An dier Erfahrenen unter Euch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von charly2803 13.04.11 - 13:59 Uhr

Hallo zusammen,
ich hab mal eine Frage bezüglich Eisprung, Mittelschmerz usw. Also ich möchte gerne schwanger werden. Wir sind jetzt im 2. ÜZ. Ich hab nen Zyklus von 30 Tagen, müßte laut Eisprungkalender mitte es ZK der Eisprung sein. Im letzten Zyklus habe ich aber am 20. ZK den typischen Mittelschmerz gehabt, den in bis dahin für den Eisprungschmerz hielt. Nach genau 10 Tagen (genau wie im letzten Zyklus) kam die MS. Jetzt meine Frage, kann es sein dass ich so spät den ES hatte? Und hätten wir dann noch GV haben müssen, also sprich am 20. 21. 22. Zyklustag? Ich dachte immer der ES findet in der Mitte statt. Ich hatte auch erst am 17. Zyklustag einen anderen ZS. Also ich bin verwirrt. Hat eine von Euch eine Erklärung? Ist es so dass ich später meinen ES habe evtl.? Ich hab leider keinen Zykluskalender, dachte aber daran mir jetzt die Ovustreifen zu kaufen und damit mal zu testen. Was haltet ihr davon? Vielen Dank schon mal für die Antworten.
Grüße

Beitrag von mel23012504 13.04.11 - 14:08 Uhr

huhu,, ich würde mal nen monat Tempi messen dann siehst du wann dein Eisprung wirklich war,. und auf nen Eisprungkalender würde ich mich gar nicht verlassen,. wenn dein Eisprung nach deinem Gefühl an ZT 20 ist,. solltest du am 17 und 19 tag GV haben,. ist die fruchtbarste zeit;-) und wenn bei dir direkt 10 tage später die mens. kommt deutet das evtl. auf ne Gelbkörper schwäche hin,. denn die 2 ZH dauert mind. 12-16 tage., aber rein nach dem gefühl kann man das na kalr nicht sagen, also versuchs doch mal mit NFP( Tempi messen!
LG ud viel#klee

Beitrag von charly2803 13.04.11 - 14:10 Uhr

vielen Dank für deine Antwort. Ich hab schon ein Kind und damals hat es sofort nach Entschluss eins zu bekommen geklappt. Gleich nach dem ersten Anlauf. Aber ich werd es mal mit den streifen versuchen und wenn es dann nicht klappt such ich mal den FA auf. Aber trotzdem vielen Dank!
und ebenfalls viel Glück
grüße

Beitrag von mel23012504 13.04.11 - 14:16 Uhr

hey, bei den ovus solltest du allerdings eins beachten sie zeigen zwar positiv an,. wenn der Eisprung bevor steht allerdings wissen die nicht ob das ei dann auch wirklich gesprungen ist..... ich würde dir die Tempi methode echt emfehlen,. dann weißt du sicher obs gesprungen ist oder nicht!#winke

Beitrag von pearli 13.04.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

um Deinen ES genau zu "orten" musst Du entweder Ovus machen, um vorher zu wissen, dass er ansteht oder Tempi messen um erkennen zu können wann der ES stattgefunden hat.
Am eindeutigsten ist es natürlich wenn Du beides parallel machst...

Bei mir verschiebt sich der ES monatlich, hatte ihn schon am 12. aber auch erst am 18. Zyklustag. Ich kann dies durch den Temperaturanstieg in der zweiten Zyklushälfte, die bei mir konstant 14 Tage dauert, festmachen.


Kauf ruhig mal Ovus... Empfehle Dir da die Genekam von 1,2,3... sind günstig und gut


Grüße

Pearli

Beitrag von majleen 13.04.11 - 14:11 Uhr

Der Mittelschmerz kann vor, während und nach dem ES stattfinden. Oder man hat gar keinen. Messe lieber deine Tempi und/ oder benutze Ovus.

Viel Glück #klee

Beitrag von zweiunddreissig-32 13.04.11 - 14:14 Uhr

Mittelschmerz deutet nicht unbedingt auf einen Eisprung hin, da er vor, während und nach dem ES kommen kann. Es könnte sein, dass du einfach zu spät geherzelt hast.

ES findet nicht unbedingt in der Mitte statt. Bei jeder Frau ist es unterschiedlich. Genau feststellen kannst du es nur mit einer Basaltemperaturkurve und gleichzeitigem Beobachten vom Zervixschleim. Wenn es dir allerdings zu umständlich ist, kannst du natürlich nur Ovutetst benutzen. Beachte aber, dass sie nur die höchste Fruchtbarkeit zeigen, nicht aber den ES selbst. Aber wenn du am Tag des ersten richitg positiven Ovutest herzelst, könnte es auch klappen.

Beitrag von charly2803 13.04.11 - 14:19 Uhr

Ok, schon mal ganz lieben Dank an Euch alle. Also an eine Gelbkörperschwäche denke ich jetzt mal als letztes, ich glaub eher dass ich die Zeichen nicht richtig oder zu spät gedeutet habe?! ich werde jetzt auf jeden fall mal die Ovus kaufen und dann mal schauen wie es läuft mit#sex..
Mal schauen ich werd wieder berichten.
Grüße und Danke#danke

Beitrag von jusi1980 13.04.11 - 14:24 Uhr

Hi

ich kann dir empfehlen Ovus zu benutzen. Ich selbst habe mir welche bei ebay gekauft und bin im zweiten Monat schwanger geworden ;-)
Komischerweise habe ich im zweiten Monat überhaupt kein Mittelschmerz gehabt oder sonstige andere Anzeichen.

Dank Ovus hat es nun geklappt.

Kann ich nur empfehlen, somit grenzt du deinen Eisprung auf ca. 36 Stunden ein :-)

LG
Jusi

Beitrag von charly2803 13.04.11 - 14:26 Uhr

Sind die denn immer eindeutig? ich hab mal gehört dass es verwirrung gegeben hat, man die Linie nicht richtig erkennt oder so? ich würd die aus dem DM kaufen, die kosten glaub 20 euro mit fünf stäbchen. meinst du die sind was?

Beitrag von jusi1980 13.04.11 - 14:32 Uhr

Also ich hab die billigen von ebay genommen..ich glaube 10Euro 50 Stück oder so ;-)

Ich habe im ersten Monat früh angefangen zu testen um einen Vergleich zu haben und zumindest war es bei mir so, dass die Ovus immer nur an zwei aufeinander folgenden Tagen angeschlagen haben.

Ich würde mir erst die billigen kaufen, damit kannst du bissl rumprobieren, gerade als Unerfahrende.

Wie gesagt, ich hatte keine Probleme mit den Billig-Dingern.... das war welche von One-Step.

LG
Jusi