Gedanken

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ffffffffff 13.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo,

muß einfach mal meine Gedanken nieder schreiben sonst werde ich noch verrückt oder schreibe meinem Freund eine blöde sms.

Also ich habe in 3 Wochen einen Termin beim psychologen deswegen - habe mich also schon drum gekümmert das es besser wird.

Bin mit meinem Lebensgefährten seid 2 Jahren zusammen, wir leben in getrennten Wohnungen. Er ist selbständig ist viel unterwegs. Ich arbeite Teilteiz und habe somit viel Tagesfreizeit (habe noch ne kleine Tochter).

Nun habe ich immer wieder Ängste das er eine andere Frau kennenlernen könnte, das er mich betrügt, das er mich nicht liebt. Irgendwie dreht sich alles um ihn aber immer negativ. Wenn er mir morgens ne sms schreibt: Guten Morgen mein Schatz, wünsche dir nen schönen Tag und wenig streß - denke ich schon was will er damit sagen. Versuche jedes Wort zu analysieren.

Zusammenziehen möchte er in den nächsten zwei Jahren, auch das glaube ich ihm nicht. Ich denke er hält mich hin und will demnächst schluss machen.

Dabei sagt er mir, das er mich liebt, er kocht für mich, er schaut das es mir gut geht. Da sollte man sich doch keine Gedanken machen.
Unsere Beziehung leidet darunter weil ich ihm den ganzen Tag sms schreibe, ihn praktisch kontrolliere und ich weiß das gerade dadurch unsere Beziehung zerbrechen könnte.

Was meint ihr dazu?


Danke

Beitrag von sonne.hannover 13.04.11 - 13:54 Uhr

Ich glaube, dass Du wirklich die Beziehung mit so etwas kaputt machen könntest. Hattest Du das früher auch schon ?

Beitrag von ffffffffff 13.04.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

hatte das mit meinem ex auch, allerdings nicht so ausgeprägt. Du denkst also das das nicht mehr normal ist?

Beitrag von sonne.hannover 13.04.11 - 13:56 Uhr

ja, das denke ich.

Beitrag von juju0980 13.04.11 - 13:56 Uhr

Ich auch - und eigentlich weißt Du das auch selber schon, sonst hättest Du ja keinen Termin beim Psychologen deshalb gemacht...

Beitrag von juju0980 13.04.11 - 13:55 Uhr

Naja, was soll man dazu sagen? Du hast Dir quasi schon selber geantwortet... Gut, dass Du einen Termin beim Psychologen gemacht hast - das ist ein erster Schritt zur Besserung.

An Stelle Deines Freundes fände ich das wahrscheinlich ziemlich nervig - und Dir gehts ja damit auch nicht gut.

Ich wünsche Dir, dass der Psychologe Dir hilft Bauch (bzw. Herz) und Kopf wieder in EInklang zu bringen...

Alles Gute!

Beitrag von starshine 13.04.11 - 16:41 Uhr

Du hast die notwendigen Schritte unternommen - Glückwunsch!

Ich würde aber auch mit dem Partner reden. Sag ihm, dass Du selber weisst, dass Dein Verhalten die Partnerschaft belastet und sag ihm auch, dass Du dagegen etwas unternimmst. Das gibt ihm die Möglichkeit Dein Verhalten anders zu bewerten und nicht einfach zu flüchten :-)

Viel Glück damit!