit seinen 2 Jahren, keinen "besten Freund". Wobei er eh noch nicht weiß, dass es da einen Unterschied gibt;-)

L.G.

Haruka 20.SSW

Beitrag von haruka80 13.04.11 - 13:52 Uhr

ich meine natürlich, mein Bruder und ich sind 3,5 Jahre auseinander#klatsch

Beitrag von vicky1988 13.04.11 - 13:53 Uhr

Huhu

Hmm...ich habe eine 4 Jahre jüngeren Bruder und ich habe früher eig immer gerne mit ihn gespielt gehabt... :-)
Und wollte ich meine ruhe haben habe ich alleine gespielt und ab nen gewissen alter wollte ich so oder so andere sachen machen als mein kleiner Bruder....Und heute verstehen wir uns sogar noch besser als wo wir klein waren :-)

Ich glaube nicht das es an den Geschlechtern liegt sondern eher daran wie die launen der kleinen sind... :-)

Mach dir da nicht einen zu großen Kopf drum denn auch 2 mädchen haben tage wo sie nichts von einander wissen wollen

Lg Vicky mit ü-#ei 13ssw

Beitrag von meandco 13.04.11 - 13:53 Uhr

#rofl

gibt ein sprichwort: der neid frisst vieh und "leit" (leute) ...

also meine schwester hat nen jungen, großer abstand (5 jahre) und dann direkt hintereinander 2 mädchen und einen jungen. die kleinen spielen wunderbar miteinander (nach wie vor und mittlerweile ist der jüngste 10) und nur der große hatte probleme mit der schwester zurecht zu kommen.

bei geringen abstand ist das sowieso anders. bis zu 4 jahre ist es denen sowieso egal ob das ein junge oder ein mädchen ist mit dem sie da spielen ... erst danach wird das ein prob laut den erzieherinnen im kiga.

meine tochter zb wird bald 4 und sie will jetzt unbedingt ein mädchen, weil mit dem kann man besser spielen #schwitz na, mal gucken was da kommt ;-) aber ich bin zuversichtlich, dass sie sich schon beschäftigen werden #cool

zu der rederei: genau wie mit der geburt - sofort abwürgen. das ist das leben und das findet immer neu und anders statt. ich denke dass ist eure version von: ach kind ... du wirst schon sehen, mit dem geschwisterchen wird es schrecklich! da musst du ... und ... und überhaupt ... und dann noch ... #schock
#aerger:-[ das war was was ich schnell abgestellt habe ... es sind meine kinder, und wie das wird wird sich weisen #cool

lg
me

Beitrag von tinibieni82 13.04.11 - 13:53 Uhr

ich kann dir nur von mir berichten...bei mir wird es genauso.

grosse schwester und ab september ein kleiner bruder.

und ich bin guter dinge das sie miteinander spielen werden.

mein bruder und ich haben ständig miteinander gespielt.war immer schön.

lg tini

Beitrag von dianapierre 13.04.11 - 13:55 Uhr

ach so ein blödsinn.
das kommt nicht auf die konstellation an sondern auf die kinder an sich und alle kinder egal welche konstellation werden sich in ihrem leben mal mögen und mal nicht!!!!

Haben auch ein total süßes Mädel und bekommen jetzt wahrscheinlich einen Jungen!!! Wenn ich sehe wie niedlich Nele mit den kleinen Jungs umgeht, kann das nur gut werden :-D

Liebe Grüße,
Diana mit #blume Nele 2,4 Jahre und Bauchzwerg 18 SSW #klee

Beitrag von heisuse 13.04.11 - 13:57 Uhr

Hallo Sephora,

meine Schwester hat eine Tochter (wird im Mai 8) und einen Sohn (der am Montag 6 geworden ist) und ich kann jetzt nicht behaupten, dass die beiden nichts mit sich anfangen können.
Sie streiten sich, wie Geschwister sich streiten, egal ob Jungs oder Mädels, aber seit meine Nichte ihr "Jugendzimmer" bekommen hat und ein Bett mit 1,40 m Breite hat, muss mein Neffe jedes Wochendende und in den Ferien auch mit in dem Bett schlafen.
Ich denke, es hängt von den Kindern ab - mein Neffe war ein braves Baby und meine Nichte war als Baby eigentlich schon recht anstrengend und ist es heute teilweise auch noch.

Freu Dich einfach auf Dein Baby - bei Euch kann ja alles anders laufen, als Dir die Familie weismachen will.

Viele liebe Grüße
Heike

Beitrag von mam0205 13.04.11 - 14:00 Uhr

des ist blödsinn, meine zwei sind genau 2 jahre getrennt von einander aber sie verstehen sich bestens und können auch viel mit einander anfangen sie machen viel zusammen. Klar gibt es hier und da mal Streit aber des gibt es glaub in jeder Kombination.

Lg Mam0205 + #ei (11 SSW)

Beitrag von nadine1013 13.04.11 - 14:05 Uhr

Hi,

also ich hab nen kleinen Bruder und wir konnten tatsächlich nicht viel miteinander anfangen - was ich aber eher nicht auf die Kombination "Große Schwester, kleiner Bruder" schiebe, sondern mehr auf den Altersabstand von 4 Jahren. Da können Junge und Mädchen eben nicht so viel miteinander anfangen. Ich denke, andersrum - also "Großer Bruder, kleine Schwester" wäre da nicht anders.
Mein Mann hat z.B. auch ne große Schwester, die beiden sind aber gerade mal 10 Monate auseinander - und die sind immer prima miteinander ausgekommen.

Ich selbst habe jetzt auch ein Mädchen und einen Jungen - meine Tochter ist 20 Monate alt und mein Sohn 7 Wochen. Also auch eher ein kleinerer Abstand. Ich hoffe einfach mal, dass sie gut miteinander spielen können.

LG, Nadine mit Helena (20 Monate) + Raffael (7 Wochen)

Beitrag von sephora 13.04.11 - 14:13 Uhr

Danke für eure Antworten!
Ich weiss ja, man soll sich von anderen nix einreden lassen. Aber trotzdem zieht es einen runter und man macht sich so seine Sorgen. Die beiden werden einen Abstand von knapp 2 Jahren haben, ich hoffe mal, sie können auch im späteren Leben was miteinander anfangen.
Wissen kann man das ja nie:-)

Beitrag von bountimaus 13.04.11 - 14:15 Uhr

Hi,


ich denke es ist immer noch eine Sache der Erziehung und der Einstellung..

Ich habe eine Tochter 5 Jahre und mein Sohn 9 Monate..

Eigentlich hatten wir uns auf ein Mädchen gefreut,als es hieß das wir einen Jungen erwarten,waren wir also ich und meine Tochter eher ein wenig Enttäuscht. Mein Mann hingegen der Glücklichste Mensch der Welt..

Heute muss ich sagen.. Es hätte nicht besser sein können. Meine Tochter liebt ihren kleinen Bruder und würde alles für ihn tun.. Mein Sohn liebt seine große Schwester und sobald die beiden sich sehen,dann geht der Quatsch erst richtig los..


Ich bin der festen Überzeugung,das es einfach die Einstellung ist. Ob Mädchen/Mädchen Junge/Junge oder Mädchen/Junge Junge/Mädchen,das ist doch total egal... Wenn man beide Kinder aneinander führt und beide den nötigen Respekt voreinander haben,dann ist es das schönste was einer Mutter und der Familie passieren kann..


Ich mag es nicht mehr hergeben,so wie es jetzt ist.. Das grösste Glück wurde mir zugeteilt #huepf !!!


Alles gute Dir #klee

Alles Ansichtssache .....

Beitrag von lalunja 13.04.11 - 14:20 Uhr

Hallo Sephora,

...so ein Quatsch!!

freu dich auf deinen kleinen Bub. Ich habe genau diese Kombination nur ein etwas größerer Abstand. Meine Tochter ist 7 und der klleine Räuber ist gerade 4 geworden. und ich muss sagen sie verstehen sich bis auf natürlich normale Auseinandersetzungen hervorragend;-)

Ich habe selten Kinder erlebt die so schön mit einander spielen.
Mädchen sind eher verantwortungsbewusst und nehmen den Kleinen bei der Hand und sind somit recht selbständig.

Lass dich nicht verunsichern und freu dich darüber beides zu haben,das ist nämlich wirklich toll. Jungs sind nochmal ganz anders wie Mädchen;-))

lg lalunja 19.SSW, Lara 7 und Linus 4#winke

Beitrag von mido0310 13.04.11 - 14:50 Uhr

:-[Hallöchen,
die Leute sind doch echt komisch.
Wir bekommen unseren 2. Jungen.
Man bekommt von fast allen einen mitleidigen Blick oder ein "oh schade".
Die Härte war eine Verkäuferin...hab ihr das erzählt (kennen uns schon länger ) und was sagte sie "OH SHIT"!#nanana#schock
Ich dachte ich falle vom Glauben hat.
Es ist doch sooo egal, was es ist.
Jedes Kind ist ein Wunder und man soll sich freuen überhaupt welche haben zu dürfen.#herzlich
Bei euch ist es jetzt ein Pärchen und da ist die Reihenfolge blöd????
Die Leute sind doch echt doof.
Sorry.#schein
Ich bin auch eine "große" Schwester und habe einen "kleinen" Bruder.
Sind 3 Jahre auseinander und haben als Kinder viel Spaß zusammen gehabt und auch jetzt noch ein (meist:-p) gutes Verhältnis.
Es ist doch keine Garantie, das sich die Kinder nur gut verstehen, wenn sie das selbe Geschlecht haben oder ein großer Bruder die kleine Schwester beschützden kann.

Das wird bestimmt alles ganz toll.
Laß die Leute reden, mache ich auch.

Wünsche dir noch eine tolle Schwangerschaft und später viel Spaß mit euren Mäusen#liebdrueck

Michelle mit Tim 19 Monate #verliebt und Krümel morgen 20. Woche#verliebt